Suche...
NBA

NBA Summer League: Malik Newman explodiert im OT-Thriller für die Cavs

Von SPOX
Malik Newman schenkt den Kings 33 Punkte im OT-Thriller ein.

Nach der Gruppenphase feierten zahlreiche Teams in den Platzierungsspielen ihren Abschluss der Summer League 2019 in Las Vegas. Malik Newman von den Cleveland Cavaliers verabschiedete sich mit einem richtigen Knall - Kroatien muss ohne Sieg nach Hause fahren.

Toronto Raptors (2-3) - Philadelphia 76ers (2-3) 102:108

Punkte: Lindell Wigginton (26) - P.J. Dozier (22)

Rebounds: Terence Davis (8) - P.J. Dozier (7)

Assists: Terence Davis (7) - P.J. Dozier (7)

Die Partie schien Anfang des vierten Viertels eigentlich schon entschieden. Dank eines starken Auftritts von P.J. Dozier, der das Scoreboard mit 22 Punkten, 7 Rebounds sowie 7 Assists füllte, erarbeiteten sich die Sixers eine zwischenzeitliche 19-Punkte-Führung. Die Aufholjagd der Raptors in den Schlussminuten blieb ohne Erfolg.

Die Raptors konnten sich immerhin auf ihr kanadisches Duo Chris Boucher und Lindell Wigginton verlassen. Letzterer führte sein Team mit 26 Zählern an (8/12 FG), Boucher kam auf 24 Punkte bei 6 von 8 aus dem Feld. Auf Seitend der Sixers machte zudem Nr.20-Pick Matisse Thybulle einen soliden Job (10 Punkte, 5 Rebounds), Zhaire Smith blieb mit 9 Zählern eher unauffällig.

Golden State Warriors (3-2) - Los Angeles Lakers (1-4) 87:88

Punkte: Kevin McClain (24) - Jordan Caroline (20)

Rebounds: Ebuka Izundu (11) - David Wear (9)

Assists: Juan Toscano-Anderson (5) - Codi Miller-McIntyre (5)

Im fünften Anlauf gelang den Lakers doch noch der erste Sieg in der Summer League in Las Vegas - dabei sah es zur Halbzeit noch alles andere als rosig aus für die Franchise aus Hollywood. Nach einem katastrophalen zweiten Viertel (33:14 GSW) lagen die Lakers zwischenzeitlich mit 25 Zählern zurück.

Doch nach dem Seitenwechsel drehte L.A. den Spieß um. Der dritte Abschnitt ging mit 31:12 an die Lakers, die sich am Ende knapp durchsetzten. Das lag vor allem an der starken Bank. Jordan Caroline (20 Punkte, 7/8 FG) und Jaron Johnson (19) drehten stark auf und machten damit die gute Partie von Kevin McClain (24, 5/10 Dreier) oder dem NBA-erfahrenen Travis Wear (16 und 7 Bretter) auf Seiten der Dubs zunichte.

Oklahoma City Thunder (4-1) - Kroatien (0-5) 69:68

Punkte: Devin Cannady (12) - Antonio Vrankovic (16)

Rebounds: Darius Bazley (6) - Antonio Vrankovic (10)

Assists: Khadeen Carrington (11) - Roko Rogic (7)

Die Thunder hatten den Einzug ins Viertelfinale nur kapp verpasst, gegen Kroatien gelang immerhin ein versöhnlicher Summer-League-Abschluss.Grund dafür war ein 10:2-Lauf, mit dem OKC die Partie in den finalen Minuten noch drehte und Devon Hall, der gut 4 Sekunden vor dem Ende den Gamewinner besorgte.

Hall beendete die Partie für die Thunder, bei denen unter anderem Hamidou Diallo oder Deonte Burton nicht zum Einsatz kamen, mit 8 Punkten. Bester Scorer des Teams war aber Devin Cannady (12) und auch Khadeen Carrington (4 Punkte, 11 Assists) machte eine gute Partie. Die Kroaten müssen somit trotz guter Leistung von Antonio Vrankovic (16 und 10 Rebounds) ohne Sieg aus Las Vegas abreisen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung