Suche...
NBA

NBA Playoffs - Golden State Warriors News und Gerüchte: Draymond Green der beste Verteidiger aller Zeiten?

Von SPOX
Draymond Green blockte in Spiel 2 gegen die Trail Blazers 5 Würfe.

Draymond Green sieht sich als der beste Verteidiger aller Zeiten - und auch Steve Kerr, Head Coach der Golden State Warriors, und Teamkollege Andre Iguodala schwärmen über die Defense des 29-Jährigen. Derweil relativiert Kerr seine Aussagen zum Gesundheitszustand von Kevin Durant.

Spiel 3 der Western Conference Finals zwischen den Golden State Warriors und Portland Trail Blazers gibt es in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 3 Uhr live auf DAZN zu sehen - sicher dir jetzt den kostenlosen Probemonat.

Wer ist der beste Verteidiger aller Zeiten? Geht es nach Draymond Green, dann gibt es darauf nur eine Antwort. "Ich", sagte der Warriors-Forward auf die entsprechende Frage von Marcus Thompson von The Athletic.

"Daran glaube ich wirklich. Von ganzem Herzen", bekräftigte der 29-Jährige. In Spiel 2 der Western Conference Finals gegen die Trail Blazers versuchte er dieser Aussage mit unter anderem 5 Blocks und seiner Vielseitigkeit Nachdruck zu verleihen.

Auch Head Coach Steve Kerr kam nach der Partie angesichts der Defense von Green ins Schwärmen: "Draymond? Gigantisch! Sein Spiel, seine Defense gegen Ende, einfach fantastisches Zeug. Das braucht man in den Playoffs, du brauchst Leute, die auf einem wirklich hohen Level spielen."

Warriors: Iguodala vergleicht Draymond Green mit Melo

Andre Iguodala, der mit einem guten Defensiv-Play gegen Damian Lillard den potenziellen Ausgleich in den finalen Sekunden von Spiel 3 verhinderte, hatte angesprochen auf seinem Teamkollegen einen ganz besonderen Vergleich parat.

"Wenn mich die Leute fragen, wer der schwierigste Spieler zum Verteidigen ist, dann sage ich Melo - er war schnell, konnte werfen. Wenn er dich mit seinem ersten Schritt erwischt hat, dann war er so schnell und stark", erklärte Iggy. "Die Leute müssen aufhören, Melo so respektlos zu behandeln. Und Draymond ist der Melo der Defense."

"Er ist schlau. Er ist stärker als er aussieht und seine Arme sind richtig lang. Ich habe gesehen, wie er Gegner komplett aus dem Spiel genommen hat", beschrieb Iguodala die Stärken von Green in der Defense. Im Anschluss an die Saison 2016/17 wurde Green als Defensive Player of the Year ausgezeichnet, in diesem Jahr ist er aber nicht unter den Finalisten.

Kevin Durant fehlt den Golden State Warriors gegen Portland

Wie bereits vor der zweiten Partie der West-Finals bekannt wurde, wird Kevin Durant aufgrund seiner Wadenzerrung auch in Spiel 3 und 4 in Portland aussetzen müssen. Coach Kerr beschrieb die Verletzung anschließend als "ernster, als zunächst gedacht".

Am Freitag relativierte er seinen Kommentar allerdings ein wenig: "Der richtige Weg, es auszudrücken, wäre gewesen: Bei einer Wadenverletzung gibt es ein breites Spektrum, wie lange ein Spieler ausfallen kann."

Kerr und sein Team wissen einfach noch nicht genau, wann Durant wieder aufs Parkett zurückkehren kann. "Dieses Mal dauert es ein bisschen länger als bei anderen Verletzungen, die er in der Vergangenheit hatte. Er macht gute Fortschritte, wenn es so weitergeht, dann sind wir zuversichtlich, dass er zurückkommen wird", erklärte der 53-Jährige.

NBA: Die Playoff-Matchups am Wochenende in der Übersicht

DatumUhrzeitSpielHeimAuswärtsSpielKommentatorenÜbertragung
19. Mai 20193 UhrWCF, Spiel 3Portland Trail BlazersGolden State WarriorsWCF, Spiel 3Freddy Harder / Alexander VogelDAZN
20. Mai 20191 UhrECF, Spiel 3Toronto RaptorsMilwaukee BucksECF, Spiel 3Alex Schlüter / Alexander VogelSPOX / DAZN

Warriors: Wann kommt DeMarcus Cousins zurück?

Durant soll offenbar Mitte kommender Woche erneut untersucht werden. Sollte es zu einem Spiel 5 in der Serie gegen Portland kommen, würde dies in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Bay Area stattfinden. Ein Einsatz käme für KD allerdings wohl zu früh.

Können die Warriors dann aber wieder auf DeMarcus Cousins zurückgreifen? Laut Kerr sei der Center nach seinem Muskelriss im Quadrizeps weiter als Durant. Cousins steht bereits wieder auf dem Court, um an seiner Kondition zu arbeiten.

Wann genau der Big Man sein Comeback in den Playoffs feiern kann, steht allerdings noch in den Sternen. "Wenn er bereit ist, werden wir es wissen", gab Coach Kerr zu Protokoll.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung