Suche...
NBA

NBA – Kevin Durant News und Gerüchte: Wechselt KD zu den L.A. Clippers?

Von SPOX
Kevin Durant musste noch in der 1. Runde als Gegner der L.A. Clippers ran.

Die Golden State Warriors stehen erneut in den Finals, die Zukunft von Superstar Kevin Durant bleibt aber weiterhin ungeklärt. Nun sind anscheinend auch die L.A. Clippers wieder in der Verlosung.

Wechselt KD zu den L.A. Clippers?

Bis vor kurzem galt es fast schon sicher, dass Durant im Sommer die Warriors verlassen wird, selbst Mitspieler in Golden State sollen Berichten zufolge schon Bekannte darüber informiert haben, dass sie mit einem Abgang des zweimaligen Finals-MVPs rechnen. Die New York Knicks galten dabei stets als das wahrscheinlichste Ziel, auch weil Durants Geschäftspartner Rich Kleiman ein leidenschaftlicher Knicks-Fan ist.

Marc Stein (New York Times) hat in seinem Newsletter nun aber eine weitere Möglichkeit ins Spiel gebracht: Innerhalb des letzten Monats hätte er von mehreren gut informierten Quellen gehört, dass die Clippers eine ebenso große Bedrohung wie die Knicks seien, um Durant den Warriors im Sommer wegzuschnappen. "Und ich glaube es", so der Insider.

Das Problem sei wiederum, dass er im Laufe der Saison schon mehrere Male mit voller Sicherheit gehört habe, dass Durant zu den Knicks oder auch zu den Brooklyn Nets wolle und sich bereits entschieden habe. Insofern könne man sich nicht wirklich sicher sein.

Sowohl die Knicks als auch die Clippers und Nets verfügen im Sommer über ausreichend Cap Space, um mindestens einen Maximalvertrag aufzunehmen. Die Clippers sollen auch bei Raptors-Star Kawhi Leonard gute Karten haben, während die Knicks angeblich auch auf Kyrie Irving und Kemba Walker schielen.

Rich Kleiman: Durant zu "100 Prozent" unsicher

Kleiman selbst äußerte sich am Dienstag gegenüber dem Wall Street Journal zu den Gerüchten um Durant und stimme Stein insofern zu, dass man sich nicht sicher sein könne.

"Das ist zu 100 Prozent unentschieden und ich warte auf Kevin, das ist die Wahrheit", so Kleiman. "Ich glaube, die Leute denken, dass das irgendwelche Kriegsspiele sind und die Schachzüge Jahre im Voraus geplant werden. Aber wenn jemand diesen Level im Basketball erreicht, dann kann man nicht ständig den Fokus verändern und muss im Hier und Jetzt bleiben. Ich denke, dass das manchmal ehrlich gesagt frustrierend ist."

Durant habe demnach selbst noch keine Entscheidung für seine Zukunft getroffen. "Er weiß es wirklich nicht, und ich weiß es erst recht nicht", sagte Kleiman.

Joe Lacob: Warriors könnten Durant behalten

Auch bei den Warriors hat man die Hoffnung indes noch nicht aufgegeben, dass Durant über die Saison hinaus bleiben wird. Nach dem Sieg in Spiel 4 über die Portland Trail Blazers hakte The Athletic bei Besitzer Joe Lacob nach, ob man dieses Team, also auch den werdenden Free Agent Klay Thompson, zusammenhalten könne.

"Die Saison läuft noch", antwortete dieser. "Wir sind noch nicht fertig und ich habe noch keine neuen Daten oder Ideen. Wir werden versuchen, beide zu halten, und wir sind zuversichtlich, dass wir BEIDE halten können. Wir lieben Klay und KD. Aber es ist ihre Entscheidung, sie haben sich dieses Recht verdient. Unser Ziel ist es, das Team zusammenzuhalten. Wir sind ziemlich gut."

Dem Bericht zufolge hätte Durant zwar keinerlei Anzeichen gegeben, dass er bei den Warriors bleiben will, diese werden jedoch alles versuchen und ihm sobald es geht einen Supermax-Vertrag über fünf Jahre anbieten. KD wäre damit der zweite Spieler in Golden State neben Stephen Curry mit einem solchen Vertrag.

Nach dem Sweep gegen Portland stehen die Warriors zum fünften Mal in Serie in den NBA Finals - das hatten zuletzt die legendären Boston Celtics der 60er Jahre geschafft.

Die Statistiken von Kevin Durant der Saison 18/19

SpielePunkteReboundsAssistsFG%3FG%
Regular Season7826,06,45,952,135,3
Playoffs1134,25,24,951,341,6

Kevin Durant: Warriors rechnen mit Rückkehr zu den NBA Finals

Basketball wird in der Zwischenzeit auch noch gespielt. Während Durant die kompletten Conference Finals gegen die Portland Trail Blazers mit einer Wadenzerrung verpasste und Head Coach Steve Kerr danach nicht sicher sagen wollte, wann wieder mit ihm zu rechnen ist, rechnet Lacob mit einer Rückkehr zu den Finals.

In Bezug auf die Frage, ob Golden State nun wirklich besser sei, nachdem Portland ohne Durant so überzeugend geschlagen wurde, entgegnete Lacob folgendes (via The Athletic): "Die Leute vergessen so schnell, wie in Runde 1 und 2 noch jeder gesagt hat, dass Kevin der beste Spieler der Welt war und dominiert hat. Er war unglaublich wichtig. Leider hat er sich dann verletzt. Aber er kommt jetzt für die Finals zurück und die Geschichte ist noch nicht vollständig geschrieben."

Die Warriors warten noch auf ihren Gegner in den Finals. Nachdem die Toronto Raptors in Spiel 4 gegen die Milwaukee Bucks mit 2-2 ausgleichen konnten, wird die Serie mindestens über sechs Spiele gehen. Die Finals starten am 30. Mai, Durant hat bis dahin also offensichtlich noch ausreichend Zeit, um sich zu erholen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung