Suche...

NFL

Bengals-Receiver Henry ist tot

SID
Donnerstag, 17.12.2009 | 16:04 Uhr
Chris Henry hat in dieser Saison vor seiner Verletzung zwei Touchdowns erzielt
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Yankees @ Astros (Spiel 7)
NBA
Live
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NFL
Bills @ Jets

Chris Henry, Wide Receiver der Cincinnati Bengals, ist tot. Er ist den schweren Verletzungen, die er sich bei einem Autounfall zugezogen hat, erlegen. Das gab die örtliche Polizei bekannt.

Football-Profi Chris Henry von den Cincinnati Bengals ist an den Folgen eines Sturzes von der Ladefläche eines fahrenden Pick-up gestorben. Der 26-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Ermittlungen der Polizei zufolge war dem Sturz ein Streit zwischen Henry, der seit einem Monat wegen eines ausgekugelten Unterarmes pausiert hatte, und seiner am Steuer sitzenden Verlobten vorausgegangen. Der Streit soll in einem Haus in der Nähe des Unfallortes begonnen haben.

"Das ist eine schreckliche Tragödie"

Als seine Verlobte mit dem Wagen losfuhr, sei Henry auf die Ladefläche gesprungen. Die Frau sei weitergefahren, irgendwann habe der Wide Receiver dann das Gleichgewicht verloren und sei heruntergefallen.

Henry hatte in der Vergangenheit häufig für Negativ-Schlagzeilen gesorgt, wurde er fünfmal verhaftet und in der NFL fünfmal suspendiert. "Das ist eine schreckliche Tragödie. Was ich sehe, ist eine im Herzen gute Person. Auch wenn sein Bild in der Öffentlichkeit nicht so war, habe ich ihn jedenfalls so kennengelernt", sagte Bengals-Besitzer Mike Brown.

Henderson für vier Spiele gesperrt

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung