Suche...

Deutscher Basketballer freut sich auf Start des Trainingscamps

Nowitzki: "Ich bin heiß"

SID
Dienstag, 01.10.2013 | 14:23 Uhr
Dirk Nowitzki freut sich auf die neue Saison mit den Mavs
© getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets

Dirk Nowitzki kann den Start in die Saisonvorbereitung bei den Dallas Mavericks kaum noch erwarten. "Ich bin heiß", sagte der Superstar vor dem Beginn des Trainingscamps.

"Ich bin heiß", sagte der Basketball-Superstar am traditionellen Medientag vor dem Beginn des Trainingscamps beim NBA-Klub. In vier Wochen geht es für den 35-Jährigen mit dem Heimspiel gegen die Atlanta Hawks um Rookie Dennis Schröder los.

Nowitzki wünscht sich vor allem, dass er von Verletzungen verschont bleibt. "Ich habe in diesem Sommer viel gearbeitet, hoffentlich reagiert der Körper gut auf die ersten Tage im Camp", sagte der Würzburger.

Verletzung im letzten Jahr

Nowitzki hatte sich im vergangenen Jahr wenige Wochen vor dem Saisonstart am Knie verletzt und war nach einer Operation monatelang ausgefallen. Leichte Bedenken bleiben aufgrund der Vorgeschichte:

"Im letzten Jahr habe ich mich auch gut gefühlt, aber ohne jede Vorwarnung schwoll plötzlich das Knie an."

Auch mit 35 hat der NBA-Champion von 2011 keine Motivationsprobleme. "Profis finden immer Wege, sich herauszufordern", sagte der Mavericks-Kapitän. Seine Rolle sei noch immer wichtig: "Meine Anwesenheit wird der Offense helfen, selbst wenn ich keine 27 Punkte mache. Die Gegner verteidigen mich eng, das schafft Räume."

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Nowitzki geht optimistisch in seine 15. NBA-Spielzeit. "Wir werden eine ordentliche Saison spielen. Ich mag das Team, es wird interessant. Wir sollten in der Lage sein, es in die Playoffs zu schaffen", sagte der junge Vater. Zuletzt waren die "Mavs" nicht in der Meisterrunde dabei gewesen.

Die NBA im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung