Suche...
NBA

Toni Kroos von Real Madrid exklusiv: "Hype um Luka Doncic ist berechtigt"

Toni Kroos ist leidenschaftlicher Basketball-Fan und drückt den Dallas Mavericks in der NBA die Daumen.

Toni Kroos kommt mit Real Madrid nach einem durchwachsenen Saisonstart immer besser in Fahrt. In der Primera Division liegen die Königlichen nur noch sechs Zähler hinter dem FC Barcelona und in der Champions League steht das Starensemble vor dem Einzug ins Viertelfinale. Nichtsdestotrotz bleibt für Kroos weiterhin Zeit für seine zweite große Leidenschaft: die NBA.

Der 29-Jährige ist großer Basketball-Fan und drückt den Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki und Luka Doncic die Daumen. Kurz vor dem All-Star Game (Montag, 18. Februar, ab 2 Uhr live auf DAZN) spricht der Nationalspieler im exklusiven Interview mit SPOX über den Hype um den slowenischen Wonderboy, die vielleicht letzte Saison von Nowitzki und das Drama rund um die Trade Deadline.

Herr Kroos, Sie interessieren sich sehr für die NBA, sind ein glühender Fan der Dallas Mavericks. Wie haben Sie den Trade-Wahnsinn der letzten Wochen erlebt?

Kroos: Ich bin natürlich immer informiert. Das ist schon ein Wahnsinn, den man sich, übertragen auf den Fußball, gar nicht vorstellen kann. Ich habe das Spiel der Mavs geschaut, wo Harrison Barnes während des Spiels getradet wurde und deshalb das letzte Viertel nicht mehr zu Ende spielte. Das ist schon ein bisschen übertrieben und für uns Europäer ein ungewöhnliches Business, hält den Unterhaltungswert aber definitiv hoch.

Was trauen Sie dem neuen Mavs-Kader zu?

Kroos: Die Mavs haben sich zukunftsmäßig sicherlich nicht verschlechtert. Für den Moment aber wahrscheinlich schon, weil Kristaps Porzingis in dieser Saison wohl nicht mehr spielen kann. Aber ich glaube, wenn du so einen Spieler holen kannst, der im Normalfall einige Jahre da ist und das Zeug hat, eines Tages vielleicht Dirk (Nowitzki) zu ersetzen, dann musst es machen. Ich denke, dass die Verantwortlichen da auch vorausschauend entschieden haben, weil es in dieser Saison wohl eher schwierig mit den Playoffs wird.

Luka Doncic wird regelrecht gehypt. Sie kennen Ihn ja noch persönlich aus Madrid. Wie begeistert sind Sie von dem Jungen?

Kroos: Für uns in Europa läuft die NBA natürlich nicht immer zur christlichsten Uhrzeit. Ich habe zuletzt aber die Möglichkeit gehabt, mir drei, vier Spiele in voller Länge anzusehen und muss sagen, dass der Hype um ihn vollkommen berechtigt ist. Ich sehe keine Limits bei ihm. Er kann einfach alles: Werfen von Draußen, Mitteldistanz zum Korb. Er kann sich auch in jeder Millisekunde umentscheiden, weil er gefühlt das ganze Parkett im Blick hat. Ein fantastischer Spieler.

Die Statistiken von Luka Doncic in seiner Rookie-Saison

SpieleMinutenPunkteReboundsAssistsFG%Dreier
5532,220,77,25,643 Prozent34,8 Prozent

Für Dirk Nowitzki ist es wohl die letzte Saison. Was haben Sie sich für Ihr Leben als Sportler von ihm abgeschaut?

Kroos: Dass man, egal welchen Erfolg man hat, immer ein ganz normaler Typ bleiben kann. Das kann sich Dirk ganz groß auf die Fahne schreiben. Und dass man versuchen sollte, so lange wie möglich Spaß am Sport zu haben. Sonst würde er jetzt sicherlich nicht mehr Basketball spielen. Man merkt einfach, dass er immer noch Spaß an dem hat, was er macht - und wenn er nur zehn Minuten spielt. Ich finde es schön, dass er das so genießt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung