Montag, 19.12.2011

NBA-Preseason

Mavs starten mit Pleite

Die Dallas Mavericks sind schlecht in die Saisonvorbereitung gestartet. Im ersten Preseason-Spiel gegen die Oklahoma City Thunder gab's eine deutliche Pleite. Ist ein Neuzugang im Anmarsch? Derweil siegten die Miami Heat gegen die Orlando Magic deutlich, die Boston Celtics taten sich gegen die Toronto Raptors schwer.

Willkommen in Dallas! Vince Carter fliegt ab sofort für die Mavericks durch die NBA-Arenen
© Getty
Willkommen in Dallas! Vince Carter fliegt ab sofort für die Mavericks durch die NBA-Arenen

Am 25. Dezember ab 17.45 Uhr: Der NBA-Saisonstart mit Nowitzki LIVE bei SPOX!

Mavericks-Start verpatzt: Beim 92:106 gegen Oklahoma City saß der frisch gebackene Sportler des Jahres Dirk Nowitzki nur auf der Bank und schaute seinen Kollegen beim Spielen zu, Jason Kidd musste ebenfalls nicht ran. Dafür durften sich die Neuzugänge beweisen.

Lamar Odom (14 Punkte), Vince Carter (9) und Delonte West (5) standen allesamt in der Starting Five, besonders hervor stachen aber zwei gut bekannte Youngster: Rodrigue Beaubois und Dominique Jones markierten in 26 bzw. 28 Minuten jeweils 17 Punkte. Der Ex-Bayreuther Drew Neitzel stand 4 Minuten auf dem Parkett, konnte aber nichts zeigen.

Bei den siegreichen Thunder überzeugten - natürlich - Kevin Durant (21) und Russell Westbrook (12), auch James Harden (16) und Daequan Cook (12) überzeugten.

Derweil gibt es neue Gerüchte um einen möglichen Neuzugang für Dallas: "Yahoo! Sports" spekuliert, dass Big Man Sean Williams, zuletzt bei Maccabi Haifa, ein Kandidat für die Mavs sein könnte. Williams ist ein Topathlet und war im College der beste Shotblocker des Landes, gilt aber als Problemkind und konnte sich bisher in der NBA (New Jersey Nets) nicht durchsetzen.

Rund um die NBA: Hier erfahrt Ihr aus der Community brandaktuell alle Deals!

Heat und Celtics siegen: Während die Miami Heat mit einem 118:85-Kantersieg über die Orlando Magic in die Preseason gestartet sind, hatten die Boston Celtics beim 76:75 über die Toronto Raptors so ihre Mühe.

Lediglich Ray Allen (12) und Marquis Daniels (11) punkteten dabei zweistellig, Paul Pierce kam gar nicht zum Einsatz. Für die Raptors verbuchte Ed Davis in 21 Minuten ein Double-Double (10 Punkte, 10 Rebounds).

In Miami war einmal mehr auf die Big Three Verlass. LeBron James kam auf 19 Punkte, Dwyane Wade und Chris Bosh verbuchten je 14 Zähler. Die Neuzugänge Shane Battier und Eddy Curry spielten nicht. Für Orlando blieb Dwight Howard blass (5), Ryan Anderson und J.J. Redick kamen auf je 22 Punkte.

Pacers und Warriors beschließen Trade: Die in der Offseason sehr aktiven Indiana Pacers haben einen weiteren Deal eingefädelt. Aus Golden State kommt Power Forward Louis Amundson, die Warriors bekommen dafür Brandon Rush. "Das ist für beide Jungs ein super Geschäft", freute sich der Agent der Spieler.

NBA: Der Spielplan der neuen Saison


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.