Suche...
NBA

NBA News: Celtics-Boss Danny Ainge nimmt Kyrie Irving gegen Vorwürfe in Schutz

Von SPOX
Kyrie Irving steht vor einer ungewissen Zukunft.

Zum ersten Mal seit seinem Herzinfarkt Anfang Mai hat sich Celtics-Präsident Danny Ainge am Mittwoch öffentlich zur Situation seines Teams geäußert. Dabei nahm er vor allem den zuletzt viel kritisierten Kyrie Irving in Schutz.

"Es ist unglücklich, dass eine Person das Lob oder die Schuld für die Leistungen eines gesamten Teams bekommt", sagte Ainge. "Wir hatten viele Gründe, warum das Team dieses Jahr nicht erfolgreich war. Kyrie hat seinen Anteil daran, aber nicht mehr als irgendjemand sonst."

Die Celtics waren mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, erreichten dann aber lediglich den Nr.4-Seed in der Eastern Conference und schieden in der zweiten Runde in fünf Spielen gegen die Milwaukee Bucks aus. Irving legte dabei in den letzten vier Spielen nur 30 Prozent aus dem Feld aus und zum Ende der Serie hin hofften viele Celtics-Fans offen darauf, dass er seine Option verstreichen lässt und im Sommer als Free Agent zu einem anderen Team wechselt.

Zur Zukunft von Irving, der unter anderem mit den Brooklyn Nets in Verbindung gebracht wird, sagte Ainge nur: "Ich weiß es nicht. Ich kann da ehrlich gesagt nicht viel zu sagen, nur, dass es laufende Gespräche gibt." Irving hat sich zu seinen Absichten zuletzt ebenfalls bedeckt gehalten, ab dem 30. Juni können Spieler mit anderen Teams sprechen.

Boston Celtics: Auch Daniel Theis wird Free Agent

Die enttäuschende Saison der Celtics wollte Ainge aber bei weitem nicht nur Irving anlasten. "Es gab einige Jungs, die sich nicht richtig verhalten haben und nicht die Opfer bringen wollten, die das Team gebraucht hätte. Wir haben nicht von 100 Prozent des Teams 100 Prozent Einsatz bekommen. Damit hatte ich nicht gerechnet."

Seinem Head Coach Brad Stevens wollte Ainge deswegen aber keinen Vorwurf machen: "Brad ist unsere geringste Sorge. Ich wünschte, all unsere Spieler würden so viel Zeit und Einsatz aufbringen wie er."

Ainge, der laut eigenen Angaben wieder vollends genesen ist, seine Diät umgestellt hat und seine Rolle weiter voll ausfüllen wird, hat im Sommer diverse offene Baustellen. Neben Irving könnte auch Al Horford aus seinem Vertrag aussteigen, dazu werden unter anderem der unzufriedene Terry Rozier sowie der deutsche Nationalspieler Daniel Theis Restricted Free Agents. Sehr viel hängt aber wohl davon ab, wie Irving über seine eigene Zukunft entscheidet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung