Suche...
NBA

NBA Ergebnisse: New York Knicks schocken Magic mit Comeback-Sieg

Von Philipp Jakob
Die New York Knicks feiern gegen Orlando den zweiten Erfolg in Serie.

Die Orlando Magic sehen beim Auswärtsspiel im Madison Square Garden lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Doch die bärenstarke Bank der New York Knicks startet das Comeback der Hausherren - und sorgt schließlich für den zweiten Knicks-Sieg in Serie.

New York Knicks (13-48) - Orlando Magic (29-34) 108:103

In den Anfangsminuten machten die Magic direkt einmal klar, wer der Favorit in dieser Partie ist und wer nach den 48 Minuten das Parkett als Sieger verlassen soll. Die Gäste aus Florida starteten mit 7:1 in die Partie, am Ende des ersten Viertels lag Orlando mit 34:20 in Front.

Dieser Vorsprung wuchs im zweiten Abschnitt zwischenzeitlich bis auf 16 Zähler an, doch eine Vorentscheidung war das noch lange nicht. Das lag in erster Linie an der überragenden Bank der Knicks. Angeführt von Emmanuel Mudiay starteten die Reservisten das Comeback, zur Halbzeit war die Partie wieder ausgeglichen.

Als gegen Ende des dritten Durchgangs erneut die Magic-Starter das Heft in die Hand nahmen, setzte sich Orlando wieder bis auf 14 Punkte ab. Vor allem Nikola Vucevic (26 Punkte, 11 Rebounds, 6 Assists, 12/19 FG) oder Aaron Gordon (26 und 7) machten in dieser Phase ordentlich Druck, während die Starting Five der Knicks auf ganzer Linie enttäuschte.

Jeder Akteur aus der ersten Fünf stand am Ende des Abends bei mindestens -9, bei Rookie Kevin Knox (8 Punkte, 3/16 FG) waren es sogar -18. Auch Dennis Smith Jr. (9 Punkte, 3/10 FG, -16) hatte mit einigen Problemen zu kämpfen. Ganz anders dagegen die Knicks-Bank.

Mudiay und Co. entschieden das Duell der Reservisten mit schier unfassbaren 75:7 für sich - und so wurde es im Schlussabschnitt noch einmal spannend. Erst gut drei Minuten vor dem finalen Buzzer gingen die Knicks erstmals an diesem Abend in Führung (101:100), anschließend legten Henry Ellison (13, 9 und 5) mit einem Dreier und Mudiay mit zwei Freiwürfen nach.

Zwar konnte Terrence Ross mit seinem einzigen Triple des Abends (3 Punkte, 1/10 FG) nochmal verkürzen, New York machte den dritten Erfolg im vierten Spiel aber schließlich von der Linie perfekt. Mudiay war mit 19 Zählern (+23) bester Scorer der Knicks, auch Mitchell Robinson (17, 14 Bretter und 6 Blocks) oder Allonzo Trier (18, +21) machten einen richtig guten Job.

Toronto Raptors (45-17) - Boston Celtics (37-24) 118:95 (Analyse)

Denver Nuggets (42-18) - Oklahoma City Thunder (38-22) 121:112 (Analyse)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung