Suche...
NBA

NBA-News: Golden State Warriors - Jordan Bell entschuldigt sich nach Suspendierung

Von SPOX
Jordan Bell hat sich für seinen Hotel-Streich entschuldigt.

Jordan Bell wurde von den Golden State Warriors für ein Spiel suspendiert, nachdem dieser die Regeln des Teams missachtet hatte. Der Big Man entschuldigte sich nun für sein Verhalten und gab an, dass er sich lediglich einen Spaß erlauben wollte.

"Ich habe die Situation falsch eingeschätzt und dabei einen Fehler gemacht", gab sich Bell vor dem Spiel bei den Minnesota Timberwolves kleinlaut. "Ich dachte, dass es lustig war, aber das war es nicht."

Was Bell genau tat, erklärte er nicht und auch die Warriors hielten sich in den vergangenen Tagen bedeckt. Laut The Athletic ließ Bell aber wohl eine Hotelrechnung auf den Namen von Assistant Coach Mike Brown laufen. Um was es sich damit handelte, ist aber nicht bekannt.

"Ich entschuldige mich noch einmal bei allen, die involviert waren", fügte Bell weiter an. "Das waren hektische Tage, war aber irgendwie auch lustig. Man erkennt die Macht des Internets, der sozialen Medien, die jeden möglichen Unsinn verbreiten. Die Leute stellen einfach nur wilde Vermutungen an", ärgerte sich Bell über die teils heftigen Reaktionen."

Dass die Episode Bells Zukunft bei den Warriors beeinflussen wird, glaubt der 24-Jährige jedoch nicht. "Das wird mein Spiel nicht stören. Wir haben auch noch nicht über einen neuen Vertrag gesprochen, also genieße ich jetzt erst einmal die Zeit hier." Bell wird im Sommer Restricted Free Agent, die Warriors könnten also jedes Angebot matchen und den Forward halten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung