Suche...
NBA

NBA-News: Bleibt Giannis Antetokounmpo nur bei künftigem Einzug in die Finals bei den Bucks?

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo steht in Milwaukee noch bis 2021 unter Vertrag.

Giannis Antetokounmpo ist mit den Milwaukee Bucks in den Eastern Conference Finals an den Toronto Raptors in sechs Spielen gescheitert. Für die Bucks wird die nächste Saison nun noch wichtiger, da wohl von deren Ausgang die Zukunft von Giannis Antetokounmpo abhängen könnte.

Das berichtet Malika Andrews von ESPN. Demnach sei das Erreichen der NBA Finals nicht nur ein Ziel des Griechen, sondern könnte auch die Zukunft von Giannis beeinflussen. Würden die Bucks 2020 die Finals erreichen, könnte dies für Milwaukee den Ausschlag geben.

Durch seine zweite Berufung ins All-NBA-Team ist Giannis schon jetzt für einen Super-Max-Vertrag qualifiziert, den Milwaukee dem Griechen im Sommer 2020 vorlegen kann. Der Greek Freak könnte den größten Vertrag aller Zeiten unterschreiben, es handelt sich um fünf Jahre und 247 Millionen Dollar.

Giannis besitzt auch ohne Super-Max noch einen Vertrag bis 2021 in der Bierstadt, wobei das Arbeitspapier keine Spieleroption enthält. In der Vergangenheit hatte Antetokounmpo immer wieder betont, wie wohl er sich in Milwaukee fühle. "Ich werde dieses Team nicht verlassen, bevor wir in Milwaukee einen echten Contender aufgebaut haben", schrieb Giannis auf Twitter im Sommer 2014.

In dieser Spielzeit beendeten die Bucks die reguläre Saison mit der besten Bilanz der kompletten Liga (60-22) und walzten in den Playoffs über Detroit (4-0) und Boston (4-1). In den Conference Finals war jedoch gegen die Raptors Endstation, obwohl Milwaukee die ersten beiden Spiele gewann. Auch Antetokounmpo spielte dabei nicht seinen besten Basketball. Über die Serie legte der Grieche 22,7 Punkte und 13,5 Rebounds bei aber nur 45 Prozent aus dem Feld und 58 Prozent von der Freiwurflinie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung