Suche...
NBA

NBA Spielbericht: LeBron James überholt Michael Jordan - Lakers verlieren gegen Denver

Von Marc-Oliver Robbers
LeBron James zeigte sich äußert emotional, nachdem er Michael Jordan in der All-Time-Scoring List überholt hatte

LeBron James hat Michael Jordan in der All-Time-Scoring-List überholt und liegt nun auf Platz 4. Trotz seiner 31 Punkte konnten die Los Angeles Lakers (30-34) aber wieder nicht gewinnen. Die Denver Nuggets (42-21) entschieden das Spiel mit 115:99 (BOXSCORE) für sich.

Los Angeles Lakers (30-34) vs. Denver Nuggets (42-21) 99:115 (BOXSCORE)

5:38 Minuten waren im zweiten Viertel noch zu spielen, da wurde LeBron James unter dem Korb von Rajon Rondo bedient. Der Superstar legte den Ball in den Korb und wurde dabei noch von Torrey Craig gefoult. Es waren seine Punkte 13 und 14 an diesem Abend.

Er hatte soeben Michael Jordan in der All-Time-Scoring-List überholt. Fans, Mitspieler und Gegner feierten ihn und gratulierten. Nachdem er den Freiwurf versenkte, gab es eine Auszeit und ein Tributvideo wurde zu seinen Ehren auf dem Videowürfel abgespielt. Dabei wurde King James von seinen eigenen Emotionen übermannt. LeBron saß am Ende der Bank, seinen Kopf in einem Handtuch vergraben und ließ die Tränen laufen.

LeBron James überholt Michael Jordan

Selbst für jemanden, der in seiner Karriere bereits alles erreicht hat und Unmengen an Bestmarken aufgestellt hat, ist es eben noch etwas Besonderes, sein Idol in einer so bedeutenden Statistik zu überholen.

Nachdem dieses alles überfrachtende Thema abgehakt war, rückte auch das Spiel in den Vordergrund. Und da kämpfen die Lakers immer noch um die minimale Chance, die Playoffs zu erreichen. Bei der personellen Situation wird das nicht leichter. Gegen Denver musste Los Angeles auf Lonzo Ball, Brandon Ingram, Kyle Kuzma und Tyson Chandler verzichten.

Die Personalnot spülte auch Moritz Wagner in die Rotation und der deutsche Rookie machte seine Sache nach anfänglicher Nervosität - unter anderem setzte er einen Dunk auf den Ring - ordentlich. Der Big Man stand insgesamt 26 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei 11 Punkte. Isaac Bonga erhielt zwei Minuten in der Garbage Time und kam auf 2 Punkte.

Lakers-Aufholjagd wird nicht belohnt

Denver nutzte den Hype um LeBrons Rekordjagd und setzte sich im ersten Viertel früh ab. Mit einer 18-Punkte-Führung gingen die Nuggets ins zweite Viertel, aber mit fortlaufender Spieldauer bissen sich die gebeutelten Lakers besser ins Spiel. Anfang des Schlussviertels hatten sie den ehemals 23 Punkte betragenden Rückstand auf 2 Punkte eingeschmolzen.

Doch die Nuggets blieben ruhig und bauten den Vorsprung nach und nach wieder aus, auch weil die unerfahrenen Spieler an James' Seite sich zu viele Fehler leisteten. LeBron (7 Rebounds, 7 Assists) war mit 31 Punkten der Topscorer der Lakers, JaVale McGee kam auf 16 Punkte.

Auf Seiten Denvers kratzte Nikola Jokic (12 Punkte, 17 Rebounds, 8 Assists) knapp an einem Triple-Double vorbei. Alle Starter der Nuggets punkteten zweistellig. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie findet Denver zurück in die Spur. Für L.A. war es vierte Niederlage in Serie und die achte in den letzten zehn Spielen. Die Playoffs rücken in immer weitere Ferne.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung