Suche...
NBA

NBA-News: Draymond Green besitzt Spieleroption bei den Golden State Warriors - Curry und Thompson nicht

Von SPOX
Die Golden State Warriors um Draymond Green, Stephen Curry und Klay Thompson scheiterten in den NBA Finals an den Raptors.

Vor wenigen Tagen hat Draymond Green eine vorzeitige Vertragsverlängerung bei den Golden State Warriors unterschrieben. Offenbar hat der Big Man für sein viertes und letztes Vertragsjahr eine Spieleroption erhalten. Stephen Curry und Klay Thompson besitzen solch eine Option dagegen nicht.

Das berichtet Nick Friedell von ESPN, auch The Athletic will von einer Spieleroption im Vertrag von Green erfahren haben. Demnach könnte Green vor der Saison 2023/24 eine Option ziehen, die ihm 27,6 Mio. Dollar einbringen würde.

Insgesamt hat der 29-Jährige für vier weitere Jahre und 100 Mio. Dollar bei den Warriors verlängert. Der neue Deal beginnt allerdings erst im Sommer 2020. In der kommenden Spielzeit verdient er unter seinem alten Vertrag noch 18,5 Mio. Dollar.

Zusätzlich zu der Spieleroption hat Green offenbar auch einen Trade-Kicker über 15 Prozent verhandelt. Sollte er also beispielsweise im kommenden Sommer getradet werden, würde er etwa 11 Mio. Dollar zusätzlich bekommen.

Warriros: Auch Curry und Thompson langfristig gebunden

Ähnlich wie Stephen Curry und Klay Thompson hatte Green immer wieder verlauten lassen, sich eine langfristige Zukunft beim dreimaligen Champion aus den vergangenen fünf Jahren vorstellen zu können.

Franchise-Star Curry hatte bereits 2017 einen lukrativen Deal bei den Warriors unterschrieben, der ihm in den kommenden drei Jahren noch etwa 129 Mio. Dollar einbringen wird. Thompson hat in dieser Free Agency für 5 Jahre und 190 Mio. Dollar verlängert. Beide haben ebenfalls einen 15-prozentigen Trade-Kicker, aber keine Spieleroption.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung