Freitag, 13.07.2012

NBA - News und Gerüchte

Mavs: Jetzt auch noch Calderon?

Mit Darren Collison haben die Dallas Mavericks eigentlich ihren neuen Starting-Point-Guard schon gefunden, dennoch sollen die Mavs weiterhin Interesse an einem Trade mit den Toronto Raptors haben, der Jose Calderon nach Dallas bringen würde. Als Backup-Plan für Elton Brand haben die Mavs Luis Scola auf dem Zettel. Die Houston Rockets intensivieren derweil erneut ihre Bemühungen um Dwight Howard.

Jose Calderon lieferte in der letzten Saison im Schnitt 10,5 Punkte und 8,8 Assists
© Getty
Jose Calderon lieferte in der letzten Saison im Schnitt 10,5 Punkte und 8,8 Assists

Calderon und Scola bei den Mavs im Gespräch: Da hat Dallas gerade erst einen Trade für einen neuen Point Guard (Darren Collison) perfekt gemacht, da könnte sich schon der nächste anbahnen. Es dreht sich um Jose Calderon. Der 30-jährige Spanier will Toronto verlassen, nachdem die Raptors Kyle Lowry als neuen Starting-Point-Guard verpflichtet haben.

Calderons Agent Mark Bartelstein bestätigte, dass er gemeinsam mit Raptors-General-Manager Bryan Colangelo an einer Lösung arbeiten würde. Der Spielmacher hat seine gesamte NBA-Karriere (6 Jahre) in Toronto verbracht, wünscht sich aber jetzt ein neues Zuhause.

US-Dream-Team auf Gold-Mission: Alle Olympia-Testspiele live bei NBA.TV!

Die Raptors sind offen für einen Trade, stellen aber Bedingungen. Sie wollen Calderon zu einem Team traden, das genügend Platz unter dem Salary Cap hat, um Calderons Gehalt (10,6 Millionen Dollar, noch ein Jahr Vertrag) zu übernehmen. Dadurch könnte Toronto sich eine Trade Exception kreieren und für die Zukunft an finanzieller Flexibilität gewinnen.

Quellen zufolge haben die Raptors und Mavs in dieser Woche bereits verschiedene Trade-Szenarien diskutiert. Calderon würde Dallas noch mehr Tiefe im Backcourt geben, die Mavs sind deshalb auch weiter daran interessiert, mit Delonte West zu verlängern.

Die Mavs, die seit langem als Calderon-Fans gelten, wollen aber jetzt erst mal abwarten, wie viel Salary-Cap-Space nötig sein wird, um sich Elton Brand zu schnappen.

Plan B: Luis Scola

Brand, der von den Philadelphia 76ers per Amnesty-Klausel entlassen wurde, wird zu dem Team wechseln, das erstens Platz unter dem Salary Cap hat und zweitens das höchste Angebot abgibt. Die Entscheidung darüber wird am Freitagabend bekannt gegeben.

Sollte es mit Brand nicht klappen, haben die Mavs bereits einen Plan B. Dallas plant, auch für Luis Scola (noch 3 Jahre Vertrag, 21 Millionen Dollar) ein Angebot abzugeben, sollten die Houston Rockets den Forward wie vermutet per Amnesty-Klausel gehen lassen.

Derweil hat Dallas nun auch offiziell die Amnesty-Klausel für Center Brendan Haywood genutzt und den Trade mit den Pacers (Collison, Dahntay Jones) bekannt gegeben. "Wir sind begeistert, uns mit diesen zwei Spielern zu verstärken. Darren ist ein junger, explosiver Point Guard mit extrem viel Potenzial. Er hat bewiesen, dass er ein Playoff-Team führen kann. Und Dahntay ist ein erfahrener Spieler, der die toughe Defense spielen wird, die perfekt in das System von Coach Carlisle passt", sagte GM Donnie Nelson.

Rockets jagen weiter Howard: Nachdem sich die Brooklyn Nets - zumindest vorläufig - aus dem Rennen um Dwight Howard verabschiedet haben, sind die Houston Rockets noch mal aggressiver mit ihrem Angebot an die Orlando Magic geworden.

Der Plan der Rockets: Sie lassen Luis Scola per Amnesty-Klausel ziehen, schaffen sich dadurch noch mehr Cap Space und können so anbieten, Orlando noch mehr teure Verträge abzunehmen.

Reizvolles Angebot für Orlando

Quellen zufolge sind die Rockets bereit, die Verträge von Jason Richardson, Chris Duhon und Glen Davis zu übernehmen - dazu würde Houston mehrere zukünftige First-Round-Picks und kürzlich gedraftete Spieler nach Orlando schicken.

Der Reiz für die Magic: Sie hätten so eine saubere Payroll und könnten ohne Belastungen in der Post-Howard-Ära ein Rebuilding-Programm starten. Rockets-GM Daryl Morey will Howard unbedingt und wäre deshalb bereit, neben Howard irgendeine Kombination aus Hedo Turkoglu, Richardson, Duhon und Davis zu akzeptieren.

Eventuell ein Problem für Houston: Die Rockets haben Jeremy Lin (4 Jahre, 28,8 Millionen Dollar) und Ömer Asik (4 Jahre, 25 Millionen Dollar) Offer Sheets "versprochen", die sie allein schon deshalb jetzt auch einhalten müssen, um keine Beziehungen zu Agents und Spielern aufs Spiel zu setzen.

Offer Sheets für Lin und Asik

Während es klar scheint, dass die New York Knicks das Angebot für Lin matchen werden, ist die Haltung der Chicago Bulls im Fall Asik nicht so eindeutig.

Zwar glauben die Rockets-Verantwortlichen, dass sie auch mit Asik noch genug Spielraum hätten, aber es wird auch spekuliert, ob Houston nicht insgeheim hofft, dass beide Offer Sheets am Ende nicht zu Verpflichtungen führen und man so noch mehr Cap Space für Howard hätte.

Der Superstar-Center hat höchste Priorität für die Rockets, das ist offensichtlich. Mit einer Entscheidung ist nach "ESPN"-Informationen aber frühestens nächste Woche zu rechnen. Howard hat zwar seinen Standpunkt nie geändert, dass er nur zu den Nets will und nur dort langfristig unterschreiben würde, aber das hält die Rockets momentan nicht von ihren Bemühungen ab.

Houstons Chancen sind auch deshalb so groß, weil die L.A. Lakers, die auch an Howard interessiert sind, weder die First-Round-Picks noch den finanziellen Spielraum haben, um Orlando ein attraktives Angebot zu machen.

Magic-GM Rob Hennigan soll ein Paket an Picks und jungen Spielern (wenn er dazu noch teure Verträge streichen kann) besser finden als im Tausch Andrew Bynum zu bekommen. Die Atlanta Hawks sind ebenfalls an Howard dran, gelten aber als Außenseiter.

Weitere News:

  • Ramon Sessions, der auch in Dallas heiß gehandelt wurde, hat sich mit den Charlotte Bobcats auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. Finanzielle Details des Deals wurden nicht bekannt.
  • Die L.A. Lakers sind noch auf der Suche nach Big Men, die für das Minimum-Gehalt für Veteranen unterschreiben würden. Auf der Liste stehen: Antawn Jamison, Elton Brand und Jermaine O'Neal.
  • Gerüchten zufolge könnte Tyler Hansbrough in einem Sign-and-Trade-Deal im Austausch für D.J. Augustin von den Indiana Pacers zu den Charlotte Bobcats wechseln.
  • Die Atlanta Hawks verstärken sich mit Ex-Sixers-Guard Lou Williams. Als Sixth Man erzielte Williams letzte Saison im Schnitt 14,9 Punkte und war damit Phillys Topscorer. In Atlanta erhält er einen mehrjährigen Vertrag.

NBA: Alle Teams im Überblick

Die Schönen, das Biest und der Bart
Willkommen zu den ESPY-Awards 2012: Seit 1993 vergibt der US-Sportsender "ESPN" Preise für herausragende Leistungen im Sport. Und macht daraus eine riesige Party...
© Getty
1/23
Willkommen zu den ESPY-Awards 2012: Seit 1993 vergibt der US-Sportsender "ESPN" Preise für herausragende Leistungen im Sport. Und macht daraus eine riesige Party...
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis.html
Bevor wir vom Hergang der Feierlichkeiten erzählen, wollten wir eben erwähnen, dass Maria Scharapowa auch da war
© spox
2/23
Bevor wir vom Hergang der Feierlichkeiten erzählen, wollten wir eben erwähnen, dass Maria Scharapowa auch da war
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=2.html
Wie es sich für eine echte Hollywood-Veranstaltung gehört, gibt es natürlich auch einen roten Teppich. Und jede Menge lässige Stars. So wie hier: Bode Miller
© Getty
3/23
Wie es sich für eine echte Hollywood-Veranstaltung gehört, gibt es natürlich auch einen roten Teppich. Und jede Menge lässige Stars. So wie hier: Bode Miller
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=3.html
Ein weiteres Vorbild in Sachen Lässigkeit: Rob Gronkowski (New England Partiots) mit Tennis-Queen Daniela Hantuchowa. How low can you go?
© Getty
4/23
Ein weiteres Vorbild in Sachen Lässigkeit: Rob Gronkowski (New England Partiots) mit Tennis-Queen Daniela Hantuchowa. How low can you go?
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=4.html
Hätten wir mal lieber nicht gefragt: Prompt zeigt uns die komplette Familie Gronkowksi, wie man in einer ganz normalen NFL-Familie den Rasen mäht
© Getty
5/23
Hätten wir mal lieber nicht gefragt: Prompt zeigt uns die komplette Familie Gronkowksi, wie man in einer ganz normalen NFL-Familie den Rasen mäht
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=5.html
Preise werden natürlich auch verliehen: Zum Beispiel an Lions-Quarterback Matthew "ich steh' während der Offseason gut im Futter" Stafford. Vermutlich nicht als "Biggest Loser"...
© Getty
6/23
Preise werden natürlich auch verliehen: Zum Beispiel an Lions-Quarterback Matthew "ich steh' während der Offseason gut im Futter" Stafford. Vermutlich nicht als "Biggest Loser"...
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=6.html
Eindeutig: Der Preis für die beste Grimasse geht in diesem Jahr an Snowboard-Ass Shaun White
© Getty
7/23
Eindeutig: Der Preis für die beste Grimasse geht in diesem Jahr an Snowboard-Ass Shaun White
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=7.html
Nur auf Platz zwei beim "Wir machen ein lustiges Gesicht"-Award: Packers-Quarterback Aaron Rodgers im Duett mit Schauspielerin Zooey Deschanel
© Getty
8/23
Nur auf Platz zwei beim "Wir machen ein lustiges Gesicht"-Award: Packers-Quarterback Aaron Rodgers im Duett mit Schauspielerin Zooey Deschanel
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=8.html
Die Auszeichnung für den eklatantesten Größenunterschied geht erneut an Steve Nash und Danica Patrick. Übrigens: Steve Nash hat sich für das Foto extra hingekniet
© Getty
9/23
Die Auszeichnung für den eklatantesten Größenunterschied geht erneut an Steve Nash und Danica Patrick. Übrigens: Steve Nash hat sich für das Foto extra hingekniet
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=9.html
Wo bleibst du, Tim?! Die Fotografen warten schon
© Getty
10/23
Wo bleibst du, Tim?! Die Fotografen warten schon
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=10.html
Tim Tebow und Lindsay Vonn (nur gute Freunde...) lösten mit diversen "gleich küssen sie sich"-Momenten bei der anwesenden Yellow Press Herzrythmusstörungen aus
© Getty
11/23
Tim Tebow und Lindsay Vonn (nur gute Freunde...) lösten mit diversen "gleich küssen sie sich"-Momenten bei der anwesenden Yellow Press Herzrythmusstörungen aus
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=11.html
Wir haben Maria Scharapowa noch gar nicht erwähnt. Ihr Kleid in der SPOX-Analyse: Ziemlich blau, ziemlich geschlitzt ab und an
© spox
12/23
Wir haben Maria Scharapowa noch gar nicht erwähnt. Ihr Kleid in der SPOX-Analyse: Ziemlich blau, ziemlich geschlitzt ab und an
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=12.html
Der hier wollte auch mal kuscheln: Big Jay, das Maskottchen der Kansas Jayhawks
© Getty
13/23
Der hier wollte auch mal kuscheln: Big Jay, das Maskottchen der Kansas Jayhawks
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=13.html
Durfte er dann auch. Und zwar mit einer ganzen Horde Cheerleader. Es gibt Schlimmeres
© Getty
14/23
Durfte er dann auch. Und zwar mit einer ganzen Horde Cheerleader. Es gibt Schlimmeres
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=14.html
Bigfoot, zum Beispiel. Dieses weibliche Exemplar hatte einen extrem schlechten Tag - es wurde von einem Date versetzt und ließ den Frust am roten Teppich aus
© Getty
15/23
Bigfoot, zum Beispiel. Dieses weibliche Exemplar hatte einen extrem schlechten Tag - es wurde von einem Date versetzt und ließ den Frust am roten Teppich aus
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=15.html
Gerettet wurde die Situation von Brian Wilson (Pitcher der San Francisco Giants). Der schnappte sich die holde Sasquatch und führte sie anständig aus
© Getty
16/23
Gerettet wurde die Situation von Brian Wilson (Pitcher der San Francisco Giants). Der schnappte sich die holde Sasquatch und führte sie anständig aus
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=16.html
Zur Not hätten allerdings auch diese beiden Damen einschreiten können: Die Bella-Twins hauen schon beruflich gerne mal drauf - als Wrestlerinnen
© Getty
17/23
Zur Not hätten allerdings auch diese beiden Damen einschreiten können: Die Bella-Twins hauen schon beruflich gerne mal drauf - als Wrestlerinnen
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=17.html
Ein deutlich ruhigeres Pärchen: Surferin Maya Gabeira und Schauspieler Jesse Spencer (Dr. House)
© Getty
18/23
Ein deutlich ruhigeres Pärchen: Surferin Maya Gabeira und Schauspieler Jesse Spencer (Dr. House)
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=18.html
Es gibt Bilder, da bedarf es keiner Worte: Sängerin und Schauspielerin Lauren Mayhew (r.) und Daniela Hantuchowa
© Getty
19/23
Es gibt Bilder, da bedarf es keiner Worte: Sängerin und Schauspielerin Lauren Mayhew (r.) und Daniela Hantuchowa
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=19.html
Gleiches gilt auch hier: Zooey Deschanel (l.) und Danica Patrick
© Getty
20/23
Gleiches gilt auch hier: Zooey Deschanel (l.) und Danica Patrick
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=20.html
Weitere Promi-Damen, bei denen man nicht viel erklären muss: Die Schauspielerinnen Hayden Panettiere (l.) und Jessica Biel
© Getty
21/23
Weitere Promi-Damen, bei denen man nicht viel erklären muss: Die Schauspielerinnen Hayden Panettiere (l.) und Jessica Biel
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=21.html
Nur ein Mann sollte am Ende allen die Show stehlen: Eric LeGrand. Der erlitt bei einem College-Football-Spiel eine schwere Wirbelsäulenverletzung
© Getty
22/23
Nur ein Mann sollte am Ende allen die Show stehlen: Eric LeGrand. Der erlitt bei einem College-Football-Spiel eine schwere Wirbelsäulenverletzung
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=22.html
Last but not least: Maria Scharapowa. Die hatten wir noch gar nicht erwähnt, oder? Gutes Kleid...
© Getty
23/23
Last but not least: Maria Scharapowa. Die hatten wir noch gar nicht erwähnt, oder? Gutes Kleid...
/de/sport/diashows/1207/us-sport/espy-awards/2012-espy-awards-nokia-theatre-los-angeles-cheerleader-promis,seite=23.html
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.