Suche...
NBA

NBA-News: Kemba Walker erklärt Wechsel zu den Boston Celtics: "Ich will gewinnen"

Von SPOX
Kemba Walker will mit den Boston Celtics Titel gewinnen.

Die Boston Celtics haben auf einer offiziellen Pressekonferenz die beiden Neuzugänge Kemba Walker und Enes Kanter vorgestellt. Während der Point Guard seinen Willen, mit den Celtics zu gewinnen, hervorhob, machte Kanter einen Scherz auf Kosten von Kyrie Irving.

Der 27-jährige Center wird in der kommenden Saison die Nr.11 auf dem Celtics-Trikot tragen, die in den vergangenen Jahren noch Irving innehatte. "Das war meine alte Trikotnummer", erklärte Kanter diese Entscheidung, um anschließend mit einem Augenzwinkern hinzuzufügen: "Und ich will der Grund sein, warum niemand sonst mehr diese Nummer tragen wird."

Diesen Satz hatte auch Irving in einer Nike-Werbung vor fast einem Jahr geäußert, in der er mit seinem Vater Drederick in Bostons TD Garden Basketball spielte und über seine Zukunft bei den Celtics sprach. Nach der Aussage Kanters lachten die anwesenden Journalisten. "Ich musste das sagen", sagte er ebenfalls mit einem Lächeln auf den Lippen.

Irvings Nachfolger als Point Guard der Celtics, Kemba Walker, betonte währenddessen seinen unbedingten Willen, mit den Celtics zu gewinnen. "Im Laufe meiner Karriere haben wir einfach nicht konstant gewonnen", blickte Walker auf seine Zeit bei den Charlotte Hornets, für die er in seinen bisherigen acht Jahren in der Association auflief, zurück.

"Ich sage nicht, dass es hier passieren wird, denn das weiß ich nicht. Ich kann nicht in die Zukunft sehen, aber ich will gewinnen", so der 29-Jährige. "Ich will in einem Team spielen, dass jeden Abend rausgeht und auf einem hohen Level spielt."

Celtics: Danny Ainge hat mit Irving-Abgang gerechnet

Genau das habe Boston in den vergangenen Jahren getan, sagte Walker. "Wir haben ein wirklich gutes Team, ein paar junge Leute, die sehr talentiert sind. Ich freue mich, mit ihnen zusammenzuspielen. Hoffentlich werden großartige Dinge auf uns zukommen."

Die vergangene Saison der Celtics war geprägt von internen Querelen um Irving und endete mit einem enttäuschenden Aus nach fünf Spielen in der zweiten Playoff-Runde gegen die Bucks. Schon zuvor gab es Spekulationen, dass der Point Guard Boston in der Free Agency verlassen wird.

"Ich glaube, ich hatte davon einen ziemlich guten Eindruck im März oder April", sagte Celtics-Teampräsident Danny Ainge. "Ich war mir aber nicht sicher. Ich habe zu diesem Zeitpunkt aber natürlich über einen Move in eine andere Richtung, über verschiedene Optionen nachgedacht."

Daniel Theis verlängert Vertrag bei den Celtics

Walker und Kanter nach Boston zu locken sei demnach "Plan A" gewesen, so Ainge. Kanter fügte an, dass ein Rekrutierungsanruf von Walker über das Hany von Ainge ihn überzeugt habe, sich den Celtics anzuschließen: "Kemba war einer der wichtigsten Gründe, warum ich hierhergekommen bin."

Die Franchise machte am Mittwoch (Ortszeit) außerdem die Vertragsverlängerung mit Brad Wanamaker sowie Daniel Theis offiziell. Zwar machte die Franchise keine Angaben zu den Konditionen, Medienberichten zufolge hat der Deutsche jedoch für zwei Jahre und 10 Mio. Dollar unterschrieben. Seine 5 Mio. Dollar für 2020/21 sind aber offenbar nicht garantiert.

Derweil möchte sich Tacko Fall mit einem Exhibit 10 Vertrag für einen Kaderplatz bei den Celtics bewerben. "Wir werden seine Entwicklung sehr ernst nehmen", erklärte Ainge zum Big Man, der in der Summer League für Aufsehen sorgte. "Es hat hohe Priorität für uns, ihn zu entwickeln."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung