Suche...
NBA

NBA-News: Draymond Green von den Golden State Warriors über Kritiker: "Es fehlt jeglicher Respekt"

Von SPOX
Draymond Green spielt seit 2011 für die Golden State Warriors.

Draymond Green von den Golden State Warriors hält nichts von den Experten, die daran zweifeln, dass die Dubs in der kommenden Saison in die Playoffs kommen. Der Forward mag die Rolle als Underdog und sprach zudem auch über seine Verlängerung in der Bay Area.

"Ich höre, dass die Leute sagen, dass wir nicht in die Playoffs kommen", sagte Green zu Rachel Nichols (The Jump). "Für mich ist das verrückt. Da fehlt jeglicher Respekt, aber das kennen wir bereits aus den vergangenen Jahren."

Stattdessen wollen die Warriors es nutzen, dass sie von vielen unterschätzt werden. "Ich mag die Rolle als Underdog, das waren wir schon lange nicht mehr." Green glaubt, dass er, Stephen Curry oder auch Klay Thompson beweisen wollen, dass die Zeit der Warriors noch lange nicht vorbei sei.

Für Green selbst läuft es in dieser Offseason. Der frühere Verteidiger des Jahres verlängerte seinen Vertrag vorzeitig um vier Jahre, was ihm weitere 100 Millionen Dollar einbringen wird. Das letzte Vertragsjahr enthält eine Spieleroption.

Draymond Green spricht über Vertragsverlängerung

Für Green ist dies ein Statement gegen den ganzen "Müll", der über ihn und die Warriors in der vergangenen Saison geschrieben wurde. Gleichzeitig hat Green nicht vergessen, dass viele ihm einst nicht zutrauten, dass er es in der NBA schaffen würde. "So viele Leute lagen falsch und das ist nun der letzte Beweis dafür. Ich genieße das", führte Green weiter aus.

Letztlich ließ Green aber auch viel Geld auf dem Tisch liegen, da er mit der Verlängerung nicht bis zum Sommer 2020 wartete. Der Forward begründete dies damit, dass ihm bewusst war, dass er keinen Mega-Vertrag bekommen hätte, er aber gleichzeitig die Warriors nicht hintergehen wollte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung