Sonntag, 14.03.2010

Mavericks-Superstar Nowitzki im Interview

Dirk Nowitzki: "Die NBA ist eine Bestie"

Nach 13 Siegen in Folge blamierten sich die Dallas Mavericks gegen die New York Knicks. Dennoch sieht Dirk Nowitzki die Mavs stärker als das Finals-Team '06 und glaubt an die Titelchance.

Dirk Nowitzki in dieser Saison: 25,0 Punkte, 7,7 Rebounds, 2,6 Assists
© Getty
Dirk Nowitzki in dieser Saison: 25,0 Punkte, 7,7 Rebounds, 2,6 Assists

SPOX: Mit einer 34-Punkte-Klatsche wurde die Erfolgsserie der Mavericks jäh beendet. Wie enttäuscht sind Sie?

Dirk Nowitzki: Ich sehe die positiven Aspekte. Wir haben 13 Spiele hintereinander gewonnen und teilweise gut gespielt, obwohl wir Verletzungsprobleme hatten. Jetzt ging eine Partie wieder einmal verloren und der Verlauf war natürlich enttäuschend. Aber es kann nur besser werden. Wir können bereits in der Nacht auf Donnerstag gegen Chicago gleich wieder eine neue Serie starten.

SPOX: Haben Sie wirklich so wenige Probleme damit, gegen die Knicks derart hoch zu verlieren?

Nowitzki: Die Niederlage ist das beste Beispiel dafür, wie ausgeglichen die Liga geworden ist. Die NBA ist eine Bestie, denn mittlerweile ist jeder Gegner gefährlich. Wir haben zum Beispiel zuhause gegen Minnesota verloren und ein Spiel später die Los Angeles Lakers besiegt. So was passiert eben in der Liga. Man kann nicht alle 82 Partien gewinnen, dazu sind alle zu talentiert.

Dirk Nowitzki: Seine Top-Ten-Highlights
Platz 10: Im Februar 2002 stellt Nowitzki gegen die Celtics mit 23 Rebounds eine persönliche Bestmarke auf. Außerdem gelangen ihm 33 Punkte
© Getty
1/10
Platz 10: Im Februar 2002 stellt Nowitzki gegen die Celtics mit 23 Rebounds eine persönliche Bestmarke auf. Außerdem gelangen ihm 33 Punkte
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten.html
Platz 9: Auch Reggie Evans kann The German Wunderkind nicht stoppen. Im Januar 2004 versenkt Nowitzki (43 Punkte) gegen die Sonics acht Dreier
© Getty
2/10
Platz 9: Auch Reggie Evans kann The German Wunderkind nicht stoppen. Im Januar 2004 versenkt Nowitzki (43 Punkte) gegen die Sonics acht Dreier
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=2.html
Platz 8: Dallas startet schwach in die Saison 2008/2009. Mit einer 39-Punkte-Vorstellung in New York führt Nowitzki Dallas zurück in die Erfolgsspur
© Getty
3/10
Platz 8: Dallas startet schwach in die Saison 2008/2009. Mit einer 39-Punkte-Vorstellung in New York führt Nowitzki Dallas zurück in die Erfolgsspur
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=3.html
Platz 7: Gegen die Milwaukee Bucks gelingt dem Deutschen in seiner zehnten NBA-Saison sein erstes Triple-Double - 29 Punkte, 12 Assists, 10 Rebounds
© Getty
4/10
Platz 7: Gegen die Milwaukee Bucks gelingt dem Deutschen in seiner zehnten NBA-Saison sein erstes Triple-Double - 29 Punkte, 12 Assists, 10 Rebounds
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=4.html
Platz 6: In einem Thriller gegen den Angstgegner aus Golden State erzielt Dallas' Topscorer 2006 51 Punkte. Doch die Mavericks verlieren 121:122
© Getty
5/10
Platz 6: In einem Thriller gegen den Angstgegner aus Golden State erzielt Dallas' Topscorer 2006 51 Punkte. Doch die Mavericks verlieren 121:122
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=5.html
Platz 5: Im fünften Spiel der Western-Conference-Finals 2006 gegen Phoenix erzielt Nowitzki 50 Punkte. Dallas steht kurz vor dem Finaleinzug
© Getty
6/10
Platz 5: Im fünften Spiel der Western-Conference-Finals 2006 gegen Phoenix erzielt Nowitzki 50 Punkte. Dallas steht kurz vor dem Finaleinzug
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=6.html
Platz 4: November 2009, Nowitzki erzielt 29 der 40 Punkte gegen Utah im letzten Viertel und leitet eine spektakuläre Wende ein. Übrigens ein Mavs-Rekord
© Getty
7/10
Platz 4: November 2009, Nowitzki erzielt 29 der 40 Punkte gegen Utah im letzten Viertel und leitet eine spektakuläre Wende ein. Übrigens ein Mavs-Rekord
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=7.html
Platz 3: Im 7. Spiel der Conference-Semifinals 2006 gegen die Spurs versenkt Dirk (37 Pkt., 15 Reb.) kurz vor Schluss einen extrem wichtigen Korbleger
© Getty
8/10
Platz 3: Im 7. Spiel der Conference-Semifinals 2006 gegen die Spurs versenkt Dirk (37 Pkt., 15 Reb.) kurz vor Schluss einen extrem wichtigen Korbleger
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=8.html
Platz 2: Am 2. Dezember 2004 erzielt Nowitzki 53, Tracy McGrady 48 Punkte. Das Duell ist einer der spektakulärsten Showdowns der letzten Jahre
© Getty
9/10
Platz 2: Am 2. Dezember 2004 erzielt Nowitzki 53, Tracy McGrady 48 Punkte. Das Duell ist einer der spektakulärsten Showdowns der letzten Jahre
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=9.html
Platz 1: 17. Mai 2011, Spiel 1 der Conference Finals gegen Oklahoma City. Dirk (48 Pkt.) trifft alle 24 Freiwürfe - NBA-Playoff-Rekord.
© Getty
10/10
Platz 1: 17. Mai 2011, Spiel 1 der Conference Finals gegen Oklahoma City. Dirk (48 Pkt.) trifft alle 24 Freiwürfe - NBA-Playoff-Rekord.
/de/sport/diashows/dirk-nowitzki-top-ten/dirk-nowitzki-top-ten,seite=10.html
 

Mavericks - Knicks: Die Highlights des Spiels im Video bei ESPN

SPOX: Was heißt das für Ihre Titelambitionen?

Nowitzki: Als Mannschaft sind wir besser, talentierter und die Bank ist tiefer als das Finals-Team von 2006. Das Problem ist aber, dass die Topmannschaften ebenfalls an Qualität gewonnen haben, so dass die Spitze ausgeglichener ist als in der Vergangenheit. Daher muss man schauen, wie es in den Playoffs läuft. Im Umkehrschluss bedeutet es aber auch, dass wir mit den anderen Kandidaten auf Augenhöhe sind. Ich glaube daran, dass unsere Chancen gut stehen.

SPOX: Inwiefern haben sich durch den Blockbuster-Trade mit Washington die Aussichten verändert?

Nowitzki: Es sind allesamt Verstärkungen. Für mich persönlich hat sich nicht wirklich etwas verändert, aber der Kader hat an Klasse gewonnen. Brendan Haywood hat zuletzt richtig gut gespielt und die Zone regiert, als Erick Dampier ausgefallen ist. Caron Butler passt gut ins Team und DeShawn Stevenson ist einfach ein hart verteidigender tough guy.

Dirk Nowitzki noch der Beste: Mavericks kriminell schlecht

Für SPOX in Dallas: Tobias Rochau

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.