Suche...
NBA

NBA Summer League: Knox und Barrett glänzen für die New York Knicks - Dallas Mavericks siegen ohne Payne

Von SPOX
Kevin Knox führte die New York Knicks mit 25 Punkten zum Sieg gegen die Lakers.

Brooklyn Nets (3-1) - Orlando Magic (1-3) 93:85

Punkte: Dzanan Musa (20) - Jeremiah Hill (21)

Rebounds: Jarrett Allen (13) - Amile Jefferson (8)

Assists: Josh Gray (5) - Jeremiah Hill (6)

Nach der Auftaktniederlage gegen die Mavericks zeigt sich immer mehr, dass die Nets eine Mannschaft in der Summer League an den Start schicken, in der es vor NBA-Talent nur so strotzt. Angeführt von Dzanan Musa (20 Punkte, 8 Rebounds), Jarrett Allen (14 und 13) sowie Rodions Kurucs (14) machte es Brooklyn aber spannender als notwendig.

Mit bis zu 17 Punkten führten die Nets in Halbzeit eins, ehe die Magic durch eine Aufholjagd noch einmal in Schlagdistanz kamen. Aber insbesondere aufgrund der Nachteile an den Brettern sollte es nicht reichen (30:45). Jeremiah Hill war am Ende Orlandos Topscorer (21), auch Amile Jefferson (18 und 8) wusste zu überzeugen.

Miami Heat (3-1) - Minnesota Timberwolves (4-0) 87:90

Punkte: Kendrick Nunn (28) - Jordan McLaughlin (17)

Rebounds: (9) - Naz Reed (10)

Assists: Kendrick Nunn (5) - Jordan McLaughlin (6)

Im Duell zweier ungeschlagener Teams sah Miami in der ersten Hälfte wie die deutlich bessere Mannschaft aus. Im dritten Viertel führten die Heat sogar mit 20 Punkten, bevor die Wolves zurückkamen. Naz Reid schnanppte sich wenige Sekunden vor Schluss seinen eigenen Fehlwurf und entschied das Spiel an der Freiwurflinie zugunsten Minnesotas.

Reid kam für die Wolves auf ein Double-Double (15 und 10), erhielt aber großzügige Unterstützung von Jordan McLaughlin (17, 7 und 6) oder auch Keita Bates-Diop (15). Miami hatte in Kendrick Nunn den besten Spieler des Spiels auf seiner Seite (28, 13/20 FG), auch Erstrundenpick Tyler Herro enttäuschte nicht (15, 6/14 FG).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung