Sonntag, 29.04.2012

NBA-Playoffs: Oklahoma City - Dallas 99:98

Mavs verlieren dramatischen Playoff-Auftakt

Die Oklahoma City Thunder gewinnen ein dramatisches Spiel 1 der Best-of-seven-Serie gegen die Dallas Mavericks mit 99:98 - Kevin Durant macht eine Sekunde vor Schluss den Game-Winner.

Duell der beiden Superstars: Kevin Durant vs. Dirk Nowitzki
© Getty
Duell der beiden Superstars: Kevin Durant vs. Dirk Nowitzki

 

Spiel 11. Viertel2. Viertel3. Viertel4. ViertelScore
Oklahoma City Thunder (2)22
26213099
Dallas Mavericks (7)26
25222598

 

Fazit: Was war das für ein unfassbares Spiel! Und wie bitter ist das für die Mavs. Sie haben hervorragend gespielt, 94:87 geführt, 98:97 geführt nach den Dirk-Freiwürfen und verlieren es dann echt noch. Tough. Sehr sehr tough. Durant killt sie wie schon in der Regular Season mit dem diesmal sehr glücklichen Game-Winner. Ein paar Zahlen: Nowitzki mit 25 Punkten (8/18, 9/10 FT) und 5 Rebounds, aber auch mit 6 Turnovern. Terry mit 20 Zählern, Marion mit 17. Westbrook (28) Topscorer der Thunder, Ibaka mit 22 Punkten, 6 Rebounds und 5 Blocks. Durant mit 25 Punkten. KD zwar nur 10/27 aus dem Feld, aber den alles entscheidenden Wurf hat er eben gemacht. Von diesem Spiel müssen wir uns alle erst mal erholen. Spiel 2 ist in der Nacht auf Dienstag. Bis dann. Guten Morgen.

48.: Durant bekommt den Ball, wird gut verteidigt und lässt dann auf Höhe der Foul-Line mit einer Hand den Mid-Range-Jumper über die ausgestreckten Arme von Marion los... der Ball klatscht vorne auf den Ring, springt gegen das Backboard und fällt rein! Die Mavs haben keine Auszeit mehr, Marion kriegt den Ball, läuft irgendwie in die Hälfte der Thunder, wirft aber nicht mal mehr rechtzeitig. Game over. Thunder win!!! 99:98! Wahnsinn. Der totale Wahnsinn.

48.: Nowitzki bekommt den Ball, er geht links an Perkins vorbei, Harden kommt zum Doppeln, Nowitzki tankt sich durch und bekommt von Harden den Schlag auf den Arm, klares Foul. Dirk wie man es kennt 2/2 von der Linie. 98:97 Mavs. Timeout OKC. Noch 9 Sekunden auf der Uhr.

48.: Nowitzki verliert nach einer Deflection von Perkins erneut den Ball, die Mavs spielen dann aber starke Defense, zwingen Durant zu einem schwierigen Wurf. Der fällt nicht und Dallas hat den Rebound. 24 Sekunden noch. 97:96 OKC. Timeout Mavs.

48.: Durant zieht wieder in die Zone, steckt wunderbar durch auf Ibaka, Slam-Dunk, plus Foul von Nowitzki. Dreipunktspiel. 97:96 Thunder.

47.: Unfassbare Szene. Die Mavs haben den Ball eigentlich schon fünfmal verloren, aber irgendwie behalten sie ihn doch immer wieder und am Ende wird Mahinmi gefoult und trifft 2/2 von der Linie. Was für Nerven vom Franzosen. 96:94 Mavs. Timeout OKC. 63 Sekunden noch.

47.: Nowitzki will gegen Perkins zum Korb ziehen, verliert aber dabei den Ball. Es entsteht ein 3-1-Break für OKC, Harden mit dem lässigen No-Look-Assist auf Durant, Monster-Slam! Ausgleich. 7:0-Run der Thunder. 94:94. Timeout Dallas. 1:27 Minuten noch.

47.: Nowitzkis Dreier fällt nicht, Durant findet dann mit einem überragenden Pass Ibaka unter dem Korb, drin! Plus Foul. Nur noch 94:92 Mavs.

46.: Es ist wie immer! Wenn es drauf ankommt, übernimmt Nowitzki. Der nächste Dirk-Jumper, nothing but net! 94:87 Mavs.

45.: Wilde Szene! Kidd mit dem Steal, Ibaka blockt Marion beim Layup, Haywood hat den Rebound, findet Nowitzki und Dirk legt das Ding rein, plus Foul von Ibaka. Da kommt die Nowitzki-Faust! Der Freiwurf sitzt natürlich auch wieder. Nowitzki hat die letzten 7 Mavs-Punkte erzielt. 92:85 Mavs. Das sieht verdammt gut aus für Dallas. Timeout OKC. 3:21 Minuten noch.

45.: Boah, das war wichtig. Die Uhr läuft runter, Nowitzki wird überragend verteidigt, aber irgendwie kann er noch gegen Durant das Foul ziehen und an die Linie marschieren. 89:85 Mavs.

44.: Es war lange ruhig um Dirk, jetzt ist er aber da und trifft sein zweites Field Goal der zweiten Halbzeit. 87:84 Mavs.

44.: Kidd trifft einen ganz wichtigen Dreier für die Mavs. Auf der anderen Seite macht Harden das, was er am besten kann. Zum Korb ziehen und Fouls ziehen. 85:84 Mavs.

43.: Kidd mit dem Head Fake gegen Harden, Kidd lässt den Dreier los und hängt Harden das Foul an. Kidd 2/3 von der Linie. 82:80 Dallas.

42.: Westbrook geht Coast-to-Coast, drin, plus Foul von Wright. Die nächste überragende Aktion von Westbrook. Den Bonus-Freiwurf macht er auch. Ausgleich. 80:80.

42.: OKC mit einer sehr kleinen Lineup, die Mavs nützen es perfekt aus, Carter postet gegen Fisher auf und trifft. VC im Schatten von Terry auch ganz stark. Während bei Durant offensiv nichts fallen will, hält Westbrook die Thunder mit seinem nächsten Mid-Range-Jumper im Spiel. 80:77 Mavs. OKC übrigens schon mit 10 Blocks.

40.: Ein brutal starker Drive von Harden durch die Mitte mit abschließendem Dunk bringt OKC wieder heran, aber die Mavs haben immer eine Antwort. Diesmal ist es West mit einem Dreier aus der Ecke. 78:73 Mavs.

38.: Terry trifft erst zum zweiten Mal im Spiel nicht, auf der anderen Seite foult er Harden, das war zwar nie im Leben in einer Wurfbewegung, aber Harden bekommt trotzdem die Freiwürfe. Muss man nicht verstehen. 73:71 Mavs.

Die heißesten Fans der NBA
Glühender Lakers-Fan: Ex-Disney-Darstellerin Vanessa Hudgens
© Getty
1/16
Glühender Lakers-Fan: Ex-Disney-Darstellerin Vanessa Hudgens
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova.html
Schauspielkollegin Blake Lively ist ebenfalls ein gern gesehener Gast im Staples Center
© Getty
2/16
Schauspielkollegin Blake Lively ist ebenfalls ein gern gesehener Gast im Staples Center
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=2.html
Viele NBA-Teams ziehen Stars und Sternchen in ihren Bann. Eine von ihnen ist Charlize Theron, hier mit Kobe Bryant
© Getty
3/16
Viele NBA-Teams ziehen Stars und Sternchen in ihren Bann. Eine von ihnen ist Charlize Theron, hier mit Kobe Bryant
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=3.html
Auch auf dem Roten Teppich ist der Hollywood-Star ein absoluter Blickfang
© Getty
4/16
Auch auf dem Roten Teppich ist der Hollywood-Star ein absoluter Blickfang
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=4.html
Natürlich dürfen die Frauen nicht zu kurz kommen. Hollywood-Beau Leonardo DiCaprio mit Ex-Freundin Bar Rafaeli bei einem Spiel der Lakers
© Getty
5/16
Natürlich dürfen die Frauen nicht zu kurz kommen. Hollywood-Beau Leonardo DiCaprio mit Ex-Freundin Bar Rafaeli bei einem Spiel der Lakers
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=5.html
Schauspielerin Eliza Dushku ist in Boston geboren - folglich sind die Celtics ihr Team
© Getty
6/16
Schauspielerin Eliza Dushku ist in Boston geboren - folglich sind die Celtics ihr Team
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=6.html
Seit sie mit Patriots-Quarterback Tom Brady zusammen ist, zählt auch Supermodel Gisele Bündchen zu den Celtics-Fans
© Getty
7/16
Seit sie mit Patriots-Quarterback Tom Brady zusammen ist, zählt auch Supermodel Gisele Bündchen zu den Celtics-Fans
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=7.html
Ex-Tennis Star Anna Kournikova und Musiker-Freund Enrique Iglesias sitzen oft am Spielfeldrand in Miami
© Getty
8/16
Ex-Tennis Star Anna Kournikova und Musiker-Freund Enrique Iglesias sitzen oft am Spielfeldrand in Miami
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=8.html
Als Freundin von Dwyane Wade natürlich bei den Heat zu Gast: Schauspielerin Gabrielle Union
© Getty
9/16
Als Freundin von Dwyane Wade natürlich bei den Heat zu Gast: Schauspielerin Gabrielle Union
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=9.html
Drei Playmates auf einen Schlag: Heather Rae Young, Danielle Fornarelli und Jaime Edmondson (v.l.n.r.) jubeln regelmäßig für die Heat
© Getty
10/16
Drei Playmates auf einen Schlag: Heather Rae Young, Danielle Fornarelli und Jaime Edmondson (v.l.n.r.) jubeln regelmäßig für die Heat
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=10.html
Sie mag nicht nur die Sitzplätze im Gerichtssaal. Lindsay Lohan und Schwester Ali (r.) sind bekennende Fans der New York Knicks
© Getty
11/16
Sie mag nicht nur die Sitzplätze im Gerichtssaal. Lindsay Lohan und Schwester Ali (r.) sind bekennende Fans der New York Knicks
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=11.html
Buffy die Vampirjägerin alias Sarah Michelle Gellar ist in New York City geboren - ebenfalls großer Knicks-Fan
© Getty
12/16
Buffy die Vampirjägerin alias Sarah Michelle Gellar ist in New York City geboren - ebenfalls großer Knicks-Fan
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=12.html
Supermodel Marisa Miller ist große Bulls-Anhängerin. Hier im Gespräch mit dem MVP von 2011 - Derrick Rose
© Getty
13/16
Supermodel Marisa Miller ist große Bulls-Anhängerin. Hier im Gespräch mit dem MVP von 2011 - Derrick Rose
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=13.html
Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks bekommen regelmäßig prominente Unterstützung - zum Beispiel von Jessica Simpson
© Getty
14/16
Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks bekommen regelmäßig prominente Unterstützung - zum Beispiel von Jessica Simpson
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=14.html
Playmate of the Year 2010 Hope Dworaczyk hat eine spezielle Bindung zu den Mavericks. Sie ist die Ex-Freundin von Jason Kidd
© Getty
15/16
Playmate of the Year 2010 Hope Dworaczyk hat eine spezielle Bindung zu den Mavericks. Sie ist die Ex-Freundin von Jason Kidd
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=15.html
Zum Abschluss noch mal ein Hingucker für alle Frauen. George Clooney feuert regelmäßig die Dallas Mavericks an
© Getty
16/16
Zum Abschluss noch mal ein Hingucker für alle Frauen. George Clooney feuert regelmäßig die Dallas Mavericks an
/de/sport/diashows/die-heissesten-nba-fans/die-heissesten-nba-fans-charlize-theron-marisa-miller-lindsay-lohan-george-clooney-anna-kournikova,seite=16.html
 

4. Viertel

36.: Durant zieht in den letzten Sekunden des Viertels noch mal mit aller Macht zum Korb, trifft nicht, aber Harden ist zur Stelle und wird gefoult. Harden trifft 1/2 von der Linie. Die Mavs gehen mit einer 73:69-Führung ins Schlussviertel...

35.: Terry for threeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee! Außerirdisch! 20 Punkte, 8/9 FG, 4/4 Dreier. 71:66 Mavs.

33.: Ibaka-Time! Erst sitzt der Jumper, dann blockt er in der Defense wieder mal jeden und alles weg, und dann wird er vom zum Korb ziehenden Westbrook überragend unter dem Korb freigespielt, Slam-Dunk. OKC vorne. 66:64. Timeout Mavs. Ibaka jetzt schon mit 15 Punkten, 5 Rebounds und 4 Blocks.

32.: Terry ist gerade im Spiel und was macht er, er haut sofort den nächsten wilden Dreier rein. Absolut in the zone, er ist absolut in the zone. Marion nimmt sich auch schon wieder einen Dreier, mit Brett... der fällt aber wieder raus. Das wär's jetzt noch gewesen. Westbrook hält für OKC dagegen. 64:62 Mavs.

30.: Ibakas Block gegen Haywood führt am anderen Ende des Courts zum Dreier von Sefolosha. 61:60 Mavs. Der überragende Mann bei OKC ist im dritten Viertel aber Westbrook, sein Mid-Range-Game ist große Klasse heute. Westbrook steht bei 19 Punkten.

28.: Marion. Wieder aus der Ecke. Wieder for Three. Wieder total offen. Wieder drin. Ich geh jetzt ins Bett. Das gibt's doch nicht, wie der Marion die Dreier heute trifft! Marion jetzt mit 15 Punkten Topscorer bei Dallas.

26.: Westbrook mit dem Steal, er überlässt Durant den Dunk! Marion dann schon wieder for three. Das zweite Wunder des Tages. Er war aber auch völlig offen in der Ecke. 54:52 Mavs.

25.: Weiter geht's!

3. Viertel

Halbzeit-Fazit: Eine exzellente Halbzeit für die Mavs, kann man nicht anders sagen. Beide Teams schießen an die 49 Prozent aus dem Feld, Dallas im Moment bei den Rebounds vorne (21:15). Terry (14 Punkte, 4 Assists) ganz klar der Mann des Spiels bei den Mavs, Nowitzki hält bei 10 Punkten (4/11). Westbrook (13), Durant (12), Ibaka (11) und Harden (10) sind die besten Werfer der Thunder.

24.: Ich glaub, ich spinne! Kurz vor der Pause trifft ausgerechnet Serge Ibaka noch von Downtown. Sein zweiter Dreier in der gesamten Saison (1/3 in der Regular Season). Zuvor hatte Nowitzki im knüppelharten Duell gegen Ibaka ein Offensiv-Foul bekommen. Ein mieser Call war das wieder. Whatever. Die Mavs führen zur Pause mit 51:48.

24.: Harden mit dem Dreier aus der Ecke, dann geht Dirk mit dem Head Fake an Perkins vorbei, trifft den Bank Shot, plus Foul! Überragend! Der Bonus-Freiwurf sitzt auch, Dreipunktspiel. 51:45 Mavs.

21.: Nach einem 10:1-Run der Thunder kontern die Mavs wieder mit einem 6:0-Lauf. Erst findet Kidd mit einem wunderschönen Pass Carter für den Slam, dann spielt Terry einen ebenso starken Pass unter den Korb auf Mahinmi, wieder leichte Punkte. OKC nimmt gerade nur noch lange Jumpshots, einige davon nimmt auch noch Ibaka, das ist Dallas sehr, sehr recht. 42:37 Mavs.

18.: Ibaka fängt an, unter dem Korb zu dominieren. Zwei Dunks nacheinander - nach einem fragwürdigen Carter-Turnover dann auch noch Durant mit dem Power-Move zum Korb. Unstoppable. Nur noch 36:35 Mavs. Timeout Carlisle.

16.: Nowitzki trifft mit ablaufender Shot Clock den unmöglichen Fadeaway über Collison hinweg. Geht doch. 35:27 Mavs.

15.: Jason Terry, du bist unfassbar! Heißer kann ein Basketballspieler nicht sein. Zwei Harden-Turnover führen erst zu einem weiteren Jet-Dreier, und dann macht er auch noch einen Bank-Shot. 14 Punkte für Terry. 6/6 aus dem Feld. 7:0-Lauf der Mavs. 33:27 Dallas. Brooks muss reagieren und nimmt die Auszeit.

14.: Harden ist da und dreht ein bisschen auf. Erst der Dreier, dann der Drive zum Korb, der zu 2 Freiwürfen führt. Dirk hat den nächsten Jumper daneben gesetzt, jetzt 1/7.

All-Time Scorer: Fürchtet euch, ihr Big Men!
PLATZ 25: Charles Barkley (1984-2000) - 23.757 Punkte in 1074 Spielen - Philadelphia 76ers, Phoenix Suns, Houston Rockets
© getty
1/25
PLATZ 25: Charles Barkley (1984-2000) - 23.757 Punkte in 1074 Spielen - Philadelphia 76ers, Phoenix Suns, Houston Rockets
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant.html
PLATZ 24: Vince Carter (1998-heute) - 24.005 Punkte in 1280 Spielen - Toronto, New Jersey, Orlando, Phoenix, Dallas, Memphis (Stand 06.11.2016)
© getty
2/25
PLATZ 24: Vince Carter (1998-heute) - 24.005 Punkte in 1280 Spielen - Toronto, New Jersey, Orlando, Phoenix, Dallas, Memphis (Stand 06.11.2016)
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=2.html
PLATZ 23: Allen Iverson (1996-2010) - 24.368 Punkte in 914 Spielen - Philadelphia 76ers, Denver Nuggets, Detroit Pistons, Memphis Grizzlies
© getty
3/25
PLATZ 23: Allen Iverson (1996-2010) - 24.368 Punkte in 914 Spielen - Philadelphia 76ers, Denver Nuggets, Detroit Pistons, Memphis Grizzlies
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=3.html
PLATZ 22: Ray Allen (1996-2014) - 24.505 Punkte in 1300 Spielen - Milwaukee Bucks, Seattle Supersonics, Boston Celtics, Miami Heat
© getty
4/25
PLATZ 22: Ray Allen (1996-2014) - 24.505 Punkte in 1300 Spielen - Milwaukee Bucks, Seattle Supersonics, Boston Celtics, Miami Heat
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=4.html
PLATZ 21: Patrick Ewing (1985-2002) - 24.815 Punkte in 1183 Spielen - New York Knicks, Seattle SuperSonics, Orlando Magic
© getty
5/25
PLATZ 21: Patrick Ewing (1985-2002) - 24.815 Punkte in 1183 Spielen - New York Knicks, Seattle SuperSonics, Orlando Magic
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=5.html
PLATZ 20: Jerry West (1960-1974) - 25.192 Punkte in 932 Spielen - Los Angeles Lakers
© getty
6/25
PLATZ 20: Jerry West (1960-1974) - 25.192 Punkte in 932 Spielen - Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=6.html
PLATZ 19: Reggie Miller (1987-2005) - 25.279 Punkte in 1389 Spielen - Indiana Pacers
© getty
7/25
PLATZ 19: Reggie Miller (1987-2005) - 25.279 Punkte in 1389 Spielen - Indiana Pacers
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=7.html
PLATZ 18: Alex English (1976-1991) - 25.613 Punkte in 1193 Spielen - Milwaukee Bucks, Indiana Pacers, Denver Nuggets, Dallas Mavericks
© getty
8/25
PLATZ 18: Alex English (1976-1991) - 25.613 Punkte in 1193 Spielen - Milwaukee Bucks, Indiana Pacers, Denver Nuggets, Dallas Mavericks
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=8.html
PLATZ 17: Kevin Garnett (1995-2016) - 26.071 Punkte in 1462 Spielen - Minnesota Timberwolves, Boston Celtics, Brooklyn Nets
© getty
9/25
PLATZ 17: Kevin Garnett (1995-2016) - 26.071 Punkte in 1462 Spielen - Minnesota Timberwolves, Boston Celtics, Brooklyn Nets
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=9.html
PLATZ 16: Paul Pierce (1998-heute) - 26.316 Punkte in 1318 Spielen - Boston Celtics, Brooklyn Nets, Washington Wizards, L.A. Clippers (Stand 06.11.2016)
© getty
10/25
PLATZ 16: Paul Pierce (1998-heute) - 26.316 Punkte in 1318 Spielen - Boston Celtics, Brooklyn Nets, Washington Wizards, L.A. Clippers (Stand 06.11.2016)
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=10.html
PLATZ 15: John Havlicek (1962-1978) - 26.395 Punkte in 1270 Spielen - Boston Celtics
© getty
11/25
PLATZ 15: John Havlicek (1962-1978) - 26.395 Punkte in 1270 Spielen - Boston Celtics
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=11.html
PLATZ 14: Tim Duncan (1997-2016) - 26.496 Punkte in 1392 Spielen - San Antonio Spurs
© getty
12/25
PLATZ 14: Tim Duncan (1997-2016) - 26.496 Punkte in 1392 Spielen - San Antonio Spurs
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=12.html
PLATZ 13: Dominique Wilkins (1982-1997) - 26.668 Punkte in 1074 Spielen - Atlanta Hawks, L.A. Clippers, Boston Celtics, San Antonio Spurs, Orlando Magic
© getty
13/25
PLATZ 13: Dominique Wilkins (1982-1997) - 26.668 Punkte in 1074 Spielen - Atlanta Hawks, L.A. Clippers, Boston Celtics, San Antonio Spurs, Orlando Magic
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=13.html
PLATZ 12: Oscar Robertson (1960-1974) - 26.710 Punkte in 1040 Spielen - Cincinnati Royals, Milwaukee Bucks
© getty
14/25
PLATZ 12: Oscar Robertson (1960-1974) - 26.710 Punkte in 1040 Spielen - Cincinnati Royals, Milwaukee Bucks
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=14.html
PLATZ 11: Hakeem Olajuwon (1984-2002) - 26.946 Punkte in 1238 Spielen - Houston Rockets, Toronto Raptors
© getty
15/25
PLATZ 11: Hakeem Olajuwon (1984-2002) - 26.946 Punkte in 1238 Spielen - Houston Rockets, Toronto Raptors
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=15.html
PLATZ 10: LeBron James (2003-heute) - 26.970 Punkte in 993 Spielen - Cleveland Cavaliers, Miami Heat (Stand 06.11.2016)
© getty
16/25
PLATZ 10: LeBron James (2003-heute) - 26.970 Punkte in 993 Spielen - Cleveland Cavaliers, Miami Heat (Stand 06.11.2016)
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=16.html
PLATZ 9: Elvin Hayes (1968-1984) - 27.313 Punkte in 1303 Spielen - San Diego Rockets, Baltimore/Washington Bullets, Houston Rockets
© getty
17/25
PLATZ 9: Elvin Hayes (1968-1984) - 27.313 Punkte in 1303 Spielen - San Diego Rockets, Baltimore/Washington Bullets, Houston Rockets
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=17.html
PLATZ 8: Moses Malone (1974-1995) - 27.409 Punkte in 1329 Spielen - u.a. Houston Rockets, Philadelphia 76ers, Washington Bullets, Atlanta H
© getty
18/25
PLATZ 8: Moses Malone (1974-1995) - 27.409 Punkte in 1329 Spielen - u.a. Houston Rockets, Philadelphia 76ers, Washington Bullets, Atlanta H
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=18.html
PLATZ 7: Shaquille O'Neal (1992-2011) - 28.596 Punkte in 1207 Spielen - Orlando Magic, L.A. Lakers, Miami Heat, Phoenix Suns, Cleveland Cavaliers, Boston Celtics
© getty
19/25
PLATZ 7: Shaquille O'Neal (1992-2011) - 28.596 Punkte in 1207 Spielen - Orlando Magic, L.A. Lakers, Miami Heat, Phoenix Suns, Cleveland Cavaliers, Boston Celtics
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=19.html
PLATZ 6: Dirk Nowitzki (1998-heute) - 29.527 Punkte in 1343 Spielen - Dallas Mavericks (Stand 06.11.2016)
© getty
20/25
PLATZ 6: Dirk Nowitzki (1998-heute) - 29.527 Punkte in 1343 Spielen - Dallas Mavericks (Stand 06.11.2016)
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=20.html
PLATZ 5: Wilt Chamberlain (1959-1973) - 31.419 Punkte in 1045 Spielen - Philadelphia/San Francisco Warriors, Philadelphia 76ers, L.A. Lakers
© getty
21/25
PLATZ 5: Wilt Chamberlain (1959-1973) - 31.419 Punkte in 1045 Spielen - Philadelphia/San Francisco Warriors, Philadelphia 76ers, L.A. Lakers
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=21.html
PLATZ 4: Michael Jordan (1984-1993, 1994-1998, 2001-2003) - 32.292 Punkte in 1072 Spielen - Chicago Bulls, Washington Wizards
© getty
22/25
PLATZ 4: Michael Jordan (1984-1993, 1994-1998, 2001-2003) - 32.292 Punkte in 1072 Spielen - Chicago Bulls, Washington Wizards
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=22.html
PLATZ 3: Kobe Bryant (1996-2016) - 33.643 Punkte in 1346 Spielen - Los Angeles Lakers
© getty
23/25
PLATZ 3: Kobe Bryant (1996-2016) - 33.643 Punkte in 1346 Spielen - Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=23.html
PLATZ 2: Karl Malone (1985-2004) - 36.928 Punkte in 1476 Spielen - Utah Jazz, Los Angeles Lakers
© getty
24/25
PLATZ 2: Karl Malone (1985-2004) - 36.928 Punkte in 1476 Spielen - Utah Jazz, Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=24.html
PLATZ 1: Kareem Abdul-Jabbar (1969-1989) - 38.387 Punkte in 1560 Spielen - Milwaukee Bucks, Los Angeles Lakers
© getty
25/25
PLATZ 1: Kareem Abdul-Jabbar (1969-1989) - 38.387 Punkte in 1560 Spielen - Milwaukee Bucks, Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/1012/US-Sport/NBA/all-time-scorer/dirk-nowitzki-michael-jordan-kareem-abdul-jabbar-wilt-chamberlain-kobe-bryant,seite=25.html
 

2. Viertel

12.: Durant ist jetzt Durant-mäßig heiß gelaufen, nach dem Dreier ist er bei 7 Punkten angekommen, aber auf der anderen Seite schlägt mit ablaufender Shot Clock der unfassbare Terry schon wieder zu. Sensationeller Wurf. Jet mit 9 Punkten in 5 Minuten. 26:22 Mavs nach dem 1. Viertel. Und das, obwohl Haywood (4) mehr gescort hat als Nowitzki (3, 1/6 FG. 1/2 FT).

11.: Durant mit seinen ersten beiden Field Goals, erst der Driving-Layup, dann der kurze Jumper. Nur noch 23:19 Dallas. Carlisle nimmt eine 20-Sekunden-Auszeit.

10.: Kidd mit dem Steal, Terry for threeeeeeee! 11:2-Run der Mavs. 23:15 Dallas. Terry ist seit 3 Minuten auf dem Feld und hat schon 7 Punkte erzielt. Dirk (1/6) hat seinen Rhythmus noch nicht gefunden und sitzt auf der Bank, umso stärker, was die Mavs hier spielen. Richtig guter Start. Timeout OKC. Durant immer noch bei 0/4.

7.: Erste Auszeit. 13:12 Thunder. Dallas mit mieser Quote (4/14), Dirk steht bei 1/5, aber die Mavs sind im Spiel, weil sie sich schon 4 Offensiv-Rebs geschnappt haben, 3 davon gehen auf das Konto von Haywood. Normal ist das ja nicht die Stärke der Mavs. Westbrook mit 9 Punkten für OKC, Durant noch mit 0.

6.: Durant trifft in der Offense noch überhaupt nichts (0/4), dann verliert er gegen Kidd den Ball, blockt den Point Guard der Mavs dann aber im Fastbreak brutal weg. Schon seine 2. Rejection in der Anfangsphase. James Harden kommt für Thabo Sefolosha (2 Fouls) ins Spiel...

4.: Westbrook ist früh on fire. 4/4 aus dem Feld. Von Durant kommt noch nix. Jetzt auch Nowitzki mit seinem ersten Field Goal. Zuvor hat er wieder einen klaren Call nicht bekommen. Come on, Refs! 11:11.

4.: Marion trifft einen Dreier. Immer wieder ein Wunder.

3.: Westbrook schon mit 5 Punkten für die Thunder, Kidd mit einem Dreier für die Mavs. Haywood arbeitet wie ein Tier am offensiven Brett. Dirk noch ohne Wurfglück, wurde auch einmal gefoult, bekam aber den Call nicht. 7:5 Thunder.

1.: Los geht's!

1. Viertel

Vor dem Tipoff: Orlando beendet das Spiel mit einem 11:0-Run und gewinnt tatsächlich 81:77 in Indiana. Jetzt geht es gleich los in OKC! Die Starting Fives: OKC: Westbrook - Sefolosha - Durant - Ibaka - Perkins. DAL: Kidd - West - Marion - Nowitzki - Haywood.

Vor dem Tipoff: Jason Richardson for three! 78:77 Magic. Krass. Hätte ich nie gedacht, dass Orlando da mithalten kann. Ganz schwach, was Indiana da aber auch offensiv spielt.

Vor dem Tipoff: Brutaler Fight, der Indiana läuft. Danny Granger hat gerade zwei Freiwürfe versemmelt, die Pacers führen 1:14 Minuten vor dem Ende nur mit 77:75 gegen Orlando.

Vor dem Tipoff: Zum Personellen: Bei den Mavs war der Einsatz von Delonte West fraglich. Der Starting-Shooting-Guard hat einen Magen-Darm-Virus und musste sich Freitagabend im Hotel übergeben. West wird aber spielen. Wäre auch ganz ganz schlecht für Dallas gewesen, wenn West ausgefallen wäre. Er soll immerhin Russell Westbrook und auch mal James Harden verteidigen.

Vor dem Tipoff: Jetzt aber mal was Positives für Dallas: Ich habe gegen die Mavs getippt. Thunder in 5. Ein gutes Omen vielleicht... In der letzten Saison habe ich jede verdammte Serie gegen die Mavs getippt. Und wir wissen, was passiert ist. Dirk muss auf jeden Fall eine ähnliche Monster-Serie spielen wie letzte Saison: 32,2 Punkte, 55,7 Prozent FG, 96,7 Prozent FT - über 30 Punkte, über 55 Prozent aus dem Feld und über 90 Prozent von der Linie - das schafften in einer Serie (mind. 5 Spiele) außer Nowitzki nur Michael Jordan und Larry Bird.

Vor dem Tipoff: Dass die Thunder als klarer Favorit in die Serie gehen, muss ich wohl kaum betonen. Habe mir gerade noch ein paar Stats reingezogen, die zeigen, wie mies die Regular Season der Mavs war. Punkt 1: Seit 1983-84 gibt es das aktuelle Playoff-Format: Und nur ein einziges Mal ist ein amtierender Champion so weit unten wie die Mavs jetzt als 7 Seed in die Playoffs gestartet. Das waren die 98-99 Bulls, die ein Jahr nach dem Titel mal gar nicht die Postseason erreicht haben. Punkt 2: Die Auswärtsbilanz der Mavs gegen Teams mit einer Winning Percentage von 60 Prozent oder besser: 0-12! Nur drei andere Teams blieben auch sieglos. Die famosen Bobcats (0-10), die glorreichen Pistons (0-10) und die fantastischen Hornets (0-12). Auch gut ist Punkt 3: Nur zwei Teams hatten in der 2. Halbzeit eine schlechtere Field-Goal-Quote als Dallas (42,4): Charlotte (40,6) und Cleveland (41,7).

Vor dem Tipoff: What time is it? It's PLAYOFF-Time! Eine wunderschöne Nacht wünsche ich! Noch läuft Pacers vs. Magic, aber gleich ist es dann soweit: Thunder vs. Mavs. Wenn wir ehrlich sind, sind wir aber denke ich alle noch geschockt, dass sich Derrick Rose tatsächlich das Kreuzband gerissen hat. Wie viel Pech kann man eigentlich in einer Saison haben? Einfach nur bitter.

NBA: Der Playoff-Spielplan

Tickerer: Florian Regelmann

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.