NFL

Steelers rechnen mit Roethlisberger-Sperre

SID
Mittwoch, 21.04.2010 | 10:27 Uhr
Im Training gab sich Ben Roethlisberger entspannt, aber der Druck auf den Quarterback wächst
© sid
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Die Pittsburgh Steelers haben sich gegen eine drohende Sperre ihres Quarterbacks Ben Roethlisberger abgesichert. Mit Byron Leftwich verpflichtete das Team einen erfahrenen Ersatz.

Die Pittsburgh Steelers haben sich in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL die Dienste von Quarterback Byron Leftwich von den Tampa Bay Buccaneers gesichert.

Damit rüstet sich der Super-Bowl-Champion von 2008 gegen eine drohende Sperre seines Stamm-Quarterback Ben Roethlisberger.

Big Ben wird nach dem Vorwurf eines sexuellen Übergriffs in einer Diskothek im US-Bundesstaat Georgia zwar nicht juristisch belangt, dennoch scheint eine Sperre durch NFL-Commissioner Roger Goodell wegen des Verstoßes gegen die NFL-Verhaltensregeln wahrscheinlich.

Wird Roethlisberger weggeschickt?

Angeblich soll auch der Verein mit seiner Geduld langsam am Ende sein. Schon im vergangenen Jahr war er der Vergewaltigung beschuldigt worden, aber ebenfalls nicht belangt worden.

Die Steelers verlangen von ihrem Quarterback, der in der letzten Saison die besten Werte seiner Karriere hinlegte, ein besseres Urteilsvermögen, wo und wie er sich in der Öffentlichkeit präsentiert.

Berichten zufolge sei vereinsintern bereits über einen möglichen Trade diskutiert worden.

Goodell: Entscheidung über Roethlisberger "bald"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung