Suche...
NBA

NBA-News - Dwyane Wade mit Buzzer-Beater gegen Warriors: "Gefreut wie ein kleines Kind"

Von Philipp Jakob
Dwyane Wade versenkt gegen die Warriors einen irren Buzzer-Beater zum Sieg.

Der letzte Tanz gegen die Golden State Warriors war ein ganz spezieller: Dwyane Wade hat im letzten Duell seiner Karriere mit den Dubs einen unfassbaren Buzzer-Beater zum 126:125-Sieg für die Miami Heat versenkt. Die Freude darüber kannte beim 37-Jährigen keine Grenzen.

"Das ist was Besonderes für mich", erklärte Wade im Anschluss an seine Heldentaten gegen den amtierenden Champion. "Natürlich haben wir als Team diesen Sieg unbedingt gebraucht, jeder hat dafür gekämpft."

Die Heat gingen mit drei Niederlagen in Folge im Rücken in das Duell mit den Warriors, selbst gegen die Suns, das aktuell schlechteste Team der Association, hagelte es zuletzt eine Pleite. Miami schien motiviert, diese Schmach wieder gut machen zu wollen.

In der ersten Halbzeit erarbeitete sich das Team aus dem Süden Floridas einen 24-Punkte-Vorsprung, schenkte diesen wieder her, nur um in den finalen Sekunden von Wade gerettet zu werden: "Ich war schon so oft in dieser Situation und ganz oft geht der Wurf nicht rein. Und dann treffe ich diesen einbeinigen Wurf, das ist verrückt."

Dwyane Wade feiert Buzzer-Beater "wie ein kleines Kind"

Verrückt - das umschreibt den Gamewinner ziemlich gut. Flash hatte eigentlich schon die Kontrolle über den Ball verloren, bekam ihn aber irgendwie wieder in die Hände und schickte den Spalding aus der Drehung von einem Bein mit Ablauf der Uhr Richtung Korb. Der Bank-Shot von Downtown war tatsächlich drin - Sieg für die Heat.

"Das war definitiv einer der schwersten Gamewinner, die ich getroffen habe", sagte D-Wade. "Ich erinnere mich an einen, den Kobe Bryant vor vielen Jahren über mich in L.A. getroffen hat. Ich konnte nicht verstehen, wie er vom top of the key übers Glas getroffen hat. Selbe Sache. Es hat keinen Sinn gemacht, aber es war etwas Besonderes."

Nach dem Buzzer-Beater rasteten nicht nur die Fans, sondern auch die Spieler auf dem Parkett komplett aus. Auch in den sozialen Netzwerken freuten sich NBA-Stars über den tollen Moment. Derweil verfolgten die Heat-Teamkollegen den feiernden Wade, der insgesamt auf 25 Punkte und 7 Rebounds kam, im Vollsprint über den Court. Der Veteran habe sich laut Justise Winslow "gefreut wie ein kleines Kind."

Stephen Curry voller Bewunderung über Wades Gamewinner

"Es war großartig, das vor unseren Fans zu machen", bestätigte Wade. "Das war ein lustiger Moment. Ich habe Steph [Curry] gesagt, dass ich das auf meinem Weg aus der Liga nochmal gebraucht habe."

Auch Curry selbst zeigte sich voller Bewunderung über den Gamewinner. "Es gab viele grinsende Gesichter - frustrierte Grinser von unserem Standpunkt aus", sagte der Warriors-Star. "Aber es war etwas ganz Besonderes, wie er dieses Play gemacht hat in seinem letzten Jahr in dieser Arena. Irgendwie war es cool, das zu sehen, auch wenn wir verloren haben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung