Suche...
NBA

NBA-News: Dallas Mavericks untersuchen Auseinandersetzung mit Kristaps Porzingis in lettischem Club

Von SPOX
Kristaps Porzingis hat in der Saison 2018/19 kein einziges Spiel absolviert.

Die Dallas Mavericks haben eine Untersuchung eingeleitet, in der es offenbar um einen Streit zwischen Kristaps Porzingis und anderen Besuchern eines lettischen Clubs geht. Der Mavs-Star wurde angeblich angegriffen, weil er die Knicks verlassen hatte.

"Unserem Verständnis nach wurde Kristaps vor einem Klub in Lettland angegriffen. Wir werden ein Update geben, sobald es zur Verfügung steht", verkündete die Franchise in einem Statement.

Nach Informationen von Tim MacMahon von ESPN gehen die Mavs aktuell davon aus, dass es sich um eine Attacke von einer Gruppe mehrerer Russen handelte. Porzingis habe sich gewehrt, bis Sicherheitsleute den Kampf unterbinden konnten.

Auf einem Twitter-Video ist der 23-Jährige mit einer blutenden Wunde am Kopf und einem zerrissenen Shirt zu sehen. Angeblich wurde er mit einem Stuhl attackiert, eine ernsthafte Verletzung habe sich Porzingis MacMahon zufolge allerdings nicht zugezogen.

Wie das Klatschportal TMZ zusätzlich berichtete, waren die Männer, die Porzingis angriffen, wütend, weil der Big Man nicht mehr bei den Knicks spielt. Die Franchise aus dem Big Apple hatte ihn kurz vor der Trade Deadline 2019 nach Dallas getradet - angeblich auch, weil Porzingis in New York unzufrieden war.

Porzingis absolvierte in der Saison 2018/19 weder für die Knicks noch für die Mavs eine Partie, da er sich von einem Kreuzbandriss aus der Vorsaison erholte. Im Sommer 2019 wird er Restricted Free Agent.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung