Suche...
NBA

NBA Free Agency: Los Angeles Lakers verpflichten Danny Green, Kentavious Caldwell-Pope und JaVale McGee

SID
Danny Green spielt nun für die Los Angeles Lakers.

Die Los Angeles Lakers haben Kawhi Leonard zwar nicht bekommen, dafür aber zwei neue Spieler verpflichtet. Kentavious Caldwell-Pope wird wie JaVale McGee zu den Lakers zurückkehren, dazu schließt sich Danny Green LeBron James und Co. an.

Caldwell-Pope unterschreibt laut Ramona Shelburne (ESPN) einen neuen Vertrag über zwei Jahre und 16 Millionen Dollar, dazu kommt Danny Green gemäß Shams Charania für zwei Jahre und 30 Millionen Dollar zu den Lakers.

Green entschied sich wohl zwischen den Lakers und den Dallas Mavericks, die ebenfalls ihr Interesse am zweifachen NBA-Champion hinterlegt hatten. Der Shooting Guard wählte letztlich aber nicht die Mavs, sondern die Lakers, die bessere Chancen auf einen Titel haben.

Auch JaVale McGee bleibt den Lakers treu und unterschrieb ebenfalls für zwei Jahre. Er kassiert in diesem Zeitraum 8,2 Millionen Dollar. Laut Informationen von Shelburne beinhaltet der Vertrag eine Spieler-Option für McGee für das kommende Jahr.

Los Angeles Lakers ziehen bei Kawhi Leonard den Kürzeren

Alle Einigungen kamen nur wenige Minuten nach der Verkündung von Kawhi Leonard zustande, der sich gegen die Lakers und für die Clippers entschied. Die Klaue unterschreibt beim Stadt-Rivalen der Lakers für vier Jahre und 142 Millionen Dollar. Auch Paul George kam per Trade von den Oklahoma City Thunder zu den Clippers.

Die Lakers hatten bis zum Schluss auf Leonard gehofft und wollten deswegen ihren Cap Space nicht weiter belasten. Als dann klar wurde, dass Kawhi dieses Geld nicht will, machte das Team von LeBron James Nägel mit Köpfen und verteilte das Geld an andere Free Agents. Laut Bobby Marks (ESPN) haben die Lakers nun dennoch noch 11,5 Millionen Dollar für potenzielle Free Agents zur Verfügung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung