Suche...

NBA Film Room: So schlecht verteidigten die Blazers Stephen Curry in Spiel 1

 
Stephen Curry schoss in Spiel 1 die Blazers mit gleich neun verwandelten Dreiern ab. SPOX bricht herunter, welche Fehler die Blazers machten und zeigt auch Lösungsansätze für Game 2.
© getty
Stephen Curry schoss in Spiel 1 die Blazers mit gleich neun verwandelten Dreiern ab. SPOX bricht herunter, welche Fehler die Blazers machten und zeigt auch Lösungsansätze für Game 2.
Schon der erste Angriff der Warriors gab die Marschrichtung vor. Andrew Bogut setzt für Curry den Block, Damian Lillard bleibt darin hängen, während Enes Kanter den Dubs-Guard nicht aufnimmt. Hier hatten die Blazers noch Glück, der Versuch war zu kurz.
© NBA
Schon der erste Angriff der Warriors gab die Marschrichtung vor. Andrew Bogut setzt für Curry den Block, Damian Lillard bleibt darin hängen, während Enes Kanter den Dubs-Guard nicht aufnimmt. Hier hatten die Blazers noch Glück, der Versuch war zu kurz.
Auch Currys zweiter Versuch war ein Backstein, diesmal im Fastbreak. Hier muss man Kanter loben, auch wenn er natürlich dennoch zu weit wegsteht. Der Center sieht die Gefahr und contested zumindest ein wenig.
© NBA
Auch Currys zweiter Versuch war ein Backstein, diesmal im Fastbreak. Hier muss man Kanter loben, auch wenn er natürlich dennoch zu weit wegsteht. Der Center sieht die Gefahr und contested zumindest ein wenig.
Es folgt ein klassisches Warriors-Play. Curry spielt das Hand-Off zu Draymond Green. Der Warriors-Star marschiert derweil locker in die Ecke.
© NBA
Es folgt ein klassisches Warriors-Play. Curry spielt das Hand-Off zu Draymond Green. Der Warriors-Star marschiert derweil locker in die Ecke.
Aus dieser kommt aber auch Alfonzo McKinnie (#28), der Currys Mann, Rodney Hood, blockt. Lillard ist eigentlich auch in der Nähe.
© NBA
Aus dieser kommt aber auch Alfonzo McKinnie (#28), der Currys Mann, Rodney Hood, blockt. Lillard ist eigentlich auch in der Nähe.
Doch Curry besitzt eine der schnellsten Wurfbewegungen der Liga und lässt den Spalding umgehend fliegen. Lillard bekommt gar nicht mehr die Hand hoch. Drei Minuten vor Ende des ersten Viertels erzielte Curry so seine ersten Punkte von der Dreierlinie.
© NBA
Doch Curry besitzt eine der schnellsten Wurfbewegungen der Liga und lässt den Spalding umgehend fliegen. Lillard bekommt gar nicht mehr die Hand hoch. Drei Minuten vor Ende des ersten Viertels erzielte Curry so seine ersten Punkte von der Dreierlinie.
Mitte des zweiten Viertels war Curry dann wieder auf dem Feld, sein Bruder Seth bleibt an Greens Block kleben. Kanter verweilt am Zonenrand und Curry trifft seinen Trainingswurf mehr als locker. 42:32 Warriors.
© NBA
Mitte des zweiten Viertels war Curry dann wieder auf dem Feld, sein Bruder Seth bleibt an Greens Block kleben. Kanter verweilt am Zonenrand und Curry trifft seinen Trainingswurf mehr als locker. 42:32 Warriors.
Wenig später setzen die Warriors einen sogenannten Stagger Screen für Curry, Kanter kommt erneut nicht heraus, Lillard und Moe Harkless sind schon da (scheinbar) zu weit weg.
© NBA
Wenig später setzen die Warriors einen sogenannten Stagger Screen für Curry, Kanter kommt erneut nicht heraus, Lillard und Moe Harkless sind schon da (scheinbar) zu weit weg.
Aber Harkless kämpft sich irgendwie durch und schafft es tatsächlich, den zweifachen MVP von hinten zu blocken. Diesen Hustle gab es von Portland aber leider zu selten.
© NBA
Aber Harkless kämpft sich irgendwie durch und schafft es tatsächlich, den zweifachen MVP von hinten zu blocken. Diesen Hustle gab es von Portland aber leider zu selten.
Gerade Lillard wirkte müde, hier ein gutes Beispiel. Curry dribbelt den Ball gemütlich nach vorne, plötzlich folgt aber der Tempowechsel und der Blazers-Star kommt am Block von Kevon Looney nicht vorbei.
© NBA
Gerade Lillard wirkte müde, hier ein gutes Beispiel. Curry dribbelt den Ball gemütlich nach vorne, plötzlich folgt aber der Tempowechsel und der Blazers-Star kommt am Block von Kevon Looney nicht vorbei.
Komplett simpel, Curry ist erneut unbedrängt. Kanter schaut gar nicht auf Curry, er weiß, was kommen wird. 39 Sekunden vor der Pause steht es nun 51:45. Ernüchternd, nachdem Portland sich wieder herangekämpft hatte.
© NBA
Komplett simpel, Curry ist erneut unbedrängt. Kanter schaut gar nicht auf Curry, er weiß, was kommen wird. 39 Sekunden vor der Pause steht es nun 51:45. Ernüchternd, nachdem Portland sich wieder herangekämpft hatte.
Wenig später macht es C.J. McCollum besser und bleibt an Curry irgendwie dran. Über Kanter brauchen wir hier nicht mehr reden. Dass er am Korb bleibt, scheint so angeordnet zu sein.
© NBA
Wenig später macht es C.J. McCollum besser und bleibt an Curry irgendwie dran. Über Kanter brauchen wir hier nicht mehr reden. Dass er am Korb bleibt, scheint so angeordnet zu sein.
Dass Curry dennoch trifft, zeigt seine Extraklasse. Man kann es aber verhindern, wenn der Big herauskommt und der Guard den Ball abgeben muss. So war es das 54:45, der Schlusspunkt der ersten Halbzeit.
© NBA
Dass Curry dennoch trifft, zeigt seine Extraklasse. Man kann es aber verhindern, wenn der Big herauskommt und der Guard den Ball abgeben muss. So war es das 54:45, der Schlusspunkt der ersten Halbzeit.
Nach der Pause fingen die Blazers defensiv gut an, über zwei Minuten blieb Golden State ohne Punkte. Auch dieser Curry-Dreier fiel nicht, auch wenn der Blick auf den Korb sehr passabel war.
© NBA
Nach der Pause fingen die Blazers defensiv gut an, über zwei Minuten blieb Golden State ohne Punkte. Auch dieser Curry-Dreier fiel nicht, auch wenn der Blick auf den Korb sehr passabel war.
Eine Minute später, gleicher Spot, aber andere Situation. Curry erwischt Portland in Transition, Lillard ist deutlich zu spät. Die Warriors führen nun zweistellig, 59:48.
© NBA
Eine Minute später, gleicher Spot, aber andere Situation. Curry erwischt Portland in Transition, Lillard ist deutlich zu spät. Die Warriors führen nun zweistellig, 59:48.
Kommt euch die Szene bekannt vor? Na klar, Pick’n’Roll zwischen Curry und Looney, Lillard ist eliminiert. Und Kanter? Der hat die komplette Zone für sich alleine. Glückwunsch! 62:48 Warriors.
© NBA
Kommt euch die Szene bekannt vor? Na klar, Pick’n’Roll zwischen Curry und Looney, Lillard ist eliminiert. Und Kanter? Der hat die komplette Zone für sich alleine. Glückwunsch! 62:48 Warriors.
Übrigens: Portland passte seine Defense danach leicht an nach einer Auszeit. Hier beweist Kanter, dass er in der Zone nicht festgeleimt war.
© NBA
Übrigens: Portland passte seine Defense danach leicht an nach einer Auszeit. Hier beweist Kanter, dass er in der Zone nicht festgeleimt war.
Lillard kann so wieder aufschließen und Kanter zu Gegenspieler Looney zurückkehren. Dass Andre Iguodala in der Folge einen Jumper aus der Mitteldistanz trifft? Geschenkt! So könnten es die Blazers in Spiel 2 spielen.
© NBA
Lillard kann so wieder aufschließen und Kanter zu Gegenspieler Looney zurückkehren. Dass Andre Iguodala in der Folge einen Jumper aus der Mitteldistanz trifft? Geschenkt! So könnten es die Blazers in Spiel 2 spielen.
Golden State reagierte mit etwas mehr Tempo. Bei diesem Curry-Dreier waren die Blazers plötzlich noch ein wenig unsortiert. Der Shooter trifft hier aber nicht, Glück für Portland.
© NBA
Golden State reagierte mit etwas mehr Tempo. Bei diesem Curry-Dreier waren die Blazers plötzlich noch ein wenig unsortiert. Der Shooter trifft hier aber nicht, Glück für Portland.
So etwas darf aber nicht passieren! Nach einem Einwurf von Curry gibt Klay Thompson den Spalding einfach wieder zurück. Lillard und McCollum sind sich nicht einig, leichte drei Punkte für Golden State.
© NBA
So etwas darf aber nicht passieren! Nach einem Einwurf von Curry gibt Klay Thompson den Spalding einfach wieder zurück. Lillard und McCollum sind sich nicht einig, leichte drei Punkte für Golden State.
Übrigens: In Zach Collins (#33) haben die Blazers ja eigentlich einen mobilen Center, der Curry am Perimeter kurz checken kann. Deswegen: Warum macht Collins hier den Kanter? 73:60 Warriors.
© NBA
Übrigens: In Zach Collins (#33) haben die Blazers ja eigentlich einen mobilen Center, der Curry am Perimeter kurz checken kann. Deswegen: Warum macht Collins hier den Kanter? 73:60 Warriors.
Und hier noch andere Kanter-Probleme. Wen deckt der gebürtige Türke nach diesem Pick’n’Roll? Rodney Hood kommt Lillard zur Hilfe, Iggy merkt das und setzt zum Cut an. Hier hätte Kanter schneller in die Zone gemusst.
© NBA
Und hier noch andere Kanter-Probleme. Wen deckt der gebürtige Türke nach diesem Pick’n’Roll? Rodney Hood kommt Lillard zur Hilfe, Iggy merkt das und setzt zum Cut an. Hier hätte Kanter schneller in die Zone gemusst.
Nun, und hier wäre dann noch Dreier Nummer neun Curry. Es reicht ein simpler Pick nach einem Einwurf, damit Curry völlig unbedrängt werfen kann. Will Portland in dieser Serie irgendwie eine Chance haben, darf das nicht passieren.
© NBA
Nun, und hier wäre dann noch Dreier Nummer neun Curry. Es reicht ein simpler Pick nach einem Einwurf, damit Curry völlig unbedrängt werfen kann. Will Portland in dieser Serie irgendwie eine Chance haben, darf das nicht passieren.
1 / 1
Werbung
Werbung