Suche...

NBA: Fehlt Mavs-Star nur drei statt sechs Wochen?

Hoffnung auf schnelleres Nowitzki-Comeback

Von SPOX
Montag, 22.10.2012 | 10:12 Uhr
Dirk Nowitzki darf nach seiner Knie-OP offenbar auf ein früheres Comeback hoffen
© Getty
Advertisement
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Die Dallas Mavericks hoffen auf ein schnelleres Comeback von Dirk Nowitzki. Zunächst war nach seiner Operation am rechten Knie von sechs Wochen Pause die Rede gewesen. Nun aber gibt es Grund zur Zuversicht. Nach einem Bericht von "ESPN" könnte der 34-Jährige schon nach drei Wochen Reha ins Training zurückkehren.

Nowitzki hatte sich am Freitag einer Arthroskopie im rechten Knie unterzogen. Damit reagierten die Ärzte auf das wiederholte Anschwellen des Gelenks selbst unter reduzierter Belastung.

Normal ist nach einem solchen Eingriff eine bis zu sechswöchige Pause. Diese Zeitspanne hatten die Dallas Mavericks auch kommuniziert.

Es handelt sich hierbei aber offenbar um die eher konservative Lesart. Denn auch drei Wochen Rehabilitationszeit haben offenbar bereits zum Erfolg geführt.

Mavs-Ärzte: Reibungsloser Eingriff

"ESPN" beruft sich auf vereinsinterne Quellen, wonach die Mavs-Ärzte nach dem reibungslosen Eingriff bei Nowitzki nun optimistischer seien als zuvor.

Sofern das Knie gut auf die Reha anspreche, könnte der Deutsche im besten Fall wohl doch nur zwei Wochen der regulären Saison verpassen. Dallas startet am 31. Oktober bei den Los Angeles Lakers in die neue Spielzeit.

Nowitzki hatte in den vergangenen Wochen wieder und wieder betont, dass er sich bei seinem Körper bislang stets auf eine schnelle Heilung verlassen konnte.

Allerdings handelt es sich bei diesem Eingriff auch um den schwersten seit Beginn seiner NBA-Karriere vor 14 Jahren.

Nur ein Preseason-Einsatz

Nowitzkis Knie-Entzündung hatte sich nach dem einzigen Preseason-Einsatz des Deutschen bei Alba Berlin verschlimmert.

In Barcelona, gegen Phoenix und in Atlanta konnte Carlisle nicht auf den Power Forward zurückgreifen. Lediglich in Berlin und gegen die Suns haben die Mavs bisher Siege eingefahren.

NBA: Das ist der Spielplan der Dallas Mavericks

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung