Suche...
NBA

NBA Playoffs 2019: Alle Infos zum Modus, Spielplan, Übertragung und Livestream

Von SPOX
Die NBA Playoffs 2019 starten Mitte April und gehen bis höchstens Mitte Juni.

Die NBA-Saison 2018/19 geht langsam aber sicher in die heiße Phase, die Playoffs starten bereits am Wochenende. Holen sich die Golden State Warriors tatsächlich den dritten Titel in Folge? Bei SPOX bekommt ihr alle Infos zum Playoff-Modus, Spielplan und wo die Postseason übertragen wird.

Wann beginnen die NBA Playoffs 2019?

Nachdem in der Nacht vom 10. auf den 11. April der letzte Spieltag der Regular Season mit insgesamt elf Partien ausgetragen wird, geht nur drei Tage später die für viele Basketball-Fans schönste Zeit des Jahres los. Die erste Runde der NBA Playoffs 2019 beginnt somit am Samstag, den 13. April 2019.

Wo werden die NBA Playoffs 2019 live übertragen?

Wie auch schon in den vergangenen Jahren zeigt das Streaming-Portal DAZN die NBA Playoffs live. Der Internet-Anbieter übertragt insgesamt über 200 NBA-Spiele der Saison 2018/19, inklusive der Playoffs, Conference Finals und Finals. Des Weiteren sind auf DAZN auch die weiteren US-amerikanischen Top-Ligen NFL, NHL und MLB zu sehen.

Der Streaming-Dienst hat auch Spitzenfußball wie die Champions League und Premier League im Angebot. DAZN kostet 9,99 Euro im Monat. Es besteht jedoch die Möglichkeit, den Streaming-Dienst einen Monat lang kostenlos zu testen.

NBA Playoffs 2019: Diese Teams sind qualifiziert

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag endete die Regular Season in der NBA, die 16 Teilnehmer stehen nun fest, nachdem Detroit als letztes Team sich ein Ticket für die Postseason sicherte.

Western ConferenceEastern Conference
Golden State WarriorsMilwaukee Bucks
Denver NuggetsToronto Raptors
Portland Trail BlazersPhiladelphia 76ers
Houston RocketsBoston Celtics
Utah JazzIndiana Pacers
Oklahoma City ThunderBrooklyn Nets
San Antonio SpursOrlando Magic
L.A. ClippersDetroit Pistons

NBA Playoffs 2019: Nach welchem Modus wird gespielt?

Die jeweils besten acht Teams der Eastern und der Western Conference qualifizieren sich für die Playoffs. In der ersten Runde trifft der Erste auf den Achten der jeweiligen Conference, der Zweite auf den Siebten, der Dritte auf den Sechsten und der Vierte auf den Fünften.

Der Sieger wird in einer Best-of-Seven-Serie ermittelt, das heißt, die Teams spielen höchstens sieben Mal gegeneinander. Welches Team als erstes vier Spiele gewinnt, zieht in die nächste Runde ein. Dieser Modus zieht sich bis in die Finals durch. Das jeweils in der regulären Saison besser platzierte Team hat in jeder Serie den Heimvorteil, ein möglicherweise entscheidendes Spiel 7 wird also in eigener Halle ausgetragen.

Wann beginnen die NBA Finals 2019?

Der Start der NBA Finals ist für den 30. Mai 2019 angesetzt. Dieser Termin steht sicher fest, unabhängig davon, wie viele Spiele die jeweiligen Teams benötigen, um sich für die Finals zu qualifizieren.

NBA Playoffs 2019: Die wichtigsten Termine im Überblick

RundeFrühstmöglicher BeginnSpätmöglichster Beginn
Runde 113. April-
Conference Semifinals27./28. April29./30. April
Conference Finals12./13. Mai14./15. Mai
NBA Finals30. Mai-

Spätestens am 16. Juni findet das letzte Spiel der NBA Finals 2019 und damit auch der Saison 2018/19 statt.

Wie und wo kann ich Tickets für die NBA Playoffs 2019 kaufen?

Der offizielle Ticket-Shop für Spiele der NBA ist unter nbatickets.nba.com zu finden. Dort können auch Tickets für die NBA Playoffs online gekauft werden. Allerdings gibt es noch keinen Vorverkauf für die Playoffs 2019, da weder die genauen Paarungen noch Termine feststehen.

NBA Playoffs: Schaffen die Warriors die Titelverteidigung?

Im vergangenen Jahr sicherten sich die Golden State Warriors mit einem Sweep (4-0) in den Finals gegen die Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James den dritten Titel in vier Jahren sowie die zweite Championship in Folge. Stephen Curry, Kevin Durant und Co. könnten in dieser Spielzeit das sechste Team in der Geschichte der NBA werden, dem ein Threepeat, also drei Meisterschaften in Folge, gelingt.

In der Western Conference haben sich in der regulären Saison allerdings die Denver Nuggets und Houston Rockets in Lauerstellung gebracht, aus dem Osten wollen die Milwaukee Bucks um den griechischen Superstar und MVP-Kandidaten Giannis Antetokounmpo oder auch die Toronto Raptors mit Kawhi Leonard den Thron angreifen.

Diese Teams standen 2018 in den NBA Playoffs

Eastern Conference

PlatzTeamBilanz
1Toronto Raptors59-23
2Boston Celtics55-27
3Philadelphia 76ers52-30
4Cleveland Cavaliers50-32
5Indiana Pacers48-34
6Miami Heat44-38
7Milwaukee Bucks44-38
8Washington Wizards43-39

Western Conference

PlatzTeamBilanz
1Houston Rockets65-17
2Golden State Warriors58-24
3Portland Trail Blazers49-33
4Oklahoma CIty Thunder48-34
5Utah Jazz48-34
6New Orleans Pelicans48-34
7San Antonio Spurs47-35
8Minnesota Timberwolves47-35

NBA Playoffs 2019: Diese Deutschen Spieler sind dabei

Dirk Nowitzki wird in seiner vielleicht letzten Saison in der NBA die Playoffs mit den Dallas Mavericks verpassen. Dies gilt dementsprechend auch für Teamkollege Maxi Kleber. Dafür wird Dennis Schröder mit den Oklahoma City Thunder an der Postseason teilnehmen und auch Daniel Theis (Boston Celtics) ist mit von der Partie.

Für Moritz Wagner und Isaac Bonga, die beide für die Los Angeles Lakers auflaufen, wird die Saison dagegen Mitte April beendet sein. Isaiah Hartenstein wird zwar im Kader der Houston Rockets stehen, Einsatzzeiten werden für den deutschen Big Man aber wohl eher schwer zu ergattern sein.

NBA: LeBron James und die Lakers verpassen die Playoffs

Zum ersten Mal seit 14 Jahren wird LeBron James nicht in den NBA Playoffs dabei sein. In seinem ersten Jahr bei den Los Angeles Lakers verpasste die Traditionsfranchise aus der Stadt der Engel den Einzug in die Postseason.

In seinen ersten beiden Jahren in der Association (2003/04 und 2004/05) konnte sich der Kings damals noch mit den Cleveland Cavaliers ebenfalls nicht für die Postseason qualifizieren. Seitdem stand LeBron allerdings immer in den Playoffs (13-mal in Folge). Diese Serie wird nun nach einer enttäuschenden Saison mit den Lakers enden.

Die NBA-Champions der letzten zehn Jahre

JahrSiegerGegnerSerie
2009Los Angeles LakersOrlando Magic4-1
2010Los Angeles LakersBoston Celtics4-3
2011Dallas MavericksMiami Heat4-2
2012Miami HeatOklahoma City Thunder4-1
2013Miami HeatSan Antonio Spurs4-3
2014San Antonio SpursMiami Heat4-1
2015Golden State WarriorsCleveland Cavaliers4-2
2016Cleveland CavaliersGolden State Warriors4-3
2017Golden State WarriorsCleveland Cavaliers4-1
2018Golden State WarriorsCleveland Cavaliers4-0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung