Suche...

NBA-Preseason: Mavs-Pleite ohne Nowitzki und Kaman

Dirk sagt "Danke" - Dallas unterliegt in Atlanta

Von SPOX
Sonntag, 21.10.2012 | 11:58 Uhr
Rookie Jae Crowder überzeugt in seiner ersten NBA-Preseason bei den Dallas Mavericks
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Ohne Dirk Nowitzki und Chris Kaman haben die Dallas Mavericks ihr zweites Preseason-Spiel in Folge verloren. Nach der Pleite gegen die Phoenix Suns unterlag das Team von Rick Carlisle auch bei den Atlanta Hawks deutlich mit 94:110. Bester Werfer war einmal mehr Rookie Jae Crowder. Derweil bedankte sich Nowitzki via Twitter für die Genesungswünsche nach seiner Knie-OP. Champion Miami Heat gewinnt auch ohne LeBron James.

Dirk Nowitzki sagt "Danke": Mavs-Superstar Nowitzki hat sich einen Tag nach seiner Knie-OP via Twitter für die Anteilnahme der Fans bedankt. "Danke für all die freundlichen Worte, Gedanken und Gebete. Das bedeutet mir viel. Ich hoffe, sehr bald wieder zurück zu sein", schrieb der Deutsche und versprach, "Euch alle auf dem Laufenden" zu halten.

Mavericks mit der nächsten Niederlage: Dallas hat im fünften Preseason Game die dritte Niederlage kassiert. In Atlanta setzte es ein 94:110. Neben Dirk Nowitzki fehlte auch Chris Kaman. Der Center pausierte mit Problemen in der rechten Wadenmuskulatur und soll Trainer Rick Carlisle zufolge zeitnah wieder zur Verfügung stehen.

Klar ist, es hakt vor allem in der Defense. Denn im vierten Spiel in Folge bekamen die Mavericks 99 oder mehr Punkte eingeschenkt. Nur Elton Brand (10 Rebounds) leistete ordentliche Gegenwehr.

Diesmal mangelte es aber auch der Offensive an Erfolgserlebnissen. Beste Werfer der ersatzgeschwächten Texaner waren Rookie Jae Crowder (15 Punkte) und Vince Carter (13). Lediglich Jared Cunningham (10) punktete darüber hinaus zweistellig. Cunningham und Crowder bewiesen mit 4 Steels außerdem ihre Wachsamkeit.

Topscorer für die Hawks war ebenfalls ein Rookie: Mike Scott glänzte mit 17 Punkten. Aber auch Louis Williams, Ivan Johnson und vier weitere Gastgeber punkteten zweistellig. Überragend: Josh Smith kam neben 10 Zählern auf 13 Rebounds.

Beiden Teams unterliefen noch erstaunlich viele Turnover: Dallas hatte 18 Ballverluste zu verzeichnen, Atlanta gar 20.

Miami Heat ohne LeBron James siegreich: Ganz anders als bei den Los Angeles Lakers (0-5-Bilanz in der Preseason) läuft es beim Champion schon wieder bemerkenswert rund. Ohne ihren Superstar LeBron James setzten sich die Miami Heat im Topspiel der Preseason Night mit 104:101 gegen die San Antonio Spurs durch.

"King" James bekam eine laut Coach Erik Spoelstra eine Pause, ohne verletzt zu sein. Dwyane Wade (13 Punkte) blieb über weite Strecken der zweiten Hälfte ebenfalls auf der Bank.

Miamis Topscorer Rashard Lewis erzielte 11 seiner 15 Punkte im Schlussviertel. Bester Werfer des Spiels war jedoch Spurs-Shooting Guard Danny Green (17 Zähler). San Antonio vergab in Person von Cory Joseph die Siegchance, als sein Dreier-Versuch auf dem Ring landete.

NBA: Der Saisonauftakt auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung