Suche...
NBA

NBA News: Markelle Fultz mit Seitenhieb gegen Philadelphia 76ers

Von SPOX
Markelle Fultz, Orlando Magic, NBA

Markelle Fultz, Neuzugang der Orlando Magic, hat bei der Einführung-Pressekonferenz Head Coach Steve Clifford für dessen Ehrlichkeit gelobt - und damit indirekt auch seinen ehemaligen Trainerstab um Brett Brown kritisiert. Derweil kann der Point Guard weiterhin nicht am Spielbetrieb teilnehmen.

Nach dem Trade, der Fultz vergangene Woche für Jonathon Simmons, einen Erstrundenpick 2020 (Top-20-geschützt) und einen Zweitrundenpick 2019 von den Philadelphia 76ers zu den Orlando Magic schickte, hat sich der Nummer-Eins-Pick von 2017 mit lobenden Worten zu seiner neuen Franchise geäußert.

"Es freut mich einfach riesig zu wissen, dass ich einen Coach habe, der dich pusht besser zu werden und dir nicht nur sagt, was du hören willst", sagte Fultz bei seiner Vorstellung in Orlando am Donnerstag. Was auf der einen Seite als Lob für Magic-Coach Steve Clifford gedeutet werden kann, ist auch ein Seitenhieb gegen Ex-Coach Brett Brown.

Markelle Fultz steht Orlando vorerst nicht zur Verfügung

Nachdem bei Fultz das Thoraric Outlet Syndrom diagnostiziert wurde, ist Fultz' Fähigkeit, seine Arme zu heben, weiterhin eingeschränkt, was ihm das Werfen erschwert. "Du verlierst das Gefühl in deinen Fingern und kannst nicht sagen, wann es passieren wird. Die Finger kribeln, werden taub. Das ist schwer zu erklären. Wenn du es nicht erlebt hast, kannst du es nicht nachvollziehen."

Der ehemalige College-Spieler der Washington Huskies stand seit seinem Draft nur in 33 Partien für die 76ers auf dem Parkett. In der aktuellen Saison kommt Fultz in 19 Spielen auf 8,2 Punkte, 3,7 Rebounds un 3,1 Assists. Insbesondere die Dreierquote (28,6 Prozent) und Freiwurfquote (56,8 Prozent) sind katastrophal und wohl auf seine Verletzung zurückzuführen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung