Suche...
NBA

NBA-News: Russell Westbrook nimmt Pleite gegen Celtics auf eigene Kappe

Von SPOX

Oklahomas Russell Westbrook hat sich nach der Niederlage gegen die Boston Celtics sehr selbstkritisch geäußert. Bei der 129:134-Pleite machte der MVP von 2017 trotz Triple Double nicht seine beste Partie.

"In einem solch engen Spiel muss ich in der Schlussphase viel besser auf den Ball aufpassen", sagte Westbrook im Anschluss an das Spiel, mit Blick auf seinen folgenschweren Ballverlust acht Sekunden vor dem Ende: "Die Niederlage geht auf mich."

Beim Stand von 128:130 aus Sicht von OKC wollte Westbrook Verantwortung übernehmen und über die linke Seite den Korb attackieren. Kyrie Irving und Al Horford konnten diesen Versuch allerdings mit vereinten Kräften unterbinden und das Spiel anschließend an der Linie nach Hause bringen.

OKC-Coach Billy Donovan fand die Idee seines Schützlings allerdings gar nicht mal so schlecht: "Wenn er den Ball in der Situation nicht verliert, haben wir mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit einen offenen Dreier. Ich bin mir sicher Russell würde den Spielzug am liebsten wiederholen."

Westbrook beendete die Partie schließlich mit 22 Punkten, 12 Rebounds und 16 Assists. Dazu kamen allerdings auch 4 Turnover, von denen der letzte schlussendlich den Sieg kostete.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung