Suche...
NBA

NBA News: LeBron James lobt Zion Williamson: "Ich liebe es, was er macht"

Von SPOX
Zion Williamson, Duke Blue Devils, NCCA

NBA-Superstar hat Zion Williamson, College-Spieler von Duke, in höchsten Tönen gelobt. Beim Spiel der Blue Devils bei den Virginia Cavaliers am vergangenen Samstag beobachtete James den als Nummer-Eins-Pick gehandelten Williamson aus nächster Nähe und war überaus beeindruckt.

Im Spiel bei den Cavaliers (81:71) zeigte Williamson jene Allround-Fähigkeiten, die ihn hinsichtlich des Drafts so begehrt machen. In 36 Minuten legte der Flügelspieler 18 Punke, 5 Rebounds, 5 Assists, 3 Steals und 3 Blocks auf - gekrönt von einem Block, bei dem er Virginias De'Andre Hunter bei einem Dreierversuch übel abräumte.

James, der an vergangenen Wochenende mit den Los Angeles Lakers bei den Philadelphia 76ers antrat, wollte sich gemeinsam mit einigen seiner Teamkollegen das College-Spitzenspiel im nur 35 Flugminuten entfernten Charlottesville nicht entgehen lassen und bereute seine Entscheidung nicht: "Der Ausflug war ein No-Brainer", sagte der King zu Dave McMenamin von ESPN.

Angesprochen auf Williamson geriet LeBron regelrecht ins Schwärmen: "Was mich beeindruckt? Seine Agilität, seine Schnelligkeit, wie stark er für seine Größe ist, die Art und Weise, wie er sich bewegt. Jeder kann seine Athletik sehen, das ist unfassbar." Mit seinen körperlichen Voraussetzungen und seiner Spielweise ziehen viele Scouts Parallelen zu James als eines der besten College-Prospects aller Zeiten.

LeBron James schwärmt von den Duke Blue Devils

Aber nicht nur Williamson hinterließ beim King einem bleibenden Eindruck: "Ich liebe es, was diese Jungs da draußen machen. Ich liebe was Zion und RJ und Cam und Tre machen." Damit spielte James auf Williamsons Teamkollegen R.J. Barrett (26 Punkte, 6/10 3FG), Cam Reddish (17 Punkte, 5/8 3FG) und Tre Jones (13 Punkte, 7 Assists) an, die mit Ausnahme von Jones allesamt in der Top 5 des diesjährigen Drafts gehandelt werden.

Der Hype, der momentan um Williamson herrscht, erinnere James an seine eigene Zeit als Teenager zurück. "Ich kann das nachempfinden, wie er seit seiner High School-Zeit behandelt wird und jeder ihn mit diesem und jenem vergeichen will. Die beste Sache, die ich bei ihm beoachtet habe, ist, dass er ein guter Junge ist. Es scheint, dass er in seinem Kopf sehr klar ist."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung