Suche...
NBA

NBA-News: Nach Ellbogenschlag von Nikola Jokic gegen Enes Kanter - Blazers-Coach übt Kritik

Von SPOX
Nikola Jokic und Enes Kanter liefern sich in der Serie zwischen Portland und Denver ein hartes Duell.

Beim historischen 4OT-Sieg der Portland Trail Blazers gegen die Denver Nuggets sorgte ein heftiger Ellbogeneinsatz von Nikola Jokic gegen Enes Kanter für Aufsehen. Blazers-Coach Terry Stots kritisierte die Aktion des Serben, sein Gegenüber Michael Malone spielte sie hingegen herunter.

Während Kanter und Jokic im Verlaufe des dramatischen 140:137-Erfolgs der Blazers - wodurch sie die 2:1-Führung in der Serie übernahmen - auf die Ausführung eines Freiwurfs warteten, verpasste Jokic seinem Gegenspieler einen harten Stoß mit dem rechten Ellbogen gegen die verletzte linke Schulter des Türken.

Nach dem Spiel berichtete Kanter, dass sich seine Verletzung durch das Spiel wieder verschlimmert habe und er am Ende Probleme hatte, den Arm überhaupt anzuheben. Der ehemalige Knick stand über 56 Minuten auf dem Parkett und legte 18 Punkte und 15 Rebounds auf. Mit den Worten "Schaut euch das verdammt nochmal an" teilte Kanter den Ausschnitt außerdem auf Twitter.

Jokic vs. Kanter: Blazers-Coach Terry Stotts kritisiert Jokic

Auch die Coaches nahmen Stellung zur Aktion: Terry Stotts, Head Coach der Blazers, bewertete Jokics Verhalten als "überflüssig" und er könne dieses "sicherlich nicht akzeptieren". Jedoch habe Stotts bisher nicht gehört, ob die Liga Schritte einleiten und nachträglich eine Strafe aussprechen wolle.

Michael Malone sah dies naturgemäß anders: "Das war eine normale Aktion. Ich denke, dass Terry hier falsch liegt. Ich persönlich glaube nicht, dass es etwas Böswilliges war. Das sind die Playoffs, wir sind alle große Jungs. Also lasst uns rausgehen und dementsprechend spielen."

Auch entspreche die Anschuldigung nicht dem Charakter des Serben: "Ich kenne Nikola seit vier Jahren. Er hat nicht diese Art von Persönlichkeit, dass er versucht, jemanden zu verletzten oder eine Unsportlichkeit begeht. Ein solches Verhalten liegt nicht in seinen Genen", ergänzt Malone.

Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, ob Kanter für Spiel 4 (um 1 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag) wieder zur Verfügung steht. Am Samstag wurde Kanter an seiner Schulter behandelt und hofft, dass er bis zur nächsten Partie wieder einsatzbereit ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung