Samstag, 10.04.2010

NFL

Keine Anklage gegen Ben Roethlisberger

Ben Roethlisberger von den Pittsburgh Stellers muss keine Anklage wegen sexueller Belästigung fürchten. Zu weiteren Einzelheiten will sich sein Anwalt in der kommenden Woche äußern.

Ben Roethlisberger führte die Pittsburgh Steelers 2006 und 2009 zum Super Bowl
© Getty
Ben Roethlisberger führte die Pittsburgh Steelers 2006 und 2009 zum Super Bowl
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Star-Quarterback Ben Roethlisberger von den Pittsburgh Steelers wird nicht wegen sexueller Belästigung angeklagt werden. Dies teilte sein Anwalt Fred Bright nach Einsicht in die Ermittlungsunterlagen mit.

Die Polizei in Milledgeville im US-Bundesstaat Georgia hatte die Untersuchungen am Mittwoch abgeschlossen. Zu den genauen Ermittlungsergebnissen will sich Bright am Montag äußern.

Roethlisberger war Anfang März von einer 20-jährigen Studentin der sexuellen Belästigung bezichtigt worden.

Bereits 2008 kam es zu ähnlichen Vorwürfen gegen den Quarterback. Auch damals bestritt er die Anschuldigungen und klagte seinerseits auf Schadensersatz.

Belästigungsvorwürfe gegen Roethlisberger

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Doug Whaley arbeitete seit 2010 für die Buffalo Bills, im Mai 2013 wurde er zum Geschäftsführer befördert

Nach dem Draft: Bills entlassen Geschäftsführer

Kevin Davis gelangen in der vergangenen Saison 110 Tackles (10,5 for Loss) sowie drei Sacks

Deutsch-Amerikaner Davis zu den Rams

Marshawn Lynch wechselt nun offenbar tatsächlich zu den Oakland Raiders

Trade fix! Lynch zu den Raiders


Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Wer wird der erste Pick im Draft 2017?

Myles Garrett
Solomon Thomas
Jonathan Allen
Leonard Fournette
Marshon Lattimore
Ein anderer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.