Suche...
NBA

NBA News - Entdecker Liviu Calin: Dennis Schröder wird “in Deutschland missverstanden”

Von SPOX
Dennis Schröder ist für seinen extravaganten Kleidungsstil bekannt.

Obwohl Dennis Schröder sich als Gesicht der Nationalmannschaft und als Sixth Man der Oklahoma City Thunder etabliert hat, wird der Point Guard in seiner Heimat Deutschland noch immer häufig kritisiert. Sein Entdecker und Förderer Liviu Calin hat dies nun versucht zu erklären.

"In Deutschland wird er definitiv missverstanden", sagte Calin, der Schröder als Jugendtrainer in Braunschweig entdeckte, im Buch Das Nowitzki-Phänomen - Dirk und die neue Generation (Frerks; 2019).

"Wenn hier ein Ausbildungsplatz in einer Bank ausgeschrieben wird, werden die meisten Bewerber mit Anzug und Krawatte erscheinen und von 8 bis 20 Uhr arbeiten. Einer kommt dann vielleicht mit lila Hose, rotem Hemd, Brilli, Kette und so weiter", erklärte der 65-Jährige. "Er arbeitet nur drei oder vier Stunden, arbeitet in dieser Zeit aber zwei- oder dreimal effektiver als alle anderen. Trotzdem hätte dieser Bewerber in Deutschland bei keiner Organisation eine Chance, weil er auffällt und exotisch aussieht."

Liviu Calin: "Die fehlende Toleranz ist eine Barriere"

Schröder ist bekannt für seinen extravaganten Kleidungsstil, oft wird ihm Eitelkeit vorgeworfen. Calin zufolge wurde er bereits während der gemeinsamen Arbeit in der Braunschweiger Jugend oft dafür kritisiert, dass er ausgerechnet diesen jungen Spieler förderte, der "sehr undiszipliniert" auftrat. Der Coach, der noch immer als Assistenztrainer der Basketball Löwen Braunschweig arbeitet, warb jedoch für mehr Verständnis für seinen früheren Schützling.

"Diese fehlende Toleranz ist meiner Meinung nach eine Barriere", so Calin. "Wenn jemand so viel Talent hat, kann er ruhig in Sandalen zur Arbeit gehen. Solange er seinen Job gut erledigt, sollte man das akzeptieren."

Schröder wurde 2013 nach seiner einzigen Saison als festem Bestandteil der Phantoms Braunschweig von den Atlanta Hawks gedraftet und war vor Moritz Wagner (2018) der letzte deutsche Erstrundenpick. Vor der laufenden Saison wurde er zu den OKC Thunder getradet und legt dort 13,3 Punkte sowie 4,7 Assists im Schnitt auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung