Suche...
NBA

NBA Summer League: R.J. Barrett enttäuscht erneut - Isaiah Hartenstein bestätigt starke Leistungen

Von SPOX
R.J. Barrett traf nur drei seiner 15 Würfe für die New York Knicks.

R.J. barrett von den New York Knicks hat in der Summer League weiter zu kämpfen. Der Wurf des No.3-Picks wollte auch im zweiten Spiel nicht fallen. Isaiah Hartenstein von den Houston Rockets bestätigte dagegen seine starke Vorstellung, verlor mit den Rockets aber dennoch. David Krämer kam für die Phoenix Suns nicht zum Einsatz.

Charlotte Hornets (1-1) - San Antonio Spurs (1-1) 96:106

Punkte: Miles Bridges (23) - Keldon Johnson, Quinndary Weatherspoon (je 19)

Rebounds: Miles Bridges, Kennedy Meeks (je 7) - Ben Moore (8)

Assists: Devonte' Graham, Josh Perkins (je 5) - Josh Maggette, Galen Robinson Jr. (je 4)

Guter Auftritt der Rookies von den Spurs. No.19-Pick Luka Samanic steuerte als Center 16 Zähler zum Sieg bei, der andere Erstrundenpick, Keldon Johnson, war sogar zusammen mit Zweitrundenpick Quinndary Weatherspoon Topscorer mit 19 Punkten. Lange war es zwischen beiden Teams ausgeglichen, bevor San Antonio mit einem 14:2-Lauf im vierten Viertel alles klar machte.

Charlottes Lottery-Pick, P.J. Washington fehlte zwar wieder verletzt, dafür trumpfte aber Sophomore Miles Bridges mit 23 Punkten, 7 Rebounds sowie gleich vier verwandelten Dreiern auf. Durch Guard Cody Martin (15) und Forward Dwayne Bacon (14) bekam Bridges zudem Unterstützung, zum Sieg reichte dies gegen die tiefen Spurs aber nicht.

Kroatien (0-2) - Brooklyn Nets (1-1) 58:74

Punkte: Antonio Vrankovic (12) - Dzanan Musa, Rodions Kurucs (je 15)

Rebounds: Zeljko Sakic (11) - Jarrett Allen (7)

Assists: Luka Babic (7) - Josh Gray (5)

Die beiden Nationalmannschaften in dieser Summer League warten weiter auf den ersten Sieg. Auch die Kroaten konnten den Bann nicht brechen und das lag vor allem an den großen Problemen von der Dreierlinie, die das junge Team aus Europa wohl nicht gewöhnt ist. Erbärmliche 9,5 Prozent gingen aus der Distanz durch die Reuse, das sind zwei von 21 verwandelten Versuchen.

So war erneut wenig zu holen, auch wenn die Kroaten im dritten Viertel zwischenzeitlich führten. Gegen das talentierte Nets-Team reichte das aber nicht. Rodions Kurucs überzeugte mit 15 Punkten (6/8 FG) in 24 Minuten, während Center Jarrett Allen (4, 1/5 FG) nicht wie erhofft offensiv dominieren konnte.

Atlanta Hawks (0-2) - Minnesota Timberwolves (2-0) 66:90

Punkte: Omari Spellman (16) - Josh Okogie (15)

Rebounds: Omari Spellman (8) - Keita Bates-Diop (11)

Assists: Matt Mooney (3) - Jordan McLaughlin (5)

Die beiden Draft-Picks De'Andre Hunter (#4) und Bruno Fernando (#34) konnten nach ihren Unterschriften endlich von Atlanta eingesetzt werden, dennoch kassierten die Hawks ihre zweite Pleite. Vor allem Hunter fand nur bedingt einen Rhythmus und kam in knapp 21 Minuten auf 6 Punkte (2/8 FG), 3 Rebounds und 1 Block. Fernando (5, 7 Rebounds) überzeugte dagegen als Ringbeschützer und blockte 4 Würfe.

No.5-Pick Jarrett Culver war dagegen für die Wolves nicht mit von der Partie, aber sein Team brauchte dessen Dienste gar nicht. Sophomore Josh Okogie (15, 4/12 FG) traf zwar nicht viel, schnappte sich dafür aber 7 Rebounds und schickte drei Würfe an den Absender zurück. Forward Keita Bates-Diop steuerte zudem ein Double-Double mit je 11 Punkten und Rebounds bei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung