Suche...
NBA

NBA Draft - News und Gerüchte: R.J. Barrett eine Option für die New Orleans Pelicans?

Von SPOX
Zion Williamson (r.) und R.J. Barrett verbindet aus gemeinsamen Duke-Tagen eine gute Freundschaft.

Die New Orleans Pelicans haben an Position 4 eine Vielzahl an Optionen. Am Wahrscheinlichsten scheint derzeit ein Trade, angeblich haben die Pels unter anderem R.J. Barrett im Visier. Derweil könnten die Suns und Bulls für Darius Garland hochtraden und auch die Celtics werden wohl aktiv werden.

Haben die New Orleans Pelicans R.J. Barrett im Visier?

Was passiert mit dem vierten Pick im Draft 2019? Das ist wohl eine der spannendsten Fragen wenige Tage vor dem Event in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (ab 1 Uhr live auf DAZN) in Brooklyn. Nach dem Blockbuster-Deal um Anthony Davis besitzen derzeit die Pelicans den vierten Pick, doch offenbar ist New Orleans auf der Suche nach einem Trade.

Dabei haben sie Medienberichten zufolge nicht nur Bradley Beal im Auge, sondern eventuell auch Top-Prospect R.J. Barrett. Nach Informationen von Marc Berman von der New York Post haben sich die Pels nach Trade-Szenarien erkundet, um den vierten in den zweiten Pick (Grizzlies) umzutauschen, um Barrett zu ziehen.

Der Kanadier ist ein ehemaliger Teamkollege vom voraussichtlichen Nr.1-Pick Zion Williamson, der ebenfalls nach NOLA gehen wird. Aus gemeinsamen Duke-Tagen verbindet die Teenager eine gute Freundschaft.

Sollte solch ein Trade tatsächlich zu Stande kommen, könnten die New York Knicks (3. Pick) eine Chance auf Ja Morant haben, den sie auf ihrem Draft-Board laut Berman höher als Barrett einschätzen. Allerdings gilt es als eher unwahrscheinlich, dass sich Memphis den Point Guard entgehen lassen wird.

NBA Draft: Traden die New Orelans Pelicans nach unten?

Derzeit scheint also am realistischsten, dass die Pelicans wohl eher nach unten traden werden. Genügend Interesse am Nr.4-Pick scheint auf jeden Fall da zu sein. Einem Bericht von Fletcher Mackel von WDSU-TV aus New Orleans zufolge haben die Suns (6. Pick) und Bulls (7. Pick) Interesse am vierten Pick signalisiert.

Demnach haben beide Teams ein Auge auf Darius Garland geworfen, der an ihren jeweiligen Positionen wohl schon weg wäre. Als Gegenwert könnten die Pelicans wohl einen geschützten 2020er Erstrundenpick verlangen, um den vierten Pick abzugeben.

Die Top 5 im NBA Draft 2019

PickTeam
1. PickNew Orleans Pelicans
2. PickMemphis Grizzlies
3. PickNew York Knicks
4. PickNew Orleans Pelicans (via Lakers)
5. PickCleveland Cavaliers

NBA Draft: Celtics wollen nicht drei Rookies im Team

Nicht nur bei den Pelicans scheint ein Trade kurz vor oder am Draftabend wahrscheinlich. Auch die Hawks und die Boston Celtics könnten noch aktiv werden. Laut Adrian Wojnarowski sind die Celtics sogar sehr aggressiv auf dem Trade-Markt.

"Mir wurde gesagt, dass sie nicht drei Rookies im Team haben wollen", so Woj bei SportsCenter. "Man kann erwarten, dass mindestens einer der Picks, wenn nicht sogar zwei, woanders landen." Boston besitzt die Auswahlrechte an Position 14, 20 und 22.

NBA Draft: Großes Interesse an Kevin Porter Jr.

Einer der Gewinner des Drafts könnte Kevin Porter Jr. werden. Nach Shams Charania von The Athletic könnte der 19-Jährige früher gepickt werden, als aktuell angenommen. In den meisten Mock Drafts wird Porter Jr. Anfang bis Mitte der 20er geführt.

Allerdings habe ein Team-Executive Charania gesteckt, dass er die Fähigkeiten eines Top-5-Picks habe. Offenbar haben mehrere Teams den Guard von USC relativ weit oben auf ihrem Draft Board. Porter Jr. hat unter anderem Workouts für die Hawks (8., 10. und 17. Pick) absolviert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung