Suche...
NBA

NBA Playoffs Preview, Golden State Warriors vs. Houston Rockets: Ist der Thron in Gefahr?

Von Philipp Jakob
Kevin Durant und die Golden State Warriors treffen in den Western Conference Semifinals auf die Houston Rockets.

Es sind die vorgezogenen West-Finals, die wohl am heißesten ersehnte Serie der gesamten Playoffs: Golden State Warriors vs. Houston Rockets! Können James Harden und Co. den amtierenden Champion tatsächlich vom Thron stoßen? Oder legen die Dubs den berühmt-berüchtigten Schalter rechtzeitig um?

Golden State Warriors vs. Houston Rockets: Die Ausgangslage

Spiel 7 der Western Conference Finals werden die Rockets-Fans so schnell wahrscheinlich nicht aus dem kollektiven Gedächtnis löschen können. Es war der Höhepunkt einer fast schon epischen Serie zwischen Herausforderer Houston und dem Champion aus Golden State.

Und mindestens genauso episch war das Shooting-Debakel im alles entscheidenden Spiel, mit dem Houston alle Chancen auf eine Überraschung im wahrsten Sinne des Wortes wegwarf: 27 Dreier in Folge landeten am Ring. So etwas gab es zuvor noch nie!

Nun steht das Rematch auf dem Programm und die Rockets sinnen auf Wiedergutmachung. Das heiß-ersehnte Duell der beiden West-Schwergewichte findet allerdings etwas früher statt, als eigentlich erwartet. Nachdem die Rockets am letzten Spieltag der regulären Saison auf den vierten Platz abrutschten, müssen James Harden und Co. bereits in der zweiten Runde statt in den West-Finals gegen die Dubs ran.

Viel wurde im Vorfeld der Postseason darüber spekuliert, ob sich dieser Umstand als Vor- oder Nachteil erweisen wird. Schaut man sich an, wie die erste Runde für die jeweiligen Teams lief, könnte es sich tatsächlich um einen Vorteil handeln.

Die Rockets starteten mit zwei Blowout-Siegen in ihre Serie gegen Utah, dann bekamen die Jazz den Bärtigen mit ihrem Defensiv-Konzept aber immer besser in den Griff. Letztlich geriet Houston aber nie wirklich in Gefahr, die Serie zu verlieren. Die Rockets-Defense machte einen insgesamt guten Job - und Utah traf ums Verrecken keinen ihrer offenen Würfe.

Während Houston also in fünf Spielen relativ problemlos an den Jazz vorbeizog, kam bei den Warriors zum Vorschein, dass das Team alles andere als perfekt ist. Ein Sweep gegen die Clippers schien programmiert, doch die eigene, laxe Einstellung machte den Dubs einen Strich durch die Rechnung.

Zunächst gab Golden State einen 31-Punkte-Vorsprung in Spiel 2 aus der Hand, in Spiel 5 schenkte LAC den Dubs 71 Zähler in der ersten Halbzeit ein und verhinderte schließlich (vorerst) das Aus. Es bedurfte schon mehrerer Monster-Auftritte von Kevin Durant, unter anderem seine 50-Punkte-Explosion zum Abschluss der Serie, damit die Warriors in sechs Spielen doch noch alles klar machen konnten.

Einen weiteren Wermutstropfen gab es für die Dubs aber dennoch. Stephen Curry und Klay Thompson verletzten sich in Spiel 6 am Knöchel. Zwar gab der Chefkoch anschließend zu Protokoll, dass alles in Ordnung sei, dennoch könnten beide zu Beginn der Serie eingeschränkt sein. Derweil wird DeMarcus Cousins (Muskelriss im Oberschenkel) definitiv ausfallen.

Golden State Warriors vs. Houston Rockets: Fakten zur Serie

Warriors (1)Rockets (4)
Bilanz Regular Season57-2553-29
Offensiv-Rating (Platz)114,9 (1)114,8 (2)
Defensiv-Rating (Platz)108,5 (11)110,0 (18)
Net-Rating (Platz)6,4 (1)4,8 (5)
Direkter Vergleich1-33-1

Warriors vs. Rockets: Alle Termine der Serie!

NBA Playoffs 2019: So gewinnen die Warriors die Serie

Mit den kleinen Fragezeichen hinter den beiden Splash Brothers wird eventuell mehr Verantwortung in der Warriors-Offense auf Kevin Durant abfallen. Ein Problem ist das natürlich nicht. Bereits in Runde eins hat KD die Dubs nach seinem "Ihr wisst, wer ich bin"-Statement getragen.

Im vergangenen Jahr war Trevor Ariza der primäre Verteidiger gegen Durant. Der ist dieses Mal keine Option. Stattdessen wird wohl P.J Tucker diese Ehre zuteilwerden. Er ist ein guter Verteidiger, doch den Rockets fehlt es auf dem Flügel an Länge. Wie eiskalt Durant dies bestrafen kann, dürfte allen Beteiligten bewusst sein.

Auf der anderen Seite des Courts werden sich die Warriors wohl eher nicht auf vergleichbare Experimente einlassen wie zuletzt die Jazz. Stattdessen wird man Double-Teams und Blitzes erwarten können, um den Ball aus Hardens Händen zu bekommen. Und ähnlich wie im vergangenen Jahr werden die Warriors viel switchen, um die Dreier wegzunehmen.

Dann müssen die Big Man der Dubs im Eins-gegen-Eins abliefern. Setzt Coach Steve Kerr deshalb vermehrt auf Kevon Looney? Der gilt als einer der besseren Switching-Bigs und hat bereits in der Vergangenheit einen immerhin soliden Job gegen Harden gemacht. Hat Harden eine ähnlich durchwachsene Serie (für seine Verhältnisse) wie gegen Utah, wird es für die Rockets schwer.

Der Kader der Golden State Warriors

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Stephen CurryKlay ThompsonKevin DurantDraymond GreenKevon Looney
Shaun LivingstonJacob EvansAndre IguodalaJonas JerebkoAndrew Bogut
Quinn Cook Alfonzo McKinnieMarcus DerricksonJordan Bell

NBA Playoffs 2019: So gewinnen die Rockets die Serie

Die anvisierte Revanche der Rockets steht und fällt mit James Harden. Er muss das eigentliche Mismatch zum Beispiel mit Looney (wenn es dazu kommt) mit aggressiven Drives bestrafen. Fällt zudem sein Dreier, ist das unnachahmliche Scoring des Bärtigen die größte Waffe Houstons.

Doch alleine wird er den Champion natürlich nicht besiegen können. Clint Capela muss in der Zone wüten, Chris Paul darf sich nicht verletzen und die restlichen Rollenspieler müssen vor allem von Downtown eine ständige Gefahr ausstrahlen. Dort wird Harden sie finden, wenn GSW tatsächlich den Ball aus seinen Händen forcieren möchte. Und dann müssen sie Spiel 7 aus dem vergangenen Jahr vergessen machen.

Sowohl die Rockets als auch die Warriors haben keine allzu starke Bank, der Vorteil könnte in dieser Kategorie dank Austin Rivers, Danuel House oder Kenneth Faried dennoch bei Houston liegen. Ein weiterer Bonus: Houston hatte drei Tage Pause vor dem Start der Serie, die Warriors aufgrund ihrer Sechs-Spiele-Serie gegen die Clippers nur einen.

Sind Harden und CP3 also im Vollbesitz ihrer Kräfte, könnten sie die Warriors tatsächlich von ihrem Thron stoßen. Defensiv dürfen die Rockets allerdings nicht so viele offene Würfe erlauben. Die Jazz bekamen in der ersten Runde die mit Abstand meisten als offen deklarierten Würfe - trafen aber nur mickrige 26 Prozent davon. Solche Möglichkeiten lassen sich die Warriors wohl eher nicht entgehen.

Der Kader der Houston Rockets

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Chris PaulJames HardenEric GordonP.J. TuckerClint Capela
Austin RiversIman ShumpertDanuel HouseGary ClarkKenneth Faried
Gerald Green Vincent EdwardsNene
Isaiah Hartenstein

Warriors vs. Rockets: Wer gewinnt die Serie?

Der berühmt-berüchtigte Schalter wurde von den Warriors in dieser Saison scheinbar bereits das ein oder andere Mal umgelegt, jedes Mal schnappte er aber relativ schnell zurück in den Relax-Modus. Golden State nahm die Clippers in Runde eins nicht wirklich ernst - das wird gegen die Rockets nicht passieren.

Darf es auch nicht. Im Gegensatz zur Serie gegen LAC darf sich der amtierende Champion gegen Houston keinerlei Verschnaufpausen erlauben. Harden, CP3 und Co. sind eine ernsthafte Gefahr für die Warriors, es wird eine enge Serie. Letztlich sollten sich die Dubs auch dank des Heimvorteils aber knapp durchsetzen. Prognose: Warriors in 7.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung