Suche...
NBA

Carlisle: "Butler wird nicht spielen"

Von SPOX
Caron Butler hoffte auf ein Comeback für die Dallas Mavericks gegen die Los Angeles Lakers
© Getty

Caron Butler wollte schon im Conference-Halbfinale gegen die Los Angeles Lakers wieder für die Dallas Mavericks spielen. Seine Verletzung ist schneller geheilt als erwartet. Sein Coach sieht die Sache aber ganz anders.

Eigentlich sollte Caron Butler nach seinem Patellasehnenriss an Neujahr in dieser Saison keine Sekunde mehr für die Dallas Mavericks spielen. Nun sah es aber gut aus, dass er sogar schon im anstehenden Conference-Halbfinale gegen die Los Angeles Lakers ins Team zurückkehren kann.

Wunderheilung nennt man so etwas salopp, für die Mavs hätte es aber ein Schub sein, der die Chancen gegen die favorisierten Lakers schlagartig erhöht.

Carlisle beendet Diskussionen

"Ich hoffe, ich kann irgendwann im Laufe der Serie spielen", hatte Butler "ESPNDallas.com" nach dem Weiterkommen der Mavs gegen die Portland Trail Blazers gesagt. Eine Nachricht, die seinen Teamkollegen Jason Terry unheimlich freute.

"Wenn er es wirklich schafft und beim Aufwärmen seine Korbleger macht, dann wird das dem Team einen enormen emotionalen Boost bringen", sagte Terry. "Er ist den ganzen Weg mit uns gegangen und hat unglaublich hart dafür gearbeitet, in dieser Serie dabei zu sein."

Butler wäre zwar wohl nicht fit genug gewesen, um viele Minuten zu spielen, aber in entscheidenden Phasen hätte der Small Forward einige Last von den Schultern von Dirk Nowitzki nehmen können. Es wird aber beim Konjunktiv bleiben.

Denn Mavs-Coach Rick Carlisle hat inzwischen reagiert und die Diskussionen um ein Butler-Comeback beendet. "Er wird in der Serie gegen die Lakers nicht spielen", so Carlisle. Die Chancen darauf wären bei "null".

NBA: Ergebnisse und Spielplan der Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung