Mavs-Superstar peilt neuen Vertrag an

Nowitzki: "Definitiv zwei weitere Jahre"

Von SPOX
Montag, 25.02.2013 | 10:43 Uhr
In den vergangenen Spielen bekam man immer häufiger den alten Dirk Nowitzki zu sehen
© getty
Advertisement
MLB
Giants @ Marlins
MLB
Orioles @ Mariners
MLB
Rays @ Blue Jays
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Nach seiner starken Leistung bei der unglücklichen Niederlage gegen die L.A. Lakers hat Dirk Nowitzki Lust auf mehr. Der Deutsche erklärte, eine Vertragsverlängerung anzustreben.

 

"Wenn mein laufender Vertrag 2014 abläuft, bin ich 36 und ich werde definitiv für zwei weitere Jahre unterschreiben, vielleicht drei", so Nowitzki nach seinen 30 Punkten und 13 Rebounds für die Mavs gegen die Lakers (BOXSCORE). "Ich weiß nicht, ob ich durchhalte, bis ich 40 bin. Aber es macht immer noch großen Spaß."

Nach seiner Knieverletzung, die ihn viele Wochen der Saison verpassen ließ, kommt der Big Man immer besser in Form, gegen die Lakers war er so gut drauf wie lange nicht mehr.

Selbst der gegnerische Superstar war beeindruckt: "Er ist einer meiner All-Time-Lieblingsspieler. Er ist ein Spieler, der immer zurückschlagen kann. Er hat einige unglaubliche Würfe am Ende gemacht", so Kobe Bryant, der selbst noch einen Tick besser spielte (38 Punkte, 12 Rebounds, 7 Assists).

Dabei sah es lange Zeit gar nicht so wahnsinnig gut aus für Nowitzki. Der Deutsche gab am Sonntagabend zu, dass er während seiner Verletzung selbst ins Grübeln gekommen sei: "Ich hatte meine Zweifel, weil es so lange gedauert hat. Würde ich jemals wieder meine Form erreichen? Das war wirklich hart für mich. Aber so wie ich mich jetzt fühle, glaube ich an ein paar weitere Jahre auf hohem Niveau."

Nowitzki weiß aber auch, dass er mit Ende 30 nicht mehr der Superstar seines Teams sein wird, seine Rolle wird sich in den kommenden Jahren unweigerlich verändern: "Große Spieler wie Sam Perkins, die von außen werfen konnten, hatten die Chance, sehr lange zu spielen. Auch ich werde irgendwann im vierten Viertel nicht mehr jeden Wurf nehmen, sondern auf meine Chancen warten, das Feld breit machen. Aber es muss weiterhin Spaß machen. Wenn der Spaß zu kurz kommt, höre ich lieber auf."

Mit einer kleineren Rolle wird der 34-Jährige bestimmt auch Gehaltseinbußen hinnehmen müssen. Darüber macht sich Nowitzki aber noch keine Gedanken: "Dafür ist es noch ein bisschen früh. Ich habe schon beim letzten Mal zu Mark Cuban gesagt: 'Gib mir Geld und ich bleibe.' Wir mussten nie über die Beträge feilschen. Da mache ich mir keine Sorgen."

Geht es nach dem Besitzer der Mavericks, könnte Nowitzki auch noch viel länger bleiben als bis 2016. Bereits im November erklärte Cuban: "Ich will, dass er für immer bleibt. Ich werde ihm Verträge geben, bis er 73 ist, wenn er darauf Lust hat."

Fisher zurück nach Oklahoma City: Derek Fisher hat am Montag einen Vertrag bei den Oklahoma City Thunder unterschrieben. Die Thunder hatten nach dem Trade von Eric Maynor nach Portland Bedarf an einem dritten Point Guard im Kader.

Der 38-jährige Routinier hatte in diesem Jahr neun Spiele für die Dallas Mavericks absolviert, bevor er den Klub um eine Vertragsauflösung bat. Damals klagte er über Heimweh und dass er seine Familie vermisse.

Diese Probleme hat der fünfmalig Meister jetzt aber offenbar überwunden. Fisher soll bei den Thunder mithilfen, das Team wie im Vorjahr in die Finals zu führen. Damals war er von den Lakers nach Houston getradet worden, ehe er nach einer Vertragsauflösung bei den Rockets nach Oklahoma City wechselte.

Ergebnisse und Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung