Suche...
NBA

NBA: Mavericks-Coach Rick Carlisle lobt Kristaps Porzingis - Sarkasmus wegen Dennis Smith Jr.

Rick Carlisle hat die Arbeit von Kristaps Porzingis gelobt.

Kristaps Porzingis kehrte erstmals nach dem Trade von den New York Knicks zu den Dallas Mavericks in den Big Apple zurück, wenn auch nur nach Brooklyn. Der Lette sprach zwar nicht mit den Medien, dafür tat dies aber Coach Rick Carlisle, der Porzingis Einstellung lobte, ein Comeback in dieser Saison aber ausschloß. Zu Dennis Smith Jr. verfiel der Coach dagegen in Sarkasmus.

"Er macht viel hinter den Kulissen", berichtete Coach Carlisle vor dem Spiel bei den Brooklyn Nets. "Er ist ein unglaubliches Talent. Er arbeitet hart und ist sehr detailbesessen. Das sind alles vielversprechende Komponenten, die darauf hindeuten, dass er mal unglaublich gut wird", führte Carlisle weiter aus.

Die Mavs werden aber sehr vorsichtig mit dem Letten umgehen. Laut des Mavs-Coaches wird Porzingis in dieser Spielzeit definitiv kein Spiel mehr machen und auch nicht mehr ins reguläre Team-Training einsteigen. "Er macht seine Workouts und wird immer aggressiver im Eins-gegen-Eins, auch mit ein bisschen Kontakt gegen unsere Assistants", berichtete Carlisle von den Trainingseinheiten.

Gleichzeitig betonte der Coach auch noch einmal, dass es nie geplant war, dass Porzinigs in dieser Saison noch einmal auf das Feld zurückkehren würde. Außerdem wurde Carlisle auch auf Dennis Smith Jr. angesprochen, der im Zuge des Porzingis-Trades von Dallas zu den Knicks verschifft wurde.

Dabei umschiffte Carlisle gekonnt die Frage, warum DSJ in Dallas letztlich nicht funktionierte. "Aber das hat er doch?! In seinem letzten Spiel für uns hat er ein Triple-Double aufgelegt", so der leicht sarkastische Coach. Ansonsten gab es für die Mavs an diesem Abend wenig zu lachen, sieht man einmal von einem Halfcourt-Shot von Luka Doncic ab. Die Mavs gerieten bei den Nets mit 88:127 unter die Räder.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung