Suche...
NBA

NBA Free Agency News und Gerüchte: Jimmy Butler steigt aus, Kyrie Irving vor dem Absprung?

Von SPOX
Jimmy Butler (l.) wird wohl aus seinem Vertrag bei den Philadelphia 76ers aussteigen.

Wie erwartet hat Jimmy Butler angekündigt, aus seinem Vertrag bei den Philadelphia 76ers auszusteigen, während sich die interessierten Teams bei Kyrie Irving weiter nicht abschrecken lassen. D'Angelo Russell könnte zu den Pacers wechseln, die New York Knicks haben ihre erste Entscheidung getroffen.

Medien: Jimmy Butler steigt aus Vertrag bei den 76ers aus

Jimmy Butler wird aller Voraussicht nach aus seinem Vertrag bei den Philadelphia 76ers aussteigen und damit Unrestricted Free Agent werden, wie Yahoo! Sports berichtet. Per Option hätten dem Star für die kommende Saison noch 19,8 Millionen Dollar zugestanden, auf dem offenen Markt kann er jedoch weitaus mehr verdienen, insofern war dieser Schritt erwartet worden, auch von Seiten der Sixers.

An deren Interesse an Butler ändert dies jedoch nichts - dem Bericht zufolge werden sie weiterhin alles dafür tun, um den 29-Jährigen zu halten, was einen Maximalvertrag bedeuten dürfte. Auch die Los Angeles Lakers sollen nach wie vor stark an Butler interessiert sein.

Tim Reynolds von der Associated Press brachte zudem die Miami Heat als Abnehmer für Butler ins Spiel. Demnach habe Butler Vertrauten gesagt, dass er "sicherlich - und gerne" zuhören würde, sollte Miami ihm ein Angebot machen. Die Heat werden jedoch kaum die Ressourcen für einen Maximalvertrag haben, nachdem Goran Dragic jüngst erklärt hat, seine Option ziehen zu wollen.

Kyrie Irving: Doch noch nichts entschieden?

Auch bei Kyrie Irving brodelt die Gerüchteküche weiter. Unter der Woche hieß es noch, dass sich Irving schon mehr oder weniger sicher dafür entschieden hätte, seine Option ebenfalls verstreichen zu lassen und dann zu den Brooklyn Nets zu wechseln, noch lässt sich davon aber wohl niemand abschrecken.

SportsNet New York zufolge sollen sowohl die New York Knicks als auch die Los Angeles Lakers weiterhin versuchen, sich um Irving zu bemühen. Dem Boston Globe zufolge haben derweil auch die Celtics noch nicht endgültig aufgegeben, der Glaube daran, dass der Point Guard in Beantown bleibt, sei jedoch sehr viel geringer geworden.

Demnach sei noch immer die Hoffnung da, dass man Irving mit einem Trade für Pelicans-Superstar Anthony Davis davon überzeugen könnte, doch noch in Boston zu verlängern. Die Celtics werden demnach trotz der Ansage von Davis-Berater Rich Paul, dass sein Klient "nur für ein Jahr" nach Boston kommen würde, ein Paket für den Big Man schnüren.

Die Statistiken von Kyrie Irving 2018/19

SpielePunkteAssistsFG%3FG%
Regular Season6723,86,948,740,1
Playoffs921,37,038,531,0

Falls Irving kommt - D'Angelo Russell zu den Pacers?

Sollte Kyrie Irving wiederum tatsächlich zu den Brooklyn Nets wechseln, hätte dies wohl Auswirkungen auf deren eigenen Point Guard, Restricted Free Agent D'Angelo Russell. SportsNet New York berichtet, dass die Nets Russell wohl nicht halten würden, sollten sie den Zuschlag für Irving bekommen.

Der 23-jährige Russell, der in der vergangenen Saison erstmals All-Star wurde, hätte auf dem offenen Markt allerdings sicherlich auch Optionen. Dem Bericht zufolge sollen etwa die Indiana Pacers große Fans von Russell sein.

New York Knicks ziehen die Option bei Allonzo Trier

Die Knicks gehen mit großen Plänen in die Offseason, unter anderem wollen die New Yorker wohl Kevin Durant trotz seines Achillessehnenrisses und auch Kyrie Irving von sich überzeugen. Am Freitag wurde jedoch erstmal eine Entscheidung im eigenen Kader getroffen: The Athletic zufolge haben die Knicks ihre 3,5-Mio.-Dollar-Team-Option für Allonzo Trier gezogen.

Trier kam vergangene Saison als ungedrafteter Rookie nach New York und überzeugte mit 10,9 Punkten im Schnitt, mit dieser Entscheidung war also zu rechnen. Die Knicks verfügen trotzdem noch über 70,5 Mio. Dollar an Cap Space und hätten somit Platz für Irving und Durant, sollten diese tatsächlich nach New York wechseln wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung