Suche...
NBA

NBA News: Free Agency startet in dieser Saison offenbar früher

Von SPOX
NBA-Commissioner Adam Silver will die Berichterstattung über die Free Agency erleichtern

Die NBA wird einem Bericht zufolge den Start der Free Agency-Periode vorverlegen. Diese könnte nun bereits am 30. Juni beginnen.

Dies berichtet ESPN. Demnach sei noch keine endgültige Entscheidung gefallen, es werde aber erwartet, dass es in diesem Jahr nicht wie gewohnt um Mitternacht am 1. Juli losgeht, sondern um 18 Uhr US-Ortszeit, aufgrund der Zeitverschiebung also um Mitternacht am 1. Juli deutscher Zeit.

Damit soll verhindert werden, dass Spieler, Temas und Agenten wie in den letzten Jahren bis tief in die Nacht mit Verhandlungen beschäftigt sein müssen. Erst ab Mitternacht durften Gespräche offiziell beginnen, wenngleich in vielen Fällen schon nach "einer Minute" Einigung erzielt wurde. NBA-Commissioner Adam Silver kündigte bereits im letzten Juli bei einer Pressekonferenz in Las Vegas an, dass die Umstellung wahrscheinlich sei.

"Nicht nur meine Freunde in den Medien, sondern auch ich selbst merke, je älter ich werde, dass wir alle genug von Nachtschichten haben", so Silver. "Ich wurde schon von vielen Leuten in der NBA gefragt, ob es wirklich um Mitternacht losgehen muss. Ich denke, das könnten wir in Abstimmung mit der Player's Association ändern. Es ist unklar, warum die Zeit immer Mitternacht war."

Das gesteigerte Interesse an der Free Agency habe den Bedarf geändert, fuhr Silver fort: "Die Leute interessieren sich mittlerweile einfach so stark dafür. Wenn man die Zeit etwas humaner gestaltet, könnte die Berichterstattung erleichtert werden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung