Suche...
NBA

NBA Finals - Golden State Warriors News und Gerüchte: Kevin Durant ein Splash Brother? "Bei weitem mehr"

Von SPOX
Klay Thompson sieht in Kevin Durant weit mehr als einen Splash Brother.

Beim Media Day vor Spiel 6 der NBA Finals war die schlimme Verletzung von Kevin Durant ein großes Thema. Klay Thompson sieht in KD weit mehr als einen Splash Brother. Derweil sickerten Details über ein mögliches Vertragsangebot der Dubs an Durant durch.

Spiel 6 der NBA Finals findet in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Oracle Arena in Oakland statt. Die Partie wird ab 3 Uhr live auf DAZN gezeigt - hier geht's zum kostenlosen Probemonat!

Durant ein Splash Brother? "Er ist bei weitem mehr"

Stephen Curry und Klay Thompson gelten nicht zu Unrecht als eines der besten Backcourt-Duos aller Zeiten. In Spiel 5 lieferten sie weitere Argumente dafür, als sie gemeinsam 12 Dreier versenkten und die Dubs zum so wichtigen Sieg in Toronto führten.

In Anbetracht der bärenstarken Leistungen von Kevin Durant in den Playoffs - bevor er sich zunächst eine Wadenzerrung und dann einen Achillessehnenriss zuzog - wurden Steph und Klay gefragt, ob auch KD mittlerweile zu den Splash Brothers gehöre.

"Er ist an diesem Punkt bei weitem mehr als ein Splash Brother", wiegelte Thompson jedoch ab. "Steph und ich, wir könnten so viele Jump-Shots trainieren wie wir wollen, wir könnten immer noch nicht in die Luft steigen und über jeden Mann auf dieser Erde werfen."

"Ich glaube also nicht, dass wir ihn als Splash Brother aufnehmen müssen, um sein Talent zu validieren. Es ist ziemlich offensichtlich, dass er ein großartiger Athlet ist", so Killa Klay weiter. Curry widersprach seinem Kollegen jedoch. "Klay ist einfach nur knausrig", scherzte Steph. "Er will den Spitznamen einfach für uns. Er wird ihn an niemanden abtreten."

NBA Finals: Warriors wollen für Durant gewinnen

Durant, der am Mittwoch Ortszeit bereits operiert wurde, wird entsprechend lange Zeit ausfallen und damit auch in Spiel 6 gegen die Toronto Raptors fehlen. Die Warriors nehmen dies allerdings als Motivationsspritze, der Sieg soll auch für KD geholt werden.

"Das ist definitiv ein Faktor", bestätigte Draymond Green. "Wir alle haben bei ihm seine Liebe zum Basketball gesehen. Wir wollen darauf aufbauen und alles dafür tun, die Serie auf die richtige Art und Weise zu beenden."

Allerdings wisse Golden State auch, dass ein Erfolg gegen die Raptors keine leichte Aufgabe darstellt. "Toronto ist schwierig zu verteidigen, da sie viele Passer und Shooter haben, die dich in schwierige Positionen bringen. Aber jeder war [in Spiel 5] bereit zu spielen und wir haben gut rotiert. Wir haben alles getan, was wir konnten, um im Spiel zu bleiben und wir konnten den Sieg holen."

Warriors: Trade-Klausel für Kevin Durant?

Vor der schlimmen Verletzung in Spiel 5 hatten sich die Golden State Warriors offenbar darauf vorbereitet, Kevin Durant in der kommenden Offseason einen langfristigen Vertrag mit einer ungewöhnlichen Option auf den Tisch zu legen.

KD hat eine Spieleroption für die Saison 2019/20, doch die will er offenbar nur im Notfall ziehen. Stattdessen sucht er angeblich einen längerfristigen Vertrag, die New York Knicks galten lange Zeit als Top-Favorit.

Doch auch die Dubs wollten KD unbedingt halten. Um einen Verbleib möglichst schmackhaft zu machen, plante das Front Office laut Frank Isola von The Athletic offenbar, Durant zu garantieren, dass sie ihn jederzeit traden würden, sofern er diesen Wunsch äußert.

Die Warriors könnten dem Bericht zufolge auch nach dem Achillessehnenriss des zweimaligen Finals-MVPs weiterhin bereit sein, ein ähnliches Angebot anzubieten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung