Suche...
NBA

NBA-News: Dwight Howard von den Washington Wizards zieht Spieleroption für die Saison 2019/20

Von SPOX
Dwight Howard verdient in der kommenden Saison bei den Wizards 5,6 Millionen Dollar.

Dwight Howard, Center der Washington Wizards, hat einem Medienbericht zufolge seine Spieleroption für die kommende Saison gezogen und wird dem Team aus der Hauptstadt für ein weiteres Jahr erhalten bleiben.

Dies berichtet Zach Lowe von ESPN. Demnach wird der 33-jährige Big Man in der Saison 2019/20 5,6 Millionen Dollar verdienen. Im vergangenen Sommer unterschrieb Howard einen Zwei-Jahres-Vertrag über elf Millionen Dollar, der für das zweite Jahr die nun gezogene eine Spieler-Option enthielt.

Aus sportlicher Sicht verlief die Saison ernüchternd: Lediglich in neun Spielen stand Howard auf dem Court und legte dabei in 25,6 Minuten 12,8 Punkte und 9,2 Rebounds auf. Nach einer Operation an der Wirbelsäule verletzte er sich in der Reha zudem am Oberschenkel und musste die Spielzeit vorzeitig beenden.

Howard verbrachte die drei vorherigen Saisons bei drei verschiedenen Teams (Charlotte Hornets, Atlanta Hawks und Houston Rockets) und verpasste in dieser Zeit nur 19 von 243 möglichen Spielen.

Washington Wizards enttäuschen - Gehaltslage kompliziert

Durch das Ziehen der Spieleroption haben die Wizards bereits 89,5 Millionen Dollar an garantierten Verträgen für die kommende Saison in den Büchern stehen, die Free Agents Tomas Satoransky, Bobby Portis oder Thomas Bryant sind hierbei noch nicht eingerechnet.

Die Wizards beendeten die Saison mit einer Bilanz von 32-50 auf einem enttäuschenden elften Platz in der Eastern Conference. Franchise-Player John Wall fiel nach einer Fersenoperation im Dezember für einen Großteil der Spielzeit aus. Walls neuer Vertrag über knapp 170 Millionen Dollar gilt für vier Jahre und tritt erst zur Saison 2019/20 in Kraft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung