Suche...
NBA

NBA-News: Knicks-Neuzugang Reggie Bullock nach Bandscheibenvorfall operiert

Von SPOX
Reggie Bullock wurde nach einem Bandscheibenvorfall operiert.

Reggie Bullock hat sich einer Operation aufgrund eines Bandscheibenvorfalls unterziehen müssen. Am Dienstag hatte der 28-Jährige erst einen Zweijahresvertrag bei den New York Knicks unterschrieben. Aufgrund der Verletzung wurde der Kontrakt zuvor neu verhandelt.

Wie die Knicks am Mittwochabend (Ortszeit) bekanntgaben, verlief die Operation von Bullock erfolgreich. Wann genau der Shooting Guard aufs Parkett zurückkehren kann, ist derzeit noch ungewiss. Die Franchise plant, zum Start des Training Camps ein Update zu Bullocks Gesundheitszustand zu geben.

Zu Beginn der Free Agency hatten sich Bullock und die Knicks ursprünglich auf einen Zweijahresvertrag über 21 Mio. Dollar geeinigt. Nachdem jedoch Fragen zur Fitness des Ex-Lakers aufkamen, verhandelten die beiden Seiten den Vertrag zu niedrigeren Konditionen neu aus.

Dadurch hatten die Knicks wiederum mehr Platz unter dem Salary Cap zur Verfügung, woraufhin Marcus Morris seine Einigung mit den San Antonio Spurs zurücknahm und stattdessen ebenfalls im Big Apple unterschrieb (1 Jahr/15 Mio. Dollar).

Bullock wird Medienberichten zufolge unter seinem neuen Kontrakt in zwei Jahren insgesamt 8,2 Mio. Dollar erhalten. In der vergangenen Saison legte der Guard im Trikot der Pistons und Lakers im Schnitt 11,3 Punkte, 2,7 Rebounds und 2 Assists auf. Dabei versenkte er 37,7 Prozent seiner Dreierversuche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung