Suche...
NBA

NBA-News - Joel Embiid über Jared Dudley: "Er ist ein Niemand"

Von SPOX
Joel Embiid ließ an Jared Dudley kein gutes Haar.

Jimmy Butler und Jared Dudley wurden in Spiel 3 zwischen den Brooklyn Nets aus der Partie geworfen. Dudley hatte es dabei auf Joel Embiid abgesehen, der Jarrett Allen hart gefoult hatte. Embiid erklärte nun, warum er nicht die Konfrontation mit dem Nets-Forward suchte.

"Er ist ein Niemand", tönte Embiid nach der Partie, als er auf Jared Dudley angesprochen wurde. "Wenn die Gegner solche Dinge tun, dann nur, um uns aus dem Rhythmus zu bringen. Ich bin zu wertvoll für das Team, deswegen habe ich nicht reagiert."

Dudley hatte Embiid geschubst, nachdem dieser Nets-Center Jarrett Allen hart gefoult hatte. Der Kameruner erhielt dafür in der Folge ein Flagrant-1-Foul. Eine Entscheidung, die Embiid nicht wirklich nachvollziehen konnte. "Ich habe eigentlich nichts gemacht, ich habe den Ball gespielt."

Während Embiid dann seine Nerven im Griff hatte und Abstand nahm, entwickelte sich unter dem Korb eine Rangelei, wobei vor allem Dudley und Butler aneinander gerieten. "Wir wussten, dass es passieren würde", erklärte Butler nach dem Spiel. "Ich beachte ihn eigentlich kaum, aber ich denke, dass niemand so jemanden angehen sollte."

Dudley spricht über Schubser gegen Embiid

Die Konfrontation hatte sich bereits durch die Ereignisse der ersten Spiele angedeutet. In Spiel 2 rammte Embiid Allen bereits den Ellenbogen gegen den Kopf, während Dudley Ben Simmons als "mittelmäßigen" Spieler im Halbfeld abkanzelte. Der Australier feierte dann in Spiel 3, als Dudley einen Airball warf, was dieser in Spiel 4 zelebrierte, als er dann einen langen Wurf treffen konnte.

Dudley selbst spielte die Geschehnisse nach dem Spiel herunter. "Mein Schubser war nicht wirklich schlimm", erklärte der Forward. Dudley sagte weiter, dass er seinem Team damit helfen wollte. Dies gelang letztlich nicht, die Sixers bogen das Spiel noch um und gewannen mit 112:108 im Barclays Center.

Spiel 5 findet wieder in Philadelphia statt, dann können die Sixers in der Nacht auf Dienstag die Serie mit einem Sieg beenden und in die nächste Runde einziehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung