Suche...
NBA

Basketball: Isaiah Hartenstein von den Houston Rockets sagt DBB ab und wird nicht bei der WM in China spielen

Von SPOX
Isaiah Hartenstein wird nicht bei der WM 2019 in China dabei sein.

Isaiah Hartenstein von den Houston Rockets wird dem DBB bei der Weltmeisterschaft in China nicht zur Verfügung stehen. Der Big Man möchte sich lieber auf seine Karriere in der NBA konzentrieren und wird deshalb nicht mit ins Reich der Mitte reisen.

Das sagte Hartenstein dem litauischen Journalisten Donatas Urbonas (24sek.lt). "Ich muss mich erst einmal in Houston beweisen, dass ich dorthin gehöre", führte Hartenstein aus. Außerdem sagte der 21-Jährige, dass er bereits mit Bundestrainer Henrik Rödl gesprochen habe und auch der Coach die Entscheidung unterstütze.

Hartenstein spielte zuletzt stark in der Summer League, wo er in drei Spielen 16 Punkte und 8,7 Rebounds im Schnitt auflegte, bevor ihn eine Sprunggelenksverletzung stoppte. Der Deutsche wird nun wohl zwei bis drei Wochen ausfallen, bevor er wieder ins Training einsteigen kann.

Isaiah Hartenstein will sich auf die Houston Rockets konzentrieren

Schon vor einigen Tagen hatte sich Hartenstein gegenüber einer WM-Teilnahme im Interview mit der FIVE pessimistisch gezeigt. "Ich werde sehr wahrscheinlich dieses Jahr nicht für die Nationalmannschaft auflaufen. Die Verantwortlichen in Houston wollen, dass ich mich ganz auf meine Entwicklung bei den Rockets konzentriere."

Noch ist aber nicht einmal klar, ob Hartenstein in der kommenden Saison noch bei den Rockets spielen wird. Bis zum heutigen Tag kann Houston den Deutschen entlassen, da sein Vertrag bis zu dieser Deadline nicht garantiert ist. Bleibt der Deutsche im Kader, bekommt er in der kommenden Spielzeit 1,4 Millionen Dollar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung