Suche...
NBA

NBA News: Wechselt Kyrie Irving zu den Los Angeles Lakers? "Tür öffnet sich jeden Tag mehr"

Von SPOX
LeBron James und Kyrie Irving haben ihre frostige Beziehung repariert.

Nach dem enttäuschenden Playoff-Aus der Boston Celtics wird viel über die Zukunft von Kyrie Irving spekuliert. Dem Team hat der Superstar demnach keine Ankündigung gemacht, was er tun wird - und ein Insider berichtet von einer neuen Möglichkeit.

Irving verfügt über eine Spieler-Option für die kommende Saison, es ist aber davon auszugehen, dass er diese nicht zieht und somit Free Agent wird. Vor der Saison hatte er geäußert, in Boston bleiben zu wollen, diese Position hat sich im Lauf der Spielzeit aber geändert - und seit Monaten gibt es Gerüchte um einen Wechsel, beispielsweise zu den New York Knicks.

Dem Boston Herald zufolge sprachen die Celtics am Donnerstag nach dem Ausscheiden gegen die Milwaukee Bucks mit allen Spielern, also auch Irving, über deren Zukunft, aber eine definitive Zu- oder Absage gab der Point Guard dabei nicht. Boston könnte Irving fünf Jahre und 190 Millionen Dollar bieten, alle anderen Teams "nur" vier Jahre und 141 Millionen.

Ein entscheidender Vorteil muss dies aber nicht sein. Sollte Irving die Celtics verlassen wollen, sind nun anscheinend auch die Los Angeles Lakers in der Verlosung. Zwar hatte Irving vor zwei Jahren seinen Wechsel weg von den Cleveland Cavaliers forciert, weil er nicht mehr mit LeBron James zusammenspielen wollte, nun scheint er einer Wiedervereinigung jedoch nicht mehr abgeneigt zu sein.

Insider: Lakers sind auf Kyrie Irvings "Radar"

Dies berichtet Brian Windhorst: "Ich glaube, dass die Möglichkeit einer Wiedervereinigung von Kyrie und LeBron - eine Tür, die vollkommen verriegelt war, dass diese jetzt nicht mehr verriegelt ist. Die Tür ist offen, und sie öffnet sich jeden Tag ein bisschen mehr", sagte der ESPN-Insider im "Hoop Collective" Podcast. "Es ist auf Kyries Radar. Er hat schon Diskussionen darüber geführt, für die Lakers zu spielen."

Irving und James hatten von 2015 bis 2017 gemeinsam bei den Cavs gespielt und dreimal in Serie die Finals erreicht, 2016 gewannen sie gemeinsam den NBA-Titel. In der Folge verschlechterte sich die Beziehung jedoch, da sich Irving vom viermaligen MVP James anscheinend despektierlich behandelt gefühlt hatte.

Im Lauf dieser Saison entschuldigte sich der 27-Jährige indes bereits telefonisch per James, mittlerweile soll die Beziehung beider Stars wieder gut sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung