Entscheidung offenbar gefallen

Medien: Nowitzki vor Abschied aus Dallas

Von SPOX
Samstag, 22.05.2010 | 23:57 Uhr
Dirk Nowitzki wurde 2007 als erster Europäer zum MVP der Saison gewählt
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Cubs @ Rays
MLB
Live
Mets @ Marlins
MLB
Twins @ Yankees
MLB
Mets @ Marlins
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
RedZone -
Week 3
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Dirk Nowitzki steht offenbar unmittelbar vor einem Tapetenwechsel. Einem Medienbericht zufolge geht man bei den Dallas Mavericks davon aus, dass der 31-Jährige per Option seinen bis 2011 laufenden Vertrag kündigen und sich als Free Agent nach einem neuen Klub umsehen wird.

Das Rätselraten um die Zukunft von Dirk Nowitzki hat offenbar schon ein Ende gefunden. Wie "ESPN" berichtet, geht man bei den Dallas Mavericks davon aus, dass der Würzburger seinen bis 2011 laufenden Vertrag nicht erfüllen wird.

Nowitzki, der seit 1998 in Dallas spielt, kann seinen Vertrag durch eine einseitige Option auflösen und sich als Free Agent auf dem Markt nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

Nelson hat noch Hoffnung

Vor einigen Tagen hatte Nowitzki-Mentor Holger Geschwindner bei SPOX erklärt: "Wir werden abwarten, bis die Playoffs fertig sind, erst dann beginnen die Verhandlungen. Vor dem 20. Juni wird nicht viel passieren." Jetzt stehen die Zeichen auf Abschied.

Der General Manager der Mavericks, Donnie Nelson, hat die Hoffnung auf einen Verbleib des 127-maligen deutschen Nationalspielers nicht aufgegeben: "Wir werden alles tun, was in unserer Macht steht, um Nowitzki für eine lange, lange Zeit an die Mavs zu binden."

Nelson setzt dabei auf Nowitzkis Verbundenheit zu Dallas: "Sein Herz ist in Dallas. Wir können uns einfach nicht vorstellen, dass er in einem anderen Trikot aufläuft."

Nowitzki-Entscheidung Ende Juni

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung