Suche...

NBA-Stars mit einem Triple-Double bei March Madness

 
March Madness ist im vollen Gange, darum blicken wir zurück, welche NBA-Stars beim Wahnsinn im März bisher ein Triple-Double verbuchen konnten. Kleiner Spoiler: es ist eine erlesene Auswahl!
© getty
March Madness ist im vollen Gange, darum blicken wir zurück, welche NBA-Stars beim Wahnsinn im März bisher ein Triple-Double verbuchen konnten. Kleiner Spoiler: es ist eine erlesene Auswahl!
Anlass dafür ist natürlich die Gala von Ja Morant, der mit 17 Punkten, 11 Rebounds und 16 Assists glänzen konnte. Das letzte Triple-Double bei March Madness liegt nun bereits sieben Jahre zurück ...
© getty
Anlass dafür ist natürlich die Gala von Ja Morant, der mit 17 Punkten, 11 Rebounds und 16 Assists glänzen konnte. Das letzte Triple-Double bei March Madness liegt nun bereits sieben Jahre zurück ...
Draymond Green (Michigan State): 24 Punkte, 12 Rebounds und 10 Assists in der zweiten Runde im Jahr 2012 gegen Long Island University.
© getty
Draymond Green (Michigan State): 24 Punkte, 12 Rebounds und 10 Assists in der zweiten Runde im Jahr 2012 gegen Long Island University.
Draymond Green (Michigan State): 23 Punkte, 11 Rebounds und 10 Assists in der zweiten Runde im Jahr 2011 gegen UCLA.
© getty
Draymond Green (Michigan State): 23 Punkte, 11 Rebounds und 10 Assists in der zweiten Runde im Jahr 2011 gegen UCLA.
Cole Aldrich (Kansas): 13 Punkte, 20 Rebounds und 10 Blocks in der zweiten Runde im Jahr 2009 gegen Dayton.
© getty
Cole Aldrich (Kansas): 13 Punkte, 20 Rebounds und 10 Blocks in der zweiten Runde im Jahr 2009 gegen Dayton.
Dwyane Wade (Marquette): 29 Punkte, 11 Rebounds und 11 Assists in den Regional Finals im Jahr 2003 gegen Kentucky.
© getty
Dwyane Wade (Marquette): 29 Punkte, 11 Rebounds und 11 Assists in den Regional Finals im Jahr 2003 gegen Kentucky.
Andre Miller (Utah): 18 Punkte, 14 Rebounds und 13 Assists in den Regional Finals im Jahr 1998 gegen Arizona.
© getty
Andre Miller (Utah): 18 Punkte, 14 Rebounds und 13 Assists in den Regional Finals im Jahr 1998 gegen Arizona.
David Cain (St. John’s): 12 Punkte, 11 Rebounds und 11 Assists in der ersten Runde im Jahr 1993 gegen Texas Tech.
© getty
David Cain (St. John’s): 12 Punkte, 11 Rebounds und 11 Assists in der ersten Runde im Jahr 1993 gegen Texas Tech.
Shaquille O’Neal (LSU): 26 Punkte, 13 Rebounds und 11 Blocks in der ersten Runde in Jahr 1992 gegen BYU.
© getty
Shaquille O’Neal (LSU): 26 Punkte, 13 Rebounds und 11 Blocks in der ersten Runde in Jahr 1992 gegen BYU.
Garry Grant (Michigan): 24 Punkte, 10 Rebounds und 10 Assists in der zweiten Runde im Jahr 1987 gegen North Carolina.
© getty
Garry Grant (Michigan): 24 Punkte, 10 Rebounds und 10 Assists in der zweiten Runde im Jahr 1987 gegen North Carolina.
Magic Johnson (Michigan State): 29 Punkte, 10 Rebounds und 10 Assists im Halbfinale im Jahr 1979 gegen Pennsylvania.
© getty
Magic Johnson (Michigan State): 29 Punkte, 10 Rebounds und 10 Assists im Halbfinale im Jahr 1979 gegen Pennsylvania.
Magic Johnson (Michigan State): 13 Punkte, 17 Rebounds und 10 Assists in der zweiten Runde im Jahr 1979 gegen Lamar.
© getty
Magic Johnson (Michigan State): 13 Punkte, 17 Rebounds und 10 Assists in der zweiten Runde im Jahr 1979 gegen Lamar.
Artis Gilmore (Jacksonville): 12 Punkte, 22 Rebounds und 11 Blocks in der ersten Runde im Jahr 1971 gegen Western Kentucky.
© SportsDaysPast
Artis Gilmore (Jacksonville): 12 Punkte, 22 Rebounds und 11 Blocks in der ersten Runde im Jahr 1971 gegen Western Kentucky.
Oscar Robertson gelang im NCAA Tournament gleich viermal ein Triple-Double, je zwei in den Jahren 1959 und 1960.
© getty
Oscar Robertson gelang im NCAA Tournament gleich viermal ein Triple-Double, je zwei in den Jahren 1959 und 1960.
1 / 1
Werbung
Werbung