NFL

Stadion in Dallas in die Luft gesprengt

SID
Sonntag, 11.04.2010 | 20:09 Uhr
Das Texas Stadium ist Geschichte. 38 Spielzeiten diente es den Dallas Cowboys als Heimstätte
© sid
Advertisement
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Vor mehr als 20.000 Schaulustigen ist das Texas Stadium in Dallas in die Luft gesprengt worden. Zwischen 1971 und 2008 war das Stadion Heimstätte der Dallas Cowboys.

Das Texas Stadium ist 39 Jahre nach seiner Eröffnung Geschichte. Die langjährige Heimstätte der Dallas Cowboys aus der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL wurde am Sonntag vor den Augen von mehr als 20.000 Schaulustigen gesprengt.

Zahlreiche ehemalige Cowboys-Spieler waren Zeugen, als das Gebäude nach Zündung der Sprengsätze in sich zusammenfiel.

Den Knopf drückte ein Elfjähriger, der einen Aufsatz-Wettbewerb gewonnen hatte.

Die Cowboys haben zwischen 1971 und 2008 im Texas Stadium 38 Spielzeiten absolviert. In dieser Zeit gewann Dallas fünfmal den Super Bowl.

Zur abgelaufenen NFL-Saison waren die Cowboys in ein neues Stadion umgezogen, das 1,12 Milliarden Dollar (umgerechnet 889 Millionen Euro) gekostet hat und über 100.000 Zuschauern Platz bietet.

New-York-Duell eröffnet Meadowlands-Stadium

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung